München im Finale ohne Maximilian Kastner, DEG künftig mit Christoph KörnerPersonalien in der DEL

Christoph Körner, hier im Trikot von Bremerhavens Kooperationspartner Crimmitschau, wechselt nach Düsseldorf. (picture alliance / Fotostand)Christoph Körner, hier im Trikot von Bremerhavens Kooperationspartner Crimmitschau, wechselt nach Düsseldorf. (picture alliance / Fotostand)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Red Bull München muss im Finale der Deutschen Eishockey Liga (DEL) gegen die Adler Mannheim auf Maximilian Kastner verzichten. Der Stürmer zog in Spiel 6 der Halbfinalserie in Augsburg eine Verletzung an der Hand zu und muss operiert werden. Kastner, der in dieser DEL-Saison in 49 Partien 14 Tore erzielte und 20 weitere vorbereitete, verpasste bereits im Februar das Champions-League-Finale in Göteborg verletzungsbedingt. Kastner feierte 2014 sein Debüt für die Red Bulls und stand seither 220 Mal für die Red Bulls in der DEL auf dem Eis. Dabei gelangen ihm 37 Tore und 49 Assists.

Neben Kastner müssen die Münchner auch weiterhin auf die Langzeitverletzten Jason Jaffray und Konrad Abeltshauser verzichten. Maximilian Daubner muss sich nach einer Unterkörperverletzung, die er sich am Dienstagabend gegen Augsburg zugezogen hat, weiteren Untersuchungen unterziehen, die Ergebnisse stehen noch aus.

DEG verstärkt sich mit Pinguins-Stürmer

Nach dem großen Umbruch mit dem Abgang von einem Dutzend Spielern kann die Düsseldorfer EG einen weiteren Neuzugang für die Saison 2019/20 vermelden. Von den Fischtown Pinguins wechselt das Stürmer-Talent Christoph Körner zu den Rot-Gelben. Der vielfache Junioren-Nationalspieler fällt mit seinen 21 Jahren unter die neue U23-Regel der Deutschen Eishockey Liga, nach der vermehrt Spieler dieser Altersklasse eingesetzt werden sollen. Körner kommt auf insgesamt 21 Einsätze für die Deutschen U17-, U18- und U20-Nationalmannschaften (vier Tore, fünf Vorlagen) und war bei der U17 und U20 auch Co-Kapitän. Der Linksschütze erhält bei der DEG zunächst einen Vertrag bis 2020. 


Der Sportliche Leiter der DEG, Niki Mondt: „Wir sind sicher, dass Christoph das Potenzial besitzt, um sich dauerhaft in der DEL durchzusetzen. Er hat eine sehr gute Eishockey-Ausbildung absolviert und für sein Alter auch schon relativ viel Erfahrung in verschiedenen Ligen. Bei uns soll er mehr Einsatzzeiten als zuletzt in Bremerhaven erhalten. Dadurch kann er sich beweisen.“ Geschäftsführer Stefan Adam: „Christoph Körner passt genau in unser Konzept, noch verstärkter auf junge Spieler zu setzen und den Kader insgesamt zu verjüngen. Wir freuen uns in Düsseldorf auf dieses Talent!“

DEL Hauptrunde

Sonntag 15.09.2019
Fischtown Pinguins Bremerhaven
5 : 0
Eisbären Berlin Berlin
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
5 : 3
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
EHC Red Bull München München
3 : 2
Düsseldorfer EG Düsseldorf
Iserlohn Roosters Iserlohn
2 : 3
Straubing Tigers Straubing
Krefeld Pinguine Krefeld
3 : 4
Augsburger Panther Augsburg
Adler Mannheim Mannheim
1 : 2
Kölner Haie Köln
ERC Ingolstadt Ingolstadt
1 : 5
Thomas Sabo Ice Tigers Nürnberg
Donnerstag 19.09.2019
Thomas Sabo Ice Tigers Nürnberg
- : -
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
Jetzt die Hockeyweb-App laden!
Aktuelle Online Eishockey DEL Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL