Metro Stars im Glück beim Oberligisten Heilbronn

Aufholjagd mit Happy-EndAufholjagd mit Happy-End
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die DEG Metro Stars sind nur knapp an einer bösen Blamage vorbeigeschrammt. In der ersten Pokalrunde gewann das Team von Coach Michael Komma bei den Heilbronner Falken knapp mit 4:3 (0:2, 1:1, 3:0). Vor 2000 Fans in der Knorr-Arena taten sich die Düsseldorfer sehr schwer, konnten sich erst im letzten Abschnitt erfolgreich durchsetzen.

Bis zur 41. Minuten führte der Oberligist durch Treffer von David Cespiva, Marc St. Jean und Martin Melchert bei einem Gegentor von Markus Pöttinger mit 3:1, ehe die größeren Kraftreserven des Favoriten den Ausschlag gaben. Daniel Kreutzer verkürzte auf 2:3, ehe Matt Davidson der erste Treffer für seinen neuen Klub gelang. Zwölf Minuten vor dem Ende besorgte Tommy Jakobsen die Entscheidung zugunsten der DEG. In der Schlussphase verhinderte Keeper Alexander Jung mit starken Paraden bei einer doppelten Unterzahl den drohenden Ausgleich. Erleichtert war Michael Komma nach dem knappen Sieg. „Es war das erwartet schwere Spiel. Wir haben den Gegner zu Beginn zu leicht genommen und zu wenig Tore erzielt. Trotzdem sind wir der verdiente Sieger.“ Bis zum ersten Meisterschaftsspiel am kommenden Freitag bei den Iserlohn Roosters müssen sich die Metro Stars jedoch steigern, damit die DEL-Premiere nicht zu einer bösen Überraschung wird.

Tore:
1:0 Cespiva (15:25), 2:0 St. Jean (16:41), 2:1 Pöttinger (22:28), 3:1 Melchert (23:43), 3:2 Kreutzer (40:58), 3:3 Davidson (45:58), 3:4 Jakobsen (47:50)

Schiedsrichter: Reichert (Lindau)
Zuschauer: 2000
Strafzeiten: Heilbronn 24, Düsseldorf 18 plus Disziplinarstrafe Herr


Du willst die wichtigsten DEL-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Flügelstürmer wechselt von den Växjö Lakers an den Neckar
Andrew Calof schließt sich den Schwenninger Wild Wings an

Mit dem Kanadier Andrew Calof bringen die Wild Wings viel Charakter und offensive Abschlussqualitäten in ihr Team für die Saison 22|23. Nach sechs Spielzeiten in der...

29-jährige Finne wechselt ins Ellental
Bietigheim Steelers verpflichten Finnen Teemu Lepaus

Der erste Neuzugang auf den Kontingentspielerpositionen für die Bietigheim Steelers ist perfekt – der 29-jährige Finne Teemu Lepaus wir in der kommenden Spielzeit fü...

Zweijahresverträge für die Talente
Grizzlys Wolfsburg verpflichten Valentino Klos und Philipp Mass

Die Grizzlys Wolfsburg haben mit Valentino Klos (22) und Philipp Mass (21) zwei Jungtalente jeweils mit einem Zweijahresvertrag ausgestattet. Beide Spieler fallen un...

Trainerteam für die kommende Saison steht fest
Pierre Beaulieu wird Assistenzcoach der Iserlohn Roosters

Die Iserlohn Roosters haben ihr Trainerteam für die kommende Saison komplementiert. Pierre Beaulieu wird als Assistenzcoach verpflichtet und wird an der Seite von Ku...

Slowenischer Nationalverteidiger bleibt in der Fuggerstadt
Augsburger Panther halten Blaz Gregorc

Die Augsburger Panther haben den Vertrag mit Verteidiger Blaz Gregorc verlängert. Gregorc wechselte kurz vor Ende der Transferperiode in der abgelaufenen Saison in d...

Donnerstag 19:00 Uhr - der Torhüter der Eisbären Berlin im Live-Interview
Tobias Ancicka zu Gast bei Hockeyweb-Instagram-Live

Auch in diesem Jahr ging der DEL-Meistertitel nach Berlin. Die Eisbären krönten sich zum neunten Mal in ihrer Vereinsgeschichte zum Champion und erwiesen sich erneut...

32-Jähriger bleibt
Daniel Weiß bleibt den Bietigheim Steelers treu

​Auch in der kommenden Spielzeit wird Stürmer Daniel Weiß für die Bietigheim Steelers in der DEL2 auflaufen. ...

Zwei Talente für die Adler
Adler Mannheim verpflichten Lukas Mühlbauer und Maximilian Leitner

Die Adler Mannheim haben mit Lukas Mühlbauer und Maximilian Leitner zwei junge, talentierte Spieler unter Vertrag genommen. Mühlbauer wechselt vom EV Landshut zum Ha...