Mitchell Heard kehrt nach Straubing zurückKanadier bleibt bei den Tigers

Mitchell Heard steht auch in der kommenden Saison für die Straubing Tigers auf dem Eis. (Foto: dpa/picture alliance/Revierfoto)Mitchell Heard steht auch in der kommenden Saison für die Straubing Tigers auf dem Eis. (Foto: dpa/picture alliance/Revierfoto)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Die abgelaufene Spielzeit war die erste Europa-Station des Kanadiers und „Mitch“, wie ihn seine Mitspieler nennen, fand sich nach einer entsprechenden Eingewöhnungsphase sehr gut zurecht.

Der Linksschütze war – bis eine Schulterverletzung im Dezember 2018 das Saisonaus bedeutete – ein wichtiger Mosaikstein im Spiel der Gäubodenstädter und konnte fünf Tore sowie elf Beihilfen, verteilt auf 28 Hauptrundeneinsätze, zum Teamerfolg beisteuern.

„Mitchell Heard ist sehr wichtig für das Team und hat unsere Fans mit seiner Art auf und abseits der Eisfläche, auch zusammen mit seinem besten Freund Sena Acolatse, begeistert. Seine Reha verläuft bislang viel besser als ursprünglich angenommen und deshalb freuen wir uns, dass Mitchell im Sommer gesund und gut vorbereitet nach Straubing zurückkehren will“, so Jason Dunham, der Sportliche Leiter der Straubing Tigers.

Kürzlich befand sich Jason Dunham auf Scouting-Tour und hat sich dabei in Toronto mit Mitchell Heard getroffen: „Im Gespräch mit Mitchell und seinen behandelnden Physiotherapeuten konnte ich mich vor Ort vom sehr guten Heilungsverlauf seiner Schulter überzeugen. Sollten jedoch im weiteren Verlauf, was wir natürlich nicht hoffen, Probleme auftreten, kann von Clubseite reagiert werden.“

„Ich wurde in Straubing von allen sehr gut behandelt und habe mich sehr wohl gefühlt. Deshalb freue ich mich, dass ich eine Chance erhalte, auch nächste Saison für die Straubing Tigers spielen zu dürfen. Während des Sommers werde ich alles dafür tun, um wieder voll angreifen zu können“, erklärt Mitchell Heard.

Weitere Kadernews

Die Angreifer Marco Pfleger und Jared Aulin werden sich einer neue sportliche Herausforderung stellen.

Rechtsschütze Marco Pfleger konnte während der Hauptrunde neun Tore erzielen und sechs Vorlagen sammeln (48 Einsätze). Im Rahmen der 1. Playoff-Runde 2019 blieb der 27-Jährige gegen die Eisbären Berlin ohne Scorerpunkt.

Jared Aulin wurde Ende 2018 nach Straubing geholt. In der Folge gehörte der 37-Jährige Kanadier 19 Mal (Hauptrunde) dem Line-UP von Chetrainer Tom Pokel an und „scorte“ dabei zehn Mal (1 Treffer, 9 Beihilfen). Hinzu kommen zwei Endrundenspiele – wie auch Mitspieler Marco Pfleger konnte Jared Aulin gegen die Eisbären Berlin nicht punkten.

Die Straubing Tigers bedanken sich bei Marco Pfleger und Jared Aulin für ihren Einsatz und wünschen den beiden auf ihrem privaten sowie sportlichen Weg alles Gute.

Kaderstand Straubing Tigers 2019/2020 per 15.04.2019

Tor: Jeff Zatkoff (A) und Sebastian Vogl (2).

Abwehr: Stephan Daschner, Benedikt Schopper, Maximilian Renner, Maximilian Gläßl, Marcel Brandt, Fredrik Eriksson (A), Benedikt Kohl und Sena Acolatse (A) (8).

Angriff: Stefan Loibl, Travis James Mulock, Jeremy Williams (A), Mike Connolly (A), Vladislav Filin, Sandro Schönberger, Mitchell Heard (A), Antoine Laganière (A), Sven Ziegler, Tim Brunnhuber und Marco Baßler (11).

“A” = Importakteur. Kaderspieler 2018/19 bei denen noch keine Entscheidung hinsichtlich eines Verbleibs oder Abgangs gefallen ist, sind in der Aufzählung 2019/2020 nicht berücksichtigt.

DEL PlayOffs

Montag 22.04.2019
Adler Mannheim Mannheim
4 : 1
EHC Red Bull München München
Mittwoch 24.04.2019
EHC Red Bull München München
- : -
Adler Mannheim Mannheim
Freitag 26.04.2019
Adler Mannheim Mannheim
- : -
EHC Red Bull München München