Mike Moore unterschreibt Zweijahresvertrag bei den PinguinsDer Kapitän geht voran

Der Kapitän bleibt an Bord: Mike Moore spielt weiterhin für die Fischtown Pinguins Bremerhaven. (Foto: dpa)Der Kapitän bleibt an Bord: Mike Moore spielt weiterhin für die Fischtown Pinguins Bremerhaven. (Foto: dpa)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Diese Personalie überrascht umso mehr, da Moore einige gute andere Angebote aus der DEL vorlagen, die er alle jedoch nicht in Betracht zog. Moore: „Man kann es kurz fassen – wir sind nach Bremerhaven gekommen, wurden unglaublich aufgenommen und fühlen uns nach nur einer Saison bereits wie zu Hause. Warum sollten wir dieses Wohlfühlklima aufgeben und nur aus pekuniären Gründen einen weiteren Neuanfang in Betracht ziehen? Bremerhaven ist genau der Ort, den wir gesucht haben. Für uns ist es an der Zeit, uns bei Management und Fans zu bedanken und das wollte ich mit meiner Weiterverpflichtung zum Ausdruck bringen.“

Mit der Weiterverpflichtung von Mike Moore ist den Pinguinen eine guter Schachzug gelungen. Kam der 32-jährige Linksschütze, der 1,85 Meter groß ist und 95 Kilogramm auf die Waage bringt, mit der Empfehlung von satten 467 AHL- und sechs NHL-Spielen zu Beginn der diesjährigen Saison in die Seestadt gereist, konnte er die in ihn gesetzten Hoffnung in seiner ersten Spielzeit am Wilhelm-Kaisen-Platz restlos erfüllen. Moore entpuppte sich als der Leader auf und neben dem Eis, geht stets voran und identifiziert sich zu 100 Prozent mit der Mannschaft und der gesamten Organisation. 

Die von Moore erwartete Stabilität konnte dieser zu 100 Prozent erfüllen. Moore ist ein typischer „Shut Down Defender“, ein Spieler, der auch dort hingeht, wo es weh tut, und der durch seine Konstanz  jeder Mannschaft weiterhelfen kann. In der DEL erwarb er sich in seiner ersten Spielzeit nicht nur bei seinen Mitspielern, sondern auch bei der Konkurrenz die Beachtung und den Respekt, den ein Spieler seiner Klasse verdient. Pinguins-Coach Thomas Popiesch freut sich besonders über diese Weiterverpflichtung: „Er ist genau der Typ Spieler, den wir gesucht haben. Mike spielt konsequent, mit einem guten Stellungsspiel und ist mit einer Menge Übersicht ausgestattet, er ist ein Leader auf und neben dem Eis – Mike hat auch bei uns bewiesen, wie wertvoll er für jede Mannschaft sein kann. Ich freue mich, ihn in den nächsten Jahren an unserer Seite zu wissen.“

Niederbayern erneut in Torlaune
7:3! Straubing Tigers nehmen Eisbären Berlin auseinander

Der Pulverturm der Straubing Tigers ist zurzeit für kein Team ein guter Reisetipp. Vier Heimsiege in Serie stehen nach dem Erfolg über die Eisbären Berlin in den Büc...

Overtime-Sieg gegen den Deutschen Meister
Krefeld Pinguine beenden Heimniederlagenserie gegen München

​Die Krefeld Pinguine haben am Dienstagabend gegen den Deutschen Meister EHC Red Bull München mit 3:2 (0:1, 2:0, 0:1, 1:0) nach Verlängerung gewonnen. ...

Personalentscheidung in Iserlohn
Christian Hommel ist kommissarischer Sportlicher Leiter der Roosters

​Die Gesellschafter-Versammlung der Iserlohn Roosters hat am Wochenende über die sportliche Zukunft des Clubs beraten und eine erste Entscheidung getroffen. So wird ...

Hockeyweb präsentiert die Highlights aus Woche 19
Die Top 10 der DEL im Video

Tolle Verteidigungsaktionen, wahnsinnige Paraden und natürlich schöne Tore gibt es bei uns wöchentlich in den Top 10 Highlights zu sehen....

7 Vertragsverlängerungen auf einen Streich
Straubing Tigers treiben Personalplanungen voran

Sieben Spieler der Tigers spielen auch in der kommenden Saison für die Tigers. ...

Deutsche Eishockey Liga startet mit einem neuen Logo in ihre 26. Saison
DEL-Logo ab Saison 2019/20 im neuen Look

Die Deutsche Eishockey Liga (DEL) erhält ein überarbeitetes Erscheinungsbild in der Öffentlichkeit. Ab dem 1. Mai 2019 präsentiert die DEL ein neues Logo. ...

Verlängerung um ein Jahr
Sven Ziegler stürmt auch 2019/2020 für Straubing

Der 24-Jährige Angreifer geht auch in der nächsten Spielzeit für die Straubing Tigers auf Torjagd....

Jetzt die Hockeyweb-App laden!