Metro Stars: Sulzer verlängert bis 2008

Aufholjagd mit Happy-EndAufholjagd mit Happy-End
Lesedauer: ca. 1 Minute

Alexander Sulzer bleibt der Düsseldorfer EG in den nächsten Jahren erhalten.

Der Verteidiger einigte sich mit den Metro Stars auf einen neuen

Dreijahresvertrag und verlängerte somit bis 2008 beim achtfachen deutschen

Eishockeymeister. "Ich hatte sehr attraktive Angebote aus der DEL", verriet

der Youngster. "Ich habe mich trotzdem entschlossen zu bleiben, da ich bei

der DEG ein perfektes Umfeld vorfinde und ich in den kommenden Jahren die

Perspektive sehe, den Meistertitel zu gewinnen."

Auch DEG-Geschäftsführer Elmar Schmellenkamp war nach der

Vertragsunterzeichnung des 20-Jährigen zufrieden. "Wir haben zusammen ein

vernünftiges Paket geschnürt mit dem beide Seite gut leben können. Alexander

gehört zu den talentiertesten deutschen Abwehrspielern in den Liga und hat

sich durch starke Leistungen empfohlen. Wir wollen mit ihm und um ihn herum

eine gute Mannschaft aufbauen, die in der neuen Halle die Fans begeistert."

Doch nicht nur die kommende Spielzeit wirft ihre Schatten voraus, auch in

der laufenden Saison wollen die Düsseldorfer noch einmal angreifen. Deshalb

ist Trainer Butch Goring derzeit auf der Suche nach Verstärkungen. "Es

scheint so, als ob in der NHL die ganze Saison ausfallen wird. Somit können

wir uns noch einen Star aus Amerika angeln", hofft der 55-Jährige. "Doch vor

dem 28. Dezember wird sicherlich keiner über den großen Teich kommen. Ich

habe aber mit einigen Agenten gesprochen und abgeklopft, welcher Spieler

bereit ist, nach Europa zu kommen." Doch wen Goring letztendlich

verpflichten wird, verrät er nicht. "Wir müssen jemanden finden, der uns

sofort weiterhelfen kann. Egal, ob Stürmer oder Verteidiger."

Der Kanadier wird am Wochenende gegen Hannover und Hamburg auf zwei bewährte

Kräfte verzichten müssen. Christian Brittig zog sich beim Training am

Dienstag einen Muskelbündelriss im linken Adduktorenbereich zu und muss zwei

Wochen pausieren. Auch Bernd Kühnhauser fällt aus. Der Stürmer zog sich eine

Oberschenkelzerrung zu und wird erst am Dienstag wieder zum Schläger greifen

können. "Trotzdem wollen wir den Schwung aus dem Berlin-Spiel mitnehmen und

eine positive Serie starten. Mit sechs Punkten wären wir wieder im

Playoff-Rennen dabei", weiß Goring. Derzeit fehlen den Metro Stars sieben

Zähler auf den Achten Augsburger Panther.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!