Mike Cornell kommt aus Florida zu den Straubing TigersDefensivspezialist für die Niederbayern

Neu in Straubing: Mike Cornell, hier im Trikot der Charlotte Checkers. (Foto: Imago)Neu in Straubing: Mike Cornell, hier im Trikot der Charlotte Checkers. (Foto: Imago)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der Rechtsschütze hat in Nordamerika unter anderem an der University of Maine eine umfassende Hockey-Ausbildung erhalten und kann mittlerweile auf einen Erfahrungsschatz aus 98 ECHL-Partien (davon 30 Play-off-Spiele) sowie 130 AHL-Einsätzen verweisen. Bei den Florida Everblades (ECHL) hat der Abwehrspieler zwischen 2012 und 2016 für den in Deutschland bestens bekannten Trainer Greg Poss die Schlittschuhe geschnürt.

Cornell gilt als ausgewiesener Stay-at-Home-Verteidiger und bringt ein gesundes Maß an Physis mit. Zudem verfügt er über eine „Pferdelunge“ und ist dadurch stets in der Lage viel Eiszeit zu nehmen. Mit 28 Jahren ist der gebürtige Amerikaner, der auch die kanadische Staatsbürgerschaft besitzt, im besten Sportleralter. Ähnlich wie Austin Madaisky geht er den Schritt nach Europa, um eine neue Erfahrung im Eishockey zu machen, bewusst und zielgerichtet an.

„Larry Mitchell und ich haben Mike in Nordamerika dreimal beobachtet und parallel Erkundigungen eingeholt“, erklärt Jason Dunham. „Da er bei seinen Auftritten stets überzeugen konnte und wir nur Positives gehört haben, sind wir überzeugt, dass er unserer Defensive weiter Stabilität verleihen wird“, erklärt der sportliche Leiter weiter. „Mike gibt unserer Defensive eine gute Balance zwischen offensiv und defensiv. Es ist wichtig, dass hier das Gleichgewicht stimmt. Des Weiteren ist er unheimlich ehrgeizig und ein wahrer Teamplayer. Damit eint er typische Straubinger-Tugenden“, so Dunham.

Mike Cornell erhält einen Jahresvertrag. Mit seiner Verpflichtung steht der 16. Akteur für die Saison 2016/17 fest.

Aktuelle Wettangebote zur DEL
Aktuelle Wettangebote zur DEL