Metro Stars: Verdienter Heimsieg gegen Nürnberg

Aufholjagd mit Happy-EndAufholjagd mit Happy-End
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Düsseldorfer EG hat die Deutschland Cup-Pause gut überstanden. Zwölf Tage nach dem 4:3-Sieg bei den Iserlohn Roosters gelang den Metro Stars ein 4:1 (1:1, 2:0, 1:0) gegen den Tabellenzweiten Nürnberg Ice Tigers. Der Lohn für den vierten Triumph in Folge: Das Team von Trainer Michael Komma arbeitete sich in der DEL-Tabelle auf den siebten Rang vor. Vor 6334 Fans an der Düsseldorfer Brehmstraße siegten die Hausherren verdient, da sie mehr Biss als die schwachen Franken zeigten.

Dabei begann die Partie gar nicht nach Plan. Bereits nach 50 Sekunden klingelte es im Kasten der DEG. Marian Cisar hatte klug Stephane Julien eingesetzt und der Verteidiger hatte keine Mühe die frühe Führung der Gäste zu besorgen. Juliens Treffer war das 50. Gegentor der DEG in der laufenden Spielzeit. Doch die Gastgeber zeigten sich von dem frühen Rückstand nicht geschockt. Nur fünf Minuten später gelang den Metro Stars der Ausgleich. Dabei waren die drei konstantesten Feldspieler am 1:1 beteiligt. Daniel Kreutzer legte Pat Mikesch auf, der Stürmer bediente Jeff Tory und der Abwehrspieler überwand Nürnbergs Keeper Frederic Chabot mit seinem achten Saisontreffer. „Beim 0:1 waren wir wohl noch nicht richtig wach“, übte Kapitän Trond Magnussen Selbstkritik. „Aber zum Glück hatten wir schnell eine passende Antwort parat.“

Im Mittelabschnitt waren die Hausherren dann deutlich überlegen. Mit großer Laufbereitschaft und tollen Kombinationen zogen die Düsseldorfer den Gästen den Nerv. Erst hämmerte Clayton Young die Scheibe zum 2:1 in die Maschen (28.), nur drei Minuten später erhöhte Daniel Kreutzer auf 3:1. Der deutsche Nationalspieler, der zum Spieler des Monats Oktober gekürt wurde, bewies seine starke Form mit dem zwölften Saisontreffer in Unterzahl. Christian Brittig, der trotz eines gebrochenen Daumens spielte, sorgte sechs Minuten vor dem Ende mit seinem vierten Tor für die endgültige Entscheidung. Die Ice Tigers bemühten sich zwar um den Anschluss, doch Torwart Alexander Jung, der erneut Andrej Trefilov vertrat, hielt sein Tor sauber.

Tore:

0:1 Julien (1.)

1:1 Tory (6.)

2:1 Young (28.)

3:1 Kreutzer (32.)

4:1 Brittig (53.)


Zuschauer: 6334

Schiedsrichter: Deubert (Bad Kissingen)

Strafminuten: DEG 12, Nürnberg 10


Top: DEG-Verteidiger Tommy Jakobsen feierte seinen 400. Einsatz in der DEL

Flop: Einige Dummköpfe warfen abgebrannte Wunderkerzen auf das Eis und gefährdeten damit die Spieler


Du willst die wichtigsten DEL-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Kanadier kommt aus Bozen
Mathew Maione schließt sich den Bietigheim Steelers an

​Vom HC Bozen aus der multinationalen ICEHL (ehemals EBEL) wechselt der kanadische Verteidiger Mathew Maione zu den Bietigheim Steelers. Der 31-Jährige ist somit der...

"Zwei sehr große Talente"
Eisbären Berlin verpflichten Nikita Quapp und Marcel Barinka

Die Eisbären Berlin können die Verpflichtung von zwei weiteren Neuzugängen bestätigen. Torhüter Nikita Quapp wechselt von den Krefeld Pinguinen nach Berlin. Darüber ...

Kanadier spielte zuletzt in der SHL
Verteidiger Nolan Zajac schließt sich den Grizzlys Wolfsburg an

Die Grizzlys Wolfsburg sind auf der Suche nach einem neuen Verteidiger fündig geworden. Der 29-jährige Kanadier Nolan Zajac, zuletzt in der SHL bei Timra IK unter Ve...

Angreifer kommt von den Grizzlys Wolfsburg
EHC Red Bull München holt Chris DeSousa

Der dreimalige deutsche Meister Red Bull München hat Chris DeSousa unter Vertrag genommen. Der 31 Jahre alte Stürmer wechselt vom Liga-Konkurrenten Grizzlys Wolfsbur...

„Spieler mit unglaublich vielen Facetten und Qualitäten“
Sena Acolatse verlängert bei den Iserlohn Roosters

​Die Iserlohn Roosters haben den Vertrag mit ihrem Verteidiger Sena Acolatse um ein Jahr verlängert. Der 31-Jährige war vor der vergangenen Spielzeit aus Straubing a...

Meister holt Duo aus Wolfsburg
Eisbären Berlin verpflichten Julian Melchiori und Jan Nijenhuis

Die Eisbären Berlin haben Verteidiger Julian Melchiori und Stürmer Jan Nijenhuis verpflichtet. Beide Spieler standen in der abgelaufenen Saison bei den Grizzlys Wolf...

Angreifer kommt von den Eisbären Berlin
Mark Zengerle wechselt zu den Straubing Tigers

Die Straubing Tigers können heute die Verpflichtung eines Neuzugangs für die kommende Spielzeit bekanntgeben: Der gebürtige US-Amerikaner mit deutschem Pass wechselt...

Deutsch-Kanadier kam vor der letzten Saison aus der Oberliga
Guillaume Naud bleibt bei den Bietigheim Steelers

Die Bietigheim Steelers haben den Vertrag mit Guillaume Naud verlängert. Der Deutsch-Kanadier agierte als Allrounder und war ein wertvoller Bestandteil der Vorjahres...