Nach 1:7 noch 6:8

Hamburg Freezers „frieren Pinguine ein“Hamburg Freezers „frieren Pinguine ein“
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Die Hamburg Freezers haben am Mittwochabend ihre

Partie des 30. DEL-Spieltags mit 6:8 (0:2, 1:5, 5:1) in Wolfsburg

verloren. Nach einem 1:7-Rückstand starteten die Männer von Paul

Gardner eine furiose Aufholjagd und kamen bis auf einen Treffer

wieder an die Grizzly Adams heran, doch John Laliberte (60.)

zerstörte mit seinem Schuss ins leere Freezers-Gehäuse alle Hoffnung

der Hamburger auf einen Punktgewinn.



Die 1769 Zuschauer sahen zunächst zwei von den Hausherren

dominierte Drittel: Ken Magowan (7.), Kai Hospelt (11.), Sebastian

Furchner (23./26./29.) und Norm Milley (28.) machten das halbe

Dutzend voll, Freezers-Trainer Paul Gardner brachte daraufhin

Torhüter Domenic Bartels für Martin Fous ins Spiel. Jere Karalahti

(34.) erzielte den ersten Hamburger Treffer, welchen John Laliberte

(39.) mit dem 7:1 beantwortete. Im letzten Abschnitt drehten dann die

Hamburger auf: Alexander Barta (45.), Thomas Pielmeier (47.), John

Tripp (57./58.) und Clarke Wilm (60.) brachten die Freezers wieder in

die Partie, ehe John Laliberte (60.) das Spiel entschied.



Toni Krinner (Trainer Grizzly Adams Wolfsburg): "Ich habe heute

zwei Spiele gesehen. Die ersten beiden Drittel haben wir super

gespielt: Wir waren diszipliniert und konzentriert, haben uns Chancen

erspielt und genutzt. Die letzten 20 Minuten waren hingegen völlig

untypisch für uns. Einige Spieler wurden ihren Ansprüchen überhaupt

nicht gerecht, da fehlen mir die Worte. Die einzig positive

Erfahrung, die wir da gemacht haben, ist, dass ein Eishockeyspiel

auch nach einer 7:1-Führung noch lange nicht vorbei sein muss!"



Paul Gardner (Trainer Hamburg Freezers): "Gratulation an

Wolfsburg. Die ersten 40 Minuten haben wir sehr schlecht gespielt.

Auch Martin Fous sah bei einigen Treffern unglücklich aus und hat

seine Chance nicht genutzt. Dazu kamen einige merkwürdige

Schiedsrichter- sowie Zeitnehmerentscheidungen. Das war ein sehr

frustrierendes Spiel heute."



Endergebnis: Grizzly Adams Wolfsburg - Hamburg Freezers 8:6 (2:0,

5:1, 1:5)



Tore:


1:0 - 06:31 - Magowan (Furchner, Alavaara) - PP1

2:0 - 10:00 - Hospelt (Morczinietz, Sloan) - EQ

3:0 - 22:27 - Furchner (Fischer, Laliberte) - EQ

4:0 - 25:23 - Furchner (Laliberte, Ulmer) - EQ

5:0 - 27:32 - Milley (Magowan, Sloan) - EQ

6:0 - 28:38 - Furchner (Fischer, Laliberte) - EQ

6:1 - 33:27 - Karalahti (Barta, Saggau) - EQ

7:1 - 38:19 - Laliberte (Milley, Sarno) - PP1

7:2 - 44:20 - Barta (Ratchuk) - EQ

7:3 - 46:25 - Pielmeier (Retzer, Ratchuk) - EQ

7:4 - 56:32 - Tripp (Barta, Ratchuk) - PP2

7:5 - 57:04 - Tripp (Barta, Wilm) - PP1

7:6 - 59:06 - Wilm (Fortier, Tripp) - PP1/sechster Feldspieler

8:6 - 59:48 - Laliberte (Furchner, Ratchuk) - EQ/Empty Net



Strafen: Wolfsburg: 15 Minuten + 20 Minuten Fischer - Hamburg: 8

Minuten + 10 Minuten Retzer


Schüsse: Wolfsburg: 17 (7 - 8 - 2) - Hamburg: 34 (10 - 9 - 15)


Schiedsrichter: Daniel Piechaczek (Daniel Ratz, Gregor Sochiera)


Zuschauer: 1769


💥 Alle Highlights der Champions Hockey League kostenlos 🤩
👉 auf sportdeutschland.tv
4:1-Auswärtssieg in Ingolstadt
Löwen Frankfurt sichern Klassenerhalt

Mit einer engagierten Leistung und einem Tor im richtigen Moment retten die Löwen Frankfurt ihre Saison....

