Nach 1:3 noch 5:3

Am Ende jubelten die Freezers - Foto: Carsten Schürenberg © STOCK4press Am Ende jubelten die Freezers - Foto: Carsten Schürenberg © STOCK4press
Lesedauer: ca. 1 Minute

Zu Beginn der Partie hatte Chad Bassen (6.) die Freezers in Führung gebracht. Hamburg verpasste nach dem Wechsel das zweite Tor, so dass Ingolstadt die Partie binnen 111 Sekunden durch Joe Motzko (33./Penalty) und Thomas Greilinger (35.) drehen konnte. Patrick Buzas (36.) erhöhte wiederum nur 26 Sekunden später gar auf 3:1 für die Panther. Doch die Freezers schlugen durch Treffer von Patrick Traverse (45.), Colin Murphy (46.), Aleksander Polaczek (51.) und Michel Ouellet (60.) zurück. Noch in der Nacht reisen die Hamburger zurück in die Hansestadt. Die nächste Trainingseinheit steigt am Donnerstag, 3. März um 10 Uhr in der Volksbank Arena, die nächste DEL-Partie am Freitag, 4. März um 19.30 Uhr gegen die Krefeld Pinguine.

Stimmen

Benoit Laporte (Trainer Hamburg Freezers): „Wir sind sehr glücklich über die drei Punkte, die wir mit nach Hamburg nehmen können. Diesen Sieg haben wir uns hart erarbeitet. Leider haben andere Personen auf dem Eis zwischenzeitlich Einfluss auf den Spielverlauf genommen, das gefällt mir nicht besonders.“

Rich Chernomaz (Trainer ERC Ingolstadt): „Ich kann nicht sagen, dass wir heute schlecht gespielt haben. Wir waren aber auch nicht besonders gut. Der Unterschied zwischen dem zweiten und dem dritten Drittel war unser Einsatz. Wir haben gesehen was passiert, wenn wir nicht kämpfen.“

Aleksander Polaczek (Torschütze Hamburg Freezers): „Im ersten Drittel waren wir überlegen, haben nach dem Wechsel dann aber den zweiten Treffer verpasst. Ingolstadt ist besser in die Partie gekommen, wir wurden nachlässig und haben Fehler gemacht. Doch in der zweiten Pause haben wir uns zusammengerauft und gesagt: „Hey, das ist vielleicht unsere letzte Chance. Wir stehen mit dem Rücken zur Wand, eine Hand ist auch noch festgebunden. Lass uns rausgehen und Spaß haben!“ Ich wusste, dass wir nicht aufgeben. Alle haben sich dann voll reingehauen!“

DEL Hauptrunde

Donnerstag 19.09.2019
Thomas Sabo Ice Tigers Nürnberg
- : -
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
Freitag 20.09.2019
Eisbären Berlin Berlin
- : -
Kölner Haie Köln
Adler Mannheim Mannheim
- : -
EHC Red Bull München München
ERC Ingolstadt Ingolstadt
- : -
Krefeld Pinguine Krefeld
Augsburger Panther Augsburg
- : -
Düsseldorfer EG Düsseldorf
Iserlohn Roosters Iserlohn
- : -
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
Straubing Tigers Straubing
- : -
Fischtown Pinguins Bremerhaven
Jetzt die Hockeyweb-App laden!
Aktuelle Online Eishockey DEL Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL