Morton Madsen zu den Hamburg FreezersDänischer Nationalspieler

Morton Madsen - Foto: Hamburg FreezersMorton Madsen - Foto: Hamburg Freezers
Lesedauer: ca. 2 Minuten

„Morten ist ein Stürmertyp, der unser Angriffsspiel weiter beleben wird“, freute sich Sportdirektor Stéphane Richer. „Er hat mit seinen 26 Jahren noch Entwicklungspotential, ist aber bereits ein Leistungsträger und Führungsspieler in der schwedischen Liga sowie der dänischen Nationalmannschaft. Morten bringt alle wichtigen Fähigkeiten mit, verfügt über genau die richtige Einstellung und geht dahin, wo es weh tut. Dazu produziert er noch zuverlässig Punkte.“

„Nach vier Jahren in der ersten schwedischen Liga war ich bereit für ein neues Abenteuer“, äußerte sich Morten Madsen. „Hamburg gehört zu den stärksten Teams in Deutschland, dazu ist das Umfeld natürlich hervorragend. Daniel Nielsen und Julian Jakobsen haben mir schon viele Dinge über die Stadt und den Klub erzählt, die mich wirklich neugierig gemacht haben. Ich hoffe, dass ich meinen Teil zum Erfolg der Freezers beitragen kann und freue mich schon jetzt auf mein erstes Spiel in der o2 World Hamburg.“

Morten Madsen wurde am 16. Januar 1987 in Rodovre (Dänemark) geboren. Nach zwei Jahren in den Jugendmannschaften von Frölunda feierte der Stürmer 2005 sein Debüt in der ersten schwedischen Liga und wurde im selben Jahr von Minnesota Wild in der vierten Runde des NHL Entry Draft an 122. Stelle verpflichtet. Von 2006 bis 2009 ging Madsen dann in Nordamerika auf Torejagd, bevor er bis zur abgelaufenen Saison das Trikot von MODO Hockey trug und dort die letzten drei Jahre lang als Assistenzkapitän fungierte. Insgesamt absolvierte der Linksschütze 230 Spiele in der schwedischen Eliteserien, in denen er 49 Tore schoss und 38 Vorlagen (87 Punkte) gab. Für Houston absolvierte der Stürmer zudem 110 AHL-Partien, schoss zehn Treffer und lieferte 34 Vorlagen. In der nordamerikanischen Nachwuchsliga QMJHL lief Madsen 68 Mal für die Victoriaville Tigres auf und markierte insgesamt 109 Punkte (35 Tore, 74 Vorlagen).

Morten Madsen ist aktueller dänischer Nationalspieler, stand bei bislang sieben Weltmeisterschaften für sein Land auf dem Eis und wird auch zum Kader der WM 2013 in Finnland und Schweden gehören. In 32 Partien erzielte der Stürmer, der zudem als Assistenzkapitän für sein Land fungiert, sieben Tore sowie sieben Vorlagen. In der kommenden Woche wird Morten Madsen gemeinsam mit seiner Freundin Caroline Hamburg einen ersten Besuch abstatten.

Folgende 18 Spieler besitzen einen Vertrag für die DEL-Saison 2013/2014

Torhüter: Dimitrij Kotschnew (2015), Niklas Treutle

Verteidiger: Christoph Schubert (2015), Daniel Nielsen (AL), Duvie Westcott (AL), Mathieu Roy (AL/2015), Kevin Schmidt, James Bettauer

Stürmer: Garrett Festerling (2015), Jerome Flaake, David Wolf (2015), Julian Jakobsen (AL), Morten Madsen (AL/2015), Matt Pettinger (AL), Nico Krämmer, Thomas Oppenheimer, Marius Möchel, Ralf Rinke

AL = Ausländerlizenz


💥 Alle Highlights der Champions Hockey League kostenlos 🤩
👉 auf sportdeutschland.tv
3:2-Heimsieg im Shootout
ERC Ingolstadt siegt erstmals in dieser Saison gegen Bremerhaven

Die Fischtown Pinguins Bremerhaven waren das einzige Team, gegen das der ERC Ingolstadt in dieser Saison noch nicht gewonnen. Das änderte sich, weil ein lange verlet...

DEL Vorschau für Dienstag und Mittwoch
Kampf um Playoffs und Klassenerhalt für die Panther steht im Mittelpunkt

​Am kommenden Dienstag und Mittwoch werden die noch ausstehenden Partien des 45. Spieltag der PENNY DEL ausgespielt....

PENNY DEL am Sonntag
Kölner Haie gewinnen Rheinderby gegen Düsseldorfer EG nach Penaltyschießen – DEL-Playoff-Rennen spitzt sich zu

In der PENNY DEL kam es am Sonntag zu entscheidenden Momenten im Kampf um die Playoff-Plätze und den Klassenerhalt...

DEL News am Sonntag
Ingolstadts Travis St. Denis nach erneutem Fehlverhalten für zwei Spiele gesperrt

...

Vorschau 49. Spieltag der PENNY DEL
Kampf um Playoff-Plätze: Entscheidende Momente prägen die DEL

...

Tabelle noch ungerade
Die Lage der DEL nach den Freitagspielen

​Noch ist die Tabelle der Deutschen Eishockey-Liga schief. Sechs Clubs haben erst 47, der Rest 48 Spiele absolviert. Das wird am Dienstag und Mittwoch „gerade gezoge...

Vor dem Start des 48. Spieltags in der PENNY DEL am kommenden Freitag
Spitzenspiel zwischen Schwenningen und Wolfsburg, bayerisches Lokalduell in München, zunehmender Druck auf Augsburg

...

Wolfsburg sichert entscheidende Punkte für die Playoffs, während Berlin seine Tabellenführung festigt
Wolfsburg erzielt fast Clubrekord mit 9:4 Sieg über Düsseldorf, Köln verliert erneut gegen Tabellenführer Berlin

Wolfsburg sichert sich in einem hochdynamischen Match wichtige Punkte gegen Düsseldorf, während Berlin seine Tabellenführung durch einen knappen Sieg über Köln festi...

DEL Hauptrunde

Dienstag 27.02.2024
ERC Ingolstadt Ingolstadt
3 : 2
Fischtown Pinguins Bremerhaven
Löwen Frankfurt Frankfurt
4 : 5
EHC Red Bull München München
Mittwoch 28.02.2024
Augsburger Panther Augsburg
- : -
Adler Mannheim Mannheim
Freitag 01.03.2024
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
- : -
Kölner Haie Köln
Straubing Tigers Straubing
- : -
Eisbären Berlin Berlin
Iserlohn Roosters Iserlohn
- : -
EHC Red Bull München München
ERC Ingolstadt Ingolstadt
- : -
Löwen Frankfurt Frankfurt
Fischtown Pinguins Bremerhaven
- : -
Augsburger Panther Augsburg
Adler Mannheim Mannheim
- : -
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
Nürnberg Ice Tigers Nürnberg
- : -
Düsseldorfer EG Düsseldorf
Sonntag 03.03.2024
Fischtown Pinguins Bremerhaven
- : -
Adler Mannheim Mannheim
Augsburger Panther Augsburg
- : -
Düsseldorfer EG Düsseldorf
Löwen Frankfurt Frankfurt
- : -
Iserlohn Roosters Iserlohn
ERC Ingolstadt Ingolstadt
- : -
Kölner Haie Köln
EHC Red Bull München München
- : -
Eisbären Berlin Berlin
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
- : -
Straubing Tigers Straubing
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
- : -
Nürnberg Ice Tigers Nürnberg
Kostenloser 3D-Konfigurator
Eishockey Trikot selbst gestalten!

Beste Wettquoten für die DEL
Aktuelle DEL Wetten & Wettanbieter