Metro Stars nach Derbysieg auch gegen Eisbären erfolgreich

Aufholjagd mit Happy-EndAufholjagd mit Happy-End
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Fans schunkelten nach der Schlusssirene, die Spieler drehten nach

dem 4:2-Sieg gegen Eisbären Berlin erleichtert ihre Ehrenrunde. Der

erste Heimerfolg gegen den Meister seit dem 7. Oktober 2005 war endlich

eingefahren. Am jecken Wochenende hielt sich die DEG schadlos, holte

sechs Punkte und schob sich an den Ingolstadt Panthern vorbei auf den

zweiten Platz der DEL. Düsseldorf Helau!


Doch es war ein hartes Stück Arbeit, ehe die Eisbären erlegt waren. Die

Metro Stars legten zwar einen Blitzstart durch den vierten Treffer von

Benjamin Barz hin, doch danach bissen die Berliner zu. Richard Mueller

sorgte in doppelter Überzahl für den Ausgleich,  nur 88 Sekunden

später legte Ian Moran nach. Die 7600 Anhänger im Dome fassungslos. Zum

Glück gelang Stephens noch vor der ersten Pause noch das 2:2. „Bis

dahin war es ein glückliches Remis für uns“, gab Trainer Don Jackson zu.


Entscheidend für den 17. Heimsieg war die Überzahl. Andy Schneider

schaufelte den Puck Torwart Ziffzer durch die Beine, Craig Johnson

markierte den vierten Treffer. Auf der Gegenseite zeigte sich Jamie

Storr wieder in starker Verfassung, rettete die DEG in heiklen

Situationen vor einem dritten Gegentor. „Der Unterschied war der

Torwart“, ärgerte sich Berlins Trainer Pierre Pagé.


Im letzten Abschnitt zogen sich die Hausherren ein wenig zurück,

konzentrierten sich auf eine kompakte Deckung. Mit Erfolg, die Berliner

hatten kaum Möglichkeiten und die DEG kam selbst zu guten Kontern.

„Alleine Charlie Stephens konnte vier Treffer machen“, schüttelte

Jackson den Kopf. „Für die Fans war es sicher ein abwechslungsreiches

Spiel, für die Trainer ist es manchmal sehr frustrierend, wenn so viele

Chancen auf beiden Seiten zu sehen sind. Aber ich bin sehr stolz auf

meine Jungs.“


Trotz des Dreiers tropften drei Tränen in den Düsseldorfer

Freudenbecher. Tore Vikingstad musste wegen einer Fersenprellung raus,

Kapitän Daniel Kreutzer zog sich eine Knieverletzung zu und Darren Van

Impe ist wegen seiner dritten Disziplinarstrafe in Hamburg gesperrt.

„Beide gehen zur Kernspintomographie. Ich hoffe, es ist nichts Ernstes.

Bei Kniegeschichten bin ich immer etwas vorsichtig“, sagte Lance

Nethery. Kreutzer: „Am Anfang hat es sehr weh getan, ich bin zwischen

Torstange und einen Spieler eingeklemmt worden. Ich denke nicht, dass

es schlimm ist.“



Du willst die wichtigsten DEL-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Neuzugang vom SC Bern
Iserlohn Roosters verpflichten lettischen Nationalspieler Kaspars Daugavins

​Die Iserlohn Roosters verpflichten zur kommenden Saison den Stürmer Kaspars Daugavins. Der 119-fache lettische Nationalspieler (66 Punkte) war zuletzt für den SC Be...

Ersatz soll zeitnah kommen
Nürnberg Ice Tigers: Luke Green aus persönlichen Gründen abgereist

​Luke Green wird in der kommenden DEL-Saison doch nicht für die Nürnberg Ice Tigers auflaufen. Der 24-jährige Verteidiger hat Nürnberg aus persönlichen Gründen berei...

Kurz vor dem Trainingsauftakt
Maegaard Scheel und Korus ergänzen Kader der Iserlohn Roosters

​Die Iserlohn Roosters aus der DEL haben in der Woche vor ihrem Trainingsauftakt am 8. August zwei Ergänzungen ihres Kaders vorgenommen: Der Däne Felix Maegaard Sche...

Center kommt aus Linköping
Brian Gibbons komplettiert Kader des ERC Ingolstadt

​Der ERC Ingolstadt hat die letzte offene Kaderstelle in der Offensive mit dem Ex-NHL-Profi Brian Gibbons besetzt. Der 34-Jährige spielte in der vergangenen Spielzei...

Brent Aubin wechselt nach Frankreich
Colin Smith kommt zu den Iserlohn Roosters

​Der in Kanada geborene Stürmer Brent Aubin wird in der kommenden Saison nicht zum Kader der Iserlohn Roosters gehören. Der 36-Jährige hat sich entschieden, seinen T...

Verteidiger mit Offensiv-Qualitäten
Kölner Haie verpflichten Nick Bailen

​Die Kölner Haie haben Verteidiger Nick Bailen verpflichtet. Der 32-Jährige wechselt von Traktor Tscheljabinsk zu den Domstädtern. Beim KEC erhält der US-Amerikaner ...

Verteidiger wohl ab Oktober wieder fit
Adler Mannheim starten ohne Larkin in die Saison

​Die Adler Mannheim werden ohne Thomas Larkin in die neue Saison starten. Der Verteidiger musste sich vor einigen Wochen einer Handoperation unterziehen. ...

Kanadischer Center neu im Team
Augsburger Panther verpflichten Antoine Morand

​Kurz vor dem Trainingsstart können die Augsburger Panther eine weitere Personalie vermelden. Stürmer Antoine Morand wechselt aus der Organisation der San Jose Shark...