DEL am Freitag
Nürnberg Ice Tigers erreichen Pre-Play-offs – Augsburger Panther vor Abstieg

​War das der entscheidende Schritt in Richtung DEL-Hauptrundensieg für die Fischtown Pinguins Bremerhaven? Der Tabellenführer besiegte die Augsburger Panther mit 4:0...

Ein Zeichen der internationalen Anerkennung und Ehre fürs deutsche Eishockey
Straubing Tigers nehmen am 96. Spengler Cup teil

Die Straubing Tigers wurden offiziell zum Spengler Cup 2024 eingeladen....

Vorschau 50. Spieltag der PENNY DEL
Spannung in der DEL: Kampf um Playoff-Plätze intensiviert sich in der 50. Runde mit Schlüsselduellen

In der Deutschen Eishockey Liga (DEL) steuert die Jubiläumssaison auf ihren Höhepunkt zu....

6:2-Erfolg bei Schlusslicht Augsburger Panther
Die DEL am Mittwoch: Mannheim macht Schritt Richtung direkte Playoff-Qualifikation

Die Adler Mannheim lösen ihre Pflichtaufgabe beim Tabellenletzten Augsburger Panther mit 6:2 und machen damit den Kampf um die direkte Playoff-Qualifikation spannend...

3:2-Heimsieg im Shootout
ERC Ingolstadt siegt erstmals in dieser Saison gegen Bremerhaven

Die Fischtown Pinguins Bremerhaven waren das einzige Team, gegen das der ERC Ingolstadt in dieser Saison noch nicht gewonnen. Das änderte sich, weil ein lange verlet...

DEL Vorschau für Dienstag und Mittwoch
Kampf um Playoffs und Klassenerhalt für die Panther steht im Mittelpunkt

​Am kommenden Dienstag und Mittwoch werden die noch ausstehenden Partien des 45. Spieltag der PENNY DEL ausgespielt....

PENNY DEL am Sonntag
Kölner Haie gewinnen Rheinderby gegen Düsseldorfer EG nach Penaltyschießen – DEL-Playoff-Rennen spitzt sich zu

In der PENNY DEL kam es am Sonntag zu entscheidenden Momenten im Kampf um die Playoff-Plätze und den Klassenerhalt...

DEL Hauptrunde

Freitag 01.03.2024
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
5 : 0
Kölner Haie Köln
Straubing Tigers Straubing
4 : 1
Eisbären Berlin Berlin
Iserlohn Roosters Iserlohn
1 : 3
EHC Red Bull München München
ERC Ingolstadt Ingolstadt
1 : 4
Löwen Frankfurt Frankfurt
Fischtown Pinguins Bremerhaven
4 : 0
Augsburger Panther Augsburg
Adler Mannheim Mannheim
1 : 4
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
Nürnberg Ice Tigers Nürnberg
5 : 3
Düsseldorfer EG Düsseldorf
Sonntag 03.03.2024
Fischtown Pinguins Bremerhaven
- : -
Adler Mannheim Mannheim
Augsburger Panther Augsburg
- : -
Düsseldorfer EG Düsseldorf
Löwen Frankfurt Frankfurt
- : -
Iserlohn Roosters Iserlohn
ERC Ingolstadt Ingolstadt
- : -
Kölner Haie Köln
EHC Red Bull München München
- : -
Eisbären Berlin Berlin
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
- : -
Straubing Tigers Straubing
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
- : -
Nürnberg Ice Tigers Nürnberg
Kostenloser 3D-Konfigurator
Eishockey Trikot selbst gestalten!

Beste Wettquoten für die DEL
Aktuelle DEL Wetten & Wettanbieter