Mitja Robar bleibt in Krefeld

(Foto: www.stock4press.de)(Foto: www.stock4press.de)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der slowenische Nationalverteidiger stieß Mitte Januar zum Kader der Krefeld Pinguine und entpuppte sich sehr schnell als Glücksgriff und einer der Publikumslieblinge. Er kam bei seinen 17 Einsätzen in der abgelaufenen Spielzeit auf 5 Punkte (1 Tor, 4 Assists) und passte sich sehr schnell dem Tempo der Deutschen Eishockey Liga an. Seine Fähigkeiten an der Scheibe und sein Auge für den gezielten Pass zum Mitspieler brachten immer wieder Gefahr vor das gegnerische Gehäuse. In der Defensive zeichnete sich Robar ebenfalls mit seinem guten Stellungsspiel aus und ist daher ein wichtiger Baustein in den Defensivplanungen für die kommende Saison. Für Mitja Robar sind die Krefeld Pinguine seine erste Station in der höchsten deutschen Spielklasse. Zuvor war Robar für Jesenice (1. Bank Liga) für 5 Jahre ein wichtiger Bestandteil der Mannschaft bevor er zu Oskarshamm (Schweden) und anschliessend zu Lukko Rauma (Finnland) wechselte. Mitja Robar erhält bei den Krefeld Pinguinen einen Kontrakt für eine Spielzeit.

Derzeit befindet sich Mitja Robar in Ljubljana in der Vorbereitung zur anstehenden B-Weltmeisterschaft mit seinem Heimatland Slowenien.

Der Sportliche Berater Rüdiger Noack zur Weiterverpflichtung von Mitja Robar: „Mitja kam in der vergangenen Saison, als wir mit grossen Verletzungssorgen zu kämpfen hatten und hat sich mit seiner grossartigen Spielübersicht sehr schnell zu einem soliden DEL-Verteidiger mit Offensivqualitäten entwickelt. Ebenso schnell wurde er von seinen Teamkameraden auf Grund seiner zuverlässigen Spielweise und seiner ruhigen Art akzeptiert. Wir sind stolz, einen derartigen Spieler mit einem guten Charakter weiter in der Seidenstadt halten zu können. Ich wünsche Mitja Robar viel Erfolg bei der anstehenden B-Weltmeisterschaft mit seinem Heimatland Slowenien.“


Du willst die wichtigsten DEL-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
1:4 gegen Dynamo Pardubice
Eisbären Berlin verlieren im Finale des Dolomitencups

​Zum ersten Mal in der Geschichte des Dolomitencups stemmt ein Team aus Tschechien die Turniertrophäe: Dynamo Pardubice gewann das Endspiel am Sonntagabend gegen den...

5:2 gegen den EHC Biel
Dolomitencup: Kleines Finale wird zur Augsburger Tor-Party

​Der Finaltag bei der 16. Auflage des Dolomitencups wurde am Sonntag mit einer Tor-Party eingeläutet: Im Spiel um Platz 3 fegten die Augsburger Panther den EHC Biel-...

3:2 gegen den EHC Biel
Eisbären Berlin stehen im Finale des Dolomitencups

​Die Eisbären Berlin brechen ihr „Tabu“: Erstmals zieht der aktuelle DEL-Meister ins Endspiel des Dolomitencups ein. In einem wahren Herzschlagfinale setzte sich der...

Neuzugang aus der ECHL
Nürnberg Ice Tigers verpflichten Verteidiger Hayden Shaw

​Die Nürnberg Ice Tigers haben den US-amerikanischen Verteidiger Hayden Shaw für die kommende DEL-Saison 2022/23 unter Vertrag genommen. Der 26-jährige Linksschütze ...

Dolomitencup in Neumarkt
Augsburger Panter unterliegen Dynamo Pardubice

​Besser hätte die erste Teilnahme am Dolomitencup in Neumarkt nicht laufen können: Dynamo Pardubice hat sich seine Premiere am Freitagabend in der mit knapp 1000 Zus...

Turnier in Südtirol geht zum 16. Mal über die Bühne
Eisbären Berlin und Augsburger Panther starten beim Dolomitencup

​Der Sommer hat zwar noch Hochkonjunktur, trotzdem ist die Eishockeyfreude im Südtiroler Unterland riesig. Grund dafür ist der Dolomitencup, der vom Freitag bis zum ...

Hockeyweb-Reporter Ronald Toplak zum Karriere-Ende von Jens Baxmann
Baxi, das war Jensationell!

Eine schwere Augenverletzung zwingt Jens Baxmann (37), der sieben Meisterschaften mit dem EHC Eisbären Berlin gewann, die Karriere vorzeitig zu beenden. Hockeyweb-Re...

Karriereende nach Verletzung
Ex-Nationalspieler Jens Baxmann muss seine aktive Laufbahn beenden

Der Verteidiger erlitt im Januar beim Training eine Augenverletzung. Zwar konnte das Schlimmste verhindert werden, doch macht die Verletzung eine Fortsetzung der Kar...