Mobbing: Ambrí-Trainer Laporte vor dem Aus?

Lesedauer: ca. 1 Minute

Laporte, jetzt Trainer beim HC Ambrí Piotta (HCAP) in der Schweiz, legte mit seinem Kult-Klub zum Saisonbeginn eine Niederlagenserie hin, wie sie bei den Tessinern noch nicht erlebt wurde. Nur einen Punkt konnte der HCAP in den letzten acht Spielen verbuchen. Dazu setzte es noch eine heftige 1:6 Derby-Niederlage gegen den Hass-Gegner aus Lugano – welche bei den Fans wahrscheinlich noch viel tiefer schmerzte.

Aktuell musste der 50-jährige Laporte sogar mit Sicherheitsleuten aus dem Stadion gebracht werden. Nach der Pleite am letzten Dienstag gegen den EV Zug flog ein Koffer mit dem Namen „Laporte“ aufs Eis, zudem warteten wütende Tifosis vor dem Stadion auf den Chefcoach.

Höhepunkt des Mobbings war nun heute Nacht ein Farbanschlag, als in großen Buchstaben „Laporte, Hau ab“ sowie „Bastardo“ vor seine Wohnung gesprüht wurde.

DEL PlayOffs

Jetzt die Hockeyweb-App laden!