Münchens Manko: Zu wenig Tore in den HeimspielenEHC München - ERC Ingolstadt 1:3

Wieder dasselbe Manko: Zu wenig Tore in den Heimspielen - Foto: Armin Rohnen www.stock4press.deWieder dasselbe Manko: Zu wenig Tore in den Heimspielen - Foto: Armin Rohnen www.stock4press.de
Lesedauer: ca. 1 Minute

„Ich bin sehr zufrieden mit der Leistung meiner Mannschaft,“ äußerte sich Ingolstadts Coach Rich Chernomaz. Das erste Tor des Abends entschied auch die Partie. Nach einem torlosen ersten Drittel gelang dem ERC in der 37. Spielminute die Führung. „Es war ein gutes Spiel beider Teams und besonders eine hervorragende Leistung beider Torhüter,“ so Pat Cortina nach dem Spiel. Nach dem Mitteldrittel stand es 0:1 für die Gäste aus Ingolstadt und die Münchner Anhänger schlossen eine Wende des Spiels nicht aus. Doch es kam anders: Nach einem kleinen Fehler im Aufbauspiel der Münchner erzielte Derek Hahn das 2:0. „Ingolstadt hat uns im richtigen Moment abgezockt und baute seine Führung aus. Dies beweist ihre Qualität und weshalb sie den dritten Tabellenplatz inne halten,“ so Münchens Manager Christian Winkler. Gut zehn Minuten vor dem Ende gelang Ingolstadt das 3:0 und es schien alles danach, dass München nun das vierte von zehn Heimspielen ohne Torerfolg bestreitet. In den letzten Minuten der Partie setzten die Münchner auf volle Offensive und in dreifacher Überzahl erzielte schließlich Jason Ulmer 30 Sekunden vor dem Ende das 1:3. Es war zwar ein gutes Spiel „und wir haben uns Chancen herausgespielt, aber unsere Tore immer im Gegenangriff kassiert. Dies frustriert meine Spieler natürlich umso mehr. Mit dem Kampfgeist meines Teams bin ich zufrieden und wir werden weiter auf diese Art arbeiten,“ so Cortina weiter. Christian Winkler lobte das Team ebenfalls, dass eine gewisse Identität des EHC Münchens wieder zu sehen sei.

Jedoch fehlt es in den Heimspielen des EHC München an der erfolgreichen Verwertung der zahlreichen Torchancen. Wenn man nun die Heimstatistik der Bayern betrachtet, gehört diese zu den schlechtesten der Liga: In zehn Heimspielen gelangen gerade erst einmal 20 Tore. Die Quote ist eindeutig zu wenig, um die gesteckten Saisonziele zu erreichen. In den nächsten Tagen und Wochen gilt es die magere Torausbeute zu stoppen – mit einem Neuzugang?

Nach dem verletzungsbedingten Saisonende von Noah Clarke steht es nahe, dass in absehbarer Zeit neues Personal an Bord geholt wird. „Dylan Gyori wird es erst einmal nicht sein, aber selbstverständlich hätten wir Interesse an ihm, sofern er ohne Verein wäre. Am Sonntag werden wir jedoch eine Personalentscheidung bekanntgeben,“ so Christian Winkler. Ob es sich dabei um eine Vertragsverlängerung oder eine Neuverpflichtung handelt, wollte er nicht preisgeben.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

DEL Hauptrunde Gruppe

Donnerstag 25.02.2021
ERC Ingolstadt Ingolstadt
3 : 2
EHC Red Bull München München
Düsseldorfer EG Düsseldorf
2 : 3
Iserlohn Roosters Iserlohn
Freitag 26.02.2021
Fischtown Pinguins Bremerhaven
- : -
Eisbären Berlin Berlin
Augsburger Panther Augsburg
- : -
Straubing Tigers Straubing
Samstag 27.02.2021
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
- : -
ERC Ingolstadt Ingolstadt
Sonntag 28.02.2021
EHC Red Bull München München
- : -
Straubing Tigers Straubing
Iserlohn Roosters Iserlohn
- : -
Düsseldorfer EG Düsseldorf
Krefeld Pinguine Krefeld
- : -
Kölner Haie Köln
Montag 01.03.2021
Adler Mannheim Mannheim
- : -
Nürnberg Ice Tigers Nürnberg
Eisbären Berlin Berlin
- : -
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
Dienstag 02.03.2021
ERC Ingolstadt Ingolstadt
- : -
EHC Red Bull München München
Kölner Haie Köln
- : -
Iserlohn Roosters Iserlohn