München gewinnt erstes FinalspielDEL kompakt

Lesedauer: ca. 1 Minute

Das Spiel war über weitere Phasen taktisch geprägt. In der zwölften Minute brachte  Jérôme Samson die Red Bulls in Führung. Doch die Wolfsburger blieben stabil und kompakt, wenngleich es immer wieder Chancen für beide Teams gab. André Reiss schickte die Partie mit seinem 1:1 in der 47. Minute schließlich in die Verlängerung. Er zog ab – und weil Münchens Goalie David Leggio die Sicht genommen war, schlug die Scheibe zum Ausgleich ein. Zuvor hatte sein Gegenüber Felix Brückmann die Wolfsburger einige Mal im Spiel gehalten. Pech hatten die Grizzlys allerdings in der Schlussphase, als die Scheibe nach einem Schuss erst an den linken, dann an den rechten Pfosten knallte. Die Verlängerung begann mit klaren Vorteilen für München. In Überzahl entschied Jeremy Dehner die Partie mit einem Schlagschuss von der blauen Linie (72.).

Tore: 1:0 (11:22) Jérôme Samson (Steve Pinizzotto, Keith Aucoin), 1:1 (46:48) André Reiss (Brent Aubin), 2:1 (71:40) Jeremy Dehner (Dominik Kahun/5-4). Strafen: München 4, Wolfsburg 12.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!