Mike Green nach Wolfsburg

Mike Green nach WolfsburgMike Green nach Wolfsburg
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Grizzly Adams Wolfsburg haben eine weitere wichtige Position im Angriff neu

besetzt. Vom Ligarivalen Hannover Scorpions wechselt Mike Green zu den Niedersachsen.

Sportdirektor Karl-Heinz Fliegauf einigte sich am Mittwoch mit dem 28-jährigen

Mittelstürmer auf einen Ein-Jahres-Vertrag.

Der am 23.10.1979 in

Victoria/Kanada geborene Mike Green verfügt über reichlich DEL-Erfahrung,

bestritt insgesamt 139 Spiele für die Nürnberg Ice Tigers und die Hannover

Scorpions in Deutschlands höchster Spielklasse. In der vergangenen Saison

gelangen dem 180 cm großen und 86 kg schweren Mittelstürmer in 48 Spielen elf

Tore und 16 Vorlagen für den niedersächsischen Rivalen aus der

Landeshauptstadt.

Nach starken Leistungen in den Spielzeiten 2002/2003

und 2003/2004 für San Antonio Rampage in der American Hockey League (AHL) wurde

der rechtsschießende Mittelstürmer in die NHL berufen. Für die Florida Panthers

und die New York Rangers bestritt Green insgesamt 24 Spiele, bei denen er vier

Scorerpunkte erzielte. Zur Saison 2004/2005 folgte dann der Wechsel nach

Nürnberg in die DEL.

"Mike ist ein klassischer Zwei-Wege-Mittelstürmer,

der genau unseren sportlichen Anforderungen entspricht und bei dem das

Preis-Leistungsverhältnis hundertprozentig passt. Wir wollten unbedingt noch

einen erfahrenen Mittelstürmer verpflichten der die Liga kennt. Optimal ist

zudem, dass Mike ein Rechtsschütze ist und wir dadurch eine weitere Option für

unser Überzahlspiel haben werden", beschreibt Fliegauf den 28-jährigen

Kanadier.

Mike Green wird Ende Juli gemeinsam mit seiner Familie in

Wolfsburg eintreffen. Bei den Grizzly Adams erhält der Mittelstürmer die

Rückennummer 47.


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒

💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 zum Turnierpass   🥅
Stürmer kommt aus Nürnberg
Daniel Schmölz wechselt zum ERC Ingolstadt

​Der erste Neuzugang für die Saison 2024/25 steht fest. Daniel Schmölz verstärkt die Offensive des ERC Ingolstadt. Der 32-Jährige wechselt von den Nürnberg Ice Tiger...

Deutscher Nationalspieler kommt aus der Schweiz
Tobias Fohrler wechselt nach Mannheim

​Die Adler Mannheim können einen weiteren Neuzugang für die Saison 2024/25 vermelden. So kehrt Tobias Fohrler nach Deutschland zurück und wird die kommenden drei Jah...

Spieler des Jahres
Nick Mattinen schließt sich den Toronto Maple Leafs an

​Die Straubing Tigers melden den Abgang von Nicolas Mattinen. Der 26-Jährige unterschrieb einen Vertrag beim NHL-Club Toronto Maple Leafs. Nick Mattinen war in der n...

Erster Neuzugang auf dem Import-Sektor
Iserlohn Roosters holen Brayden Burke aus Finnland

​Die Iserlohn Roosters verpflichten zur kommenden DEL-Saison den Stürmer Brayden Burke. Der 27-jährige Linksschütze spielte in der vergangenen Saison bei Rauman Lukk...

Neffe von Paul und Mark Messier kommt aus Augsburg
Luke Esposito wechselt zu den Adlern Mannheim

​Die Adler Mannheim können den ersten Neuzugang für die kommende Spielzeit präsentieren. So wechselt Luke Esposito von Ligakonkurrent Augsburger Panther nach Mannhei...

Zuletzt in Frankfurt
Eugen Alanov kehrt nach Nürnberg zurück

​Ein alter Bekannter kehrt nach Nürnberg zurück: Der 28-jährige Stürmer Eugen Alanov wechselt von den Löwen Frankfurt zu den Nürnberg Ice Tigers und erhält einen Ver...

Overtime-Erfolg gegen die Straubing Tigers
Eisbären Berlin folgen Bremerhaven ins Play-off-Finale der DEL

​Das Play-off-Finale um die Deutsche Meisterschaft ist komplett. In einem umkämpften fünften Halbfinalspiel gewannen die Eisbären Berlin mit 3:2 (0:0, 1:1, 1:1, 1:0)...

Finalerfolg gegen Berlin – erster DNL-Titel seit 13 Jahren
Die U 20 des EV Landshut ist Deutscher Meister

​Die U-20-Mannschaft von Meistercoach Ales Jirik gewinnt das entscheidende Finalspiel bei den Eisbären Juniors Berlin mit 3:2 und krönt sich nach 13 Jahren wieder zu...