Murray bisher ohne Beschwerden

Scorpions erlegen tapfer kämpfende WölfeScorpions erlegen tapfer kämpfende Wölfe
Lesedauer: ca. 1 Minute

Deutlich früher als erwartet ist Neu-Scorpion Marty Murray ins Eistraining mit der Mannschaft

eingestiegen. Seinem Knie kann er noch keine Vollbelastung zumuten. Nur langsam wird das Pensum

gesteigert. Dennoch ist er im Interesse einer möglichst schnellen Integration ins Team sowie im

wahrsten Wortsinne „mittendrin statt nur dabei“. Um ein möglichst kontaktloses Training zu

gewährleisten und hierdurch das mit seiner Verletzung verbundene Risiko zu minimieren, trägt Marty

Murray als einziger ein leuchtend orangefarbenes Trainings-Jersey. Seine Kollegen sind somit stets

optisch gewarnt. Positiv, dass das Knie bislang keinerlei negative Reaktionen zeigt. Bei Ex-Scorpion

Marian Cisar sieht es nicht so gut aus. Der Slowake musste sich dieser Tage erneut einer Operation

an seinem lädierten Knie unterziehen.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!