Münchens Youngsters sorgen für Sechs-Punkte-WochenendeZwei Tore des 17-jährigen John Jason Peterka gegen die DEG

John Jason Peterka traf zweimal für den EHC Red Bull München gegen die Düsseldorfer EG. (Foto: GEPA pictures/DEL Photo-Sharing)John Jason Peterka traf zweimal für den EHC Red Bull München gegen die Düsseldorfer EG. (Foto: GEPA pictures/DEL Photo-Sharing)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Die Mannschaft von Don Jackson hat sich in der vergangenen Sommerpause durch zahlreiche Zu- und Abgänge verändert. Auch auf der Kapitänsposition gab es nach dem Karriereende von Michael Wolf einen neuen Spieler mit dem „C“ auf der Brust: Patrick Hager. An seiner Seite als Assistenten stehen Yannick Seidenberg und Keith Aulie. Durch die Verletzung von Seidenberg wird Daryl Boyle das zweite „A“ auf dem Trikot der Red Bulls tragen.

Viel wurde in der Sommerpause über den Kader gesprochen und darüber, wie lange die Neuzugänge brauchen würden, um sich in das System von Don Jackson einfinden zu können. Die ersten Pflichtspiele zeigten jedoch schon deutlich, welche Reife der Kader bereits zu diesem Zeitpunkt schon hatte. In der Champions Hockey League stehen nach vier Spielen schon drei Siege für München zu Buche.

Aber die DEL ist natürlich ein anderer Wettbewerb. Doch auch dort zeigten die Red Bulls bereits das Potenzial ihrer Mannschaft im Duell gegen den letztjährigen Halbfinalisten Augsburg. Vor allem die junge Generation drückte in den bisherigen Spielen schon oft ihren Stempel auf. Youngster Justin Schütz meint dazu: „Jeder versucht einfach, sein Spiel zu spielen.“

Auch im ersten Liga-Heimspiel zeigten die jungen Spieler ihr Potential. Allen voran: John Jason, genannt J.J., Peterka. Der 17-jährige Münchner überzeugte schon sowohl in der Vorbereitung als auch in der Gruppenphase der CHL durch eine für sein Alter bemerkenswerte Spielübersicht, eine nicht weniger bemerkenswerte Scheibenbeherrschung und den Drang zum Tor. In der vergangenen Saison war er in der tschechischen U19-Liga in 48 Spielen 45 Mal erfolgreich und mit 94 Punkten Topscorer. „Jason wollte von Anfang an immer besser werden. Er hat gute Mentoren“, so Red-Bulls-Coach Don Jackson über Peterka. Nach seinen ersten beiden DEL-Spielen steht Peterka mit zwei Scorerpunkten ebenfalls weit oben. „Wenn er ein Tor macht, macht er gleich noch eins oder zwei mehr“, so Mannschaftskollege Schütz über Peterkas zwei Tore. Die beiden Youngsters machten mit ihren Toren den ersten Heimsieg für die Red Bulls in der Saison 2019/20 gegen die Düsseldorfer EG perfekt. „Justin hat uns zum zweiten Mal dieses Wochenende zum Sieg gebracht. Er ist ein starker Spieler. Er nimmt auch Checks und gewinnt Pucks“, so Don Jackson über Schütz.

Die DEG hatte es schwer gegen die Red Bulls, wie auch DEG-Coach Kreis bestätigte: „München spielt sehr druckvoll. Wir hatten Mühe mit dem Druck der Münchner. Beim letzten Gegentor hatten wir einen schlechten Wechsel. Dennoch hat die Mannschaft einen Schritt nach vorne gemacht.“

Don Jackson war sichtlich zufrieden nach dem Spiel: „Wir haben gegen eine schwere Mannschaft gespielt. J.J. hat uns zurück ins Spiel gebracht. Danach haben wir weiter Druck gemacht. Die beiden Youngsters hatten heute einen großen Einfluss auf den Sieg.“