Morczinietz-Doppelpack beim Comeback

Grizzlies stärker als EisbärenGrizzlies stärker als Eisbären
Lesedauer: ca. 1 Minute

Was für ein Comeback von Andreas Morczinietz! Der nach seiner in der

Vorbereitung erlittenen schweren Gesichtsverletzung in den Kader der Grizzly

Adams zurückgekehrte Angreifer feierte mit seinem Team am Freitagabend einen 5:3

(1:0/0:2/4:1) Auswärtssieg bei den Straubing Tigers und war dabei gleich zweimal

selbst erfolgreich. Der Pokalsieger gewann damit bereits zum vierten Mal im

fünften Spiel auf fremden Eis. Peter Sarno und Mike Green (2x) schossen die

weiteren Tore für das SKODA Team.

Ohne Spielmacher Jason Ulmer,

dafür aber nach langer Verletzungspause endlich wieder mit Andreas Morczinietz,

traten die Grizzly Adams in Straubing bei den Tigers an. Peter Sarno für

Wolfsburg (9.) sowie Brian Maloney und Chad Bassen für Straubing (29./38.)

hatten in einer insgesamt fairen DEL-Begegnung nach 40 gespielten Minuten

getroffen. Ein starker Jochen Reimer war es, der die Grizzlys vor allem im

zweiten Drittel im Spiel hielt.

Dann kam das furiose Schlussdrittel, in

dieser Saison scheinbar das Lieblings-Drittel des EHC. Schon in Ingolstadt und

Augsburg drehten die Wolfsburger das Spiel in den Schlussminuten noch zu ihren

Gunsten. Dieses Mal waren knapp fünf Minuten gespielt, als Morczinietz per

Alleingang nach einem Traumpass von Arvids Rekis aus dem eigenen Drittel zum 2:2

Ausgleich traf (45.). Zwar konnte Bassen die Gastgeber keine zwei Minuten später

erneut in Führung bringen (47.), doch die Grizzlys bewiesen einmal mehr Moral

und endlich auch eine gute Chancenauswertung. Zweimal innerhalb von nur 27

Sekunden war Mike Green zur Stelle (50./51.) und brachte sein Team mit 4:3 in

Führung. Eine Minute vor Schluss krönte Morczinietz sein Comeback mit seinem

zweiten Treffer des Abends, per Abstauber traf er zum 5:3

Endstand.

EHC-Trainer Toni Krinner nach dem Spiel: "Wieder haben wir ein

Spiel im Schlussdrittel noch gedreht. Das zeigt einmal mehr, welche Moral dieses

Team besitzt. Mit zwei Toren und dem Sieg hätte man dem Morczi kein besseres

Comeback wünschen können."

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

DEL Hauptrunde Gruppe

Montag 01.03.2021
Adler Mannheim Mannheim
4 : 2
Nürnberg Ice Tigers Nürnberg
Eisbären Berlin Berlin
2 : 3
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
Dienstag 02.03.2021
ERC Ingolstadt Ingolstadt
- : -
EHC Red Bull München München
Kölner Haie Köln
- : -
Iserlohn Roosters Iserlohn
Mittwoch 03.03.2021
Nürnberg Ice Tigers Nürnberg
- : -
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
Straubing Tigers Straubing
- : -
Augsburger Panther Augsburg
Donnerstag 04.03.2021
Fischtown Pinguins Bremerhaven
- : -
Eisbären Berlin Berlin
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
- : -
Krefeld Pinguine Krefeld
Freitag 05.03.2021
EHC Red Bull München München
- : -
Nürnberg Ice Tigers Nürnberg
Augsburger Panther Augsburg
- : -
ERC Ingolstadt Ingolstadt
Samstag 06.03.2021
Straubing Tigers Straubing
- : -
Adler Mannheim Mannheim