Metro Stars im Finale - 5:3 im fünften Halbfinale gegen Köln

Aufholjagd mit Happy-EndAufholjagd mit Happy-End
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der ehrwürdige Eistempel an der Brehmstraße

brodelte, die Fans machten die Arena zu einem echten Tollhaus: Die DEG

Metro Stars haben im fünften Playoff-Halbfinale mit einem Kraftakt die

große Überraschung geschafft, schalteten mit einem 5:3-Triumph vor

11.000 restlos begeisterten Zuschauern die Kölner Haie aus und fahren

am Donnerstag zum ersten Finale nach Berlin.


Dabei sahen die Gäste fünf Minuten vor dem Ende wie der sichere Sieger

aus. Nach Toren von Philipp Gogulla, Jeremy Adduono und Ivan Ciernik

führten die Domstädter bei Gegentreffern von Alexander Sulzer und Tore

Vikingstad 3:2 und kontrollierten die Partie. Dann überschlugen sich

die Ereignisse. Lasse Kopitz musste auf die Bank, wenige Sekunden

später musste Eduard Lewandowski nach einem hohen Stock mit

Verletzungsfolge gegen Patrik Reimer per Spieldauerstrafe frühzeitig

zum Duschen. DEG-Trainer Don Jackson setzte alles auf eine Karte, nahm

Torwart Andrej Trefilov aus dem Kasten und spielte mit

6:3-Feldspielern. Der Mut des Amerikaners wurde belohnt. Innerhalb von

95 Sekunden drehten die Metro Stars die Partie. Craig Johnson sorgte

für den Ausgleich, Tore Vikingstad schaffte 62 Sekunden später die

Führung, Patrik Reimer machte dann den Sack zu. „Unglaublich. Wir haben

es geschafft“, jubelte DEG-Kapitän Daniel Kreutzer. „Wir haben

unheimlich hart gearbeitet, nie aufgegeben und uns den Finaleinzug

verdient.“


Die Haie dagegen schimpften über Rick Looker. Die Verlierer sahen in

dem Schiedsrichter den Sündenbock, machten ihn für die Niederlage

verantwortlich. „Was er am Ende gepfiffen hat, war ein schlechter Witz.

Er hat uns das Endspiel versaut“, schimpfte Bill Lindsay, der wie

Ciernik und Gogulla kurz vor Spielende die Nerven verlor und per

Spieldauer vom Eis gestellt wurde