München mit dem Rücken zur WandMünchen - Wolfsburg 0:2

Lesedauer: ca. 1 Minute

Auch das dritte Spiel begann mit einem Übergewicht der Grizzly Adams Wolfsburg. Die Red Bulls fanden dieses Mal deutlich besser in die Partie, mussten aber den ersten Punch erneut den Gästen überlassen, die früh in Führung gehen konnten. München gab heute nicht klein bei und spielte nach Kräften in Richtung Wolfsburger Tor, offenbarte dort aber ein weiteres Mal ihre Abschlussschwäche in den Play-offs.

Das sonst für Schwäche berüchtigte zweite Drittel bot zur Abwechslung gutes Offensiv-Eishockey, wenn auch der zu diesem Zeitpunkt verdiente Ausgleich den Red Bulls nicht vergönnt war. Felix Brückmann im Wolfsburger Tor hielt sein Team mit einigen starken Paraden in Führung. Die Münchner Fans wurden langsam „stinksauer“, denn sie wussten, dass die fortschreitende Zeit für die Gäste spielte.

München tat weiterhin mehr für die Offensive jedoch bislang ohne zählbaren Erfolg. Dies zerrte bei so manchen Spielern sichtlich am Nervenkostüm. In der 51. Minute riss genau dieses bei Yannick Seidenberg und Christoph Höhenleitner, die vor dem Wolfsburger Tor mehr als nur Höflichkeiten austauschten. Die Grizzly Adams machten das in dieser Phase sehr geschickt. Sie checkten früh vor, ließen kaum Offensivaktionen der Red Bulls zu und erzielten in der letzten Minute mit einem Empty-Net-Goal den 0:2-Endstand. „Das ist extrem frustrierend, wenn man zweimal zu Hause kein Tor erzielt. Auch wenn Eishockey-Deutschland nicht mehr an uns glaubt, glauben wir dennoch an uns“, so Alex Barta.

München liegt damit in der Best-of-Seven-Serie mit 0:3 zurück und hat somit nur noch minimale Chancen auf das Erreichen des Halbfinals. Wolfsburg hat sich mit diesem Sieg verdient drei Matchbälle erarbeitet. Münchens Coach Don Jackson war sichtlich angesäuert über die Mannschaftsleistung: „Ich bin heute sehr enttäuscht. Am kommenden Dienstag erwarte ich von jedem einzelnen so zu spielen, als ob es das letzte Spiel seines Lebens wäre.“


💥 Alle Highlights der Champions Hockey League kostenlos 🤩
👉 auf sportdeutschland.tv
Tabelle noch ungerade
Die Lage der DEL nach den Freitagspielen

​Noch ist die Tabelle der Deutschen Eishockey-Liga schief. Sechs Clubs haben erst 47, der Rest 48 Spiele absolviert. Das wird am Dienstag und Mittwoch „gerade gezoge...

Vor dem Start des 48. Spieltags in der PENNY DEL am kommenden Freitag
Spitzenspiel zwischen Schwenningen und Wolfsburg, bayerisches Lokalduell in München, zunehmender Druck auf Augsburg

...

Wolfsburg sichert entscheidende Punkte für die Playoffs, während Berlin seine Tabellenführung festigt
Wolfsburg erzielt fast Clubrekord mit 9:4 Sieg über Düsseldorf, Köln verliert erneut gegen Tabellenführer Berlin

Wolfsburg sichert sich in einem hochdynamischen Match wichtige Punkte gegen Düsseldorf, während Berlin seine Tabellenführung durch einen knappen Sieg über Köln festi...

Grizzlys Wolfsburg ehren Volkswagen-Mitarbeiter:innen mit Sondertrikots
Grizzlys Wolfsburg und Volkswagen: Sondertrikots zeigen Verbundenheit gegen Düsseldorfer EG

Grizzlys Wolfsburg ehren Volkswagen mit speziellen Trikots im Spiel gegen Düsseldorfer EG...

Großes Eröffnungsevent: SAP Garden öffnet am 27. September in München
Red Bulls eröffnen neue Arena mit NHL-Highlight gegen die Sabres

Freuen dürfen sich Eishockeyfans auf ein unvergessliches Eröffnungs-Spektakel!...

DEL Kompakt
Nürnberg Ice Tigers schaffen Distanz zum Tabellenkeller – Iserlohn Roosters gewinnen Nervenschlacht in Augsburg

Am 47. Spieltag der Deutschen Eishockey-Liga sind die Nürnberg Ice Tigers nach einem 3:2-Sieg gegen die Schwenninger Wild Wings dem Klassenerhalt sehr nahe gekommen....

DEL am Freitag
Kölner Haie drehen Spiel gegen Kellerkind Frankfurt

​Entsprächen die Leistungen der Kölner Haie den eigenen Zuschauerzahlen, die Domstädter würden wohl ihrem neunten deutschen Meistertitel entgegenstreben. Doch in der...

Neuzugang aus der österreichischen ICEHL
Fischtown Pinguins verpflichten Blaz Gregorc

Zum Ende der Transferperiode haben sich die Fischtown Pinguins die Dienste des slowenischen Nationalspielers Blaz Gregorc gesichert. Der 34-jährige Linksschütze wech...

DEL Hauptrunde

Freitag 23.02.2024
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
2 : 3
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
EHC Red Bull München München
2 : 1
ERC Ingolstadt Ingolstadt
Fischtown Pinguins Bremerhaven
5 : 4
Düsseldorfer EG Düsseldorf
Adler Mannheim Mannheim
3 : 2
Nürnberg Ice Tigers Nürnberg
Löwen Frankfurt Frankfurt
4 : 3
Augsburger Panther Augsburg
Sonntag 25.02.2024
Nürnberg Ice Tigers Nürnberg
- : -
EHC Red Bull München München
Straubing Tigers Straubing
- : -
Löwen Frankfurt Frankfurt
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
- : -
Fischtown Pinguins Bremerhaven
Augsburger Panther Augsburg
- : -
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
Adler Mannheim Mannheim
- : -
ERC Ingolstadt Ingolstadt
Düsseldorfer EG Düsseldorf
- : -
Kölner Haie Köln
Eisbären Berlin Berlin
- : -
Iserlohn Roosters Iserlohn
Kostenloser 3D-Konfigurator
Eishockey Trikot selbst gestalten!

Beste Wettquoten für die DEL
Aktuelle DEL Wetten & Wettanbieter