Müller landet bei den Haien

Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Kölner Haie haben eine neue Nummer 1 für die Torwartposition verpflichtet. Ab Montag steht Nationalkeeper Robert Müller beim KEC unter Vertrag. Er spielte zuletzt auf Leihbasis bei den Füchsen Duisburg, wo er am Sonntag nochmals im Kader steht, war aber bei den Adlern Mannheim unter Vertrag.

Robert Müller konnte bisher drei Deutsche Meisterschaften und einen Pokalsieg erringen. Bislang bestritt er rund 120 Länderspiele für Deutschland, nahm an mehreren Weltmeisterschaften und Olympischen Spielen teil. Die Kölner Haie einigten sich mit dem Torhüter auf eine langfristige Zusammenarbeit. Sein ab kommender Woche gültiger Vertrag läuft bis 2010.

Müller wurde am 25. Juni 1980 in Rosenheim geboren. Seine DEL-Profilaufbahn startete er in seiner Heimatstadt. Nach zwei DEL-Jahren in Rosenheim gewann Müller seine erste Deutsche Meisterschaft mit Mannheim 2001 als back-up von Mike Rosati, 2003 holte er als Stammkeeper den Titel für die Krefeld Pinguine, bei denen er insgesamt vier Spielzeiten verbrachte. Zurück in Mannheim wurde bei Robert Müller 2006 ein Hirntumor diagnostiziert. Sein sportliches Comeback konnte er an der Seite von Jean-Marc Pelletier mit dem Gewinn der Mannheimer Meisterschaft 2007 krönen.

Torhüter Travis Scott, der bisher Stammtorhüter der Haie war, will die Kölner Haie verlassen. Die Modalitäten gilt es hierbei noch zu klären.

(Foto by City-Press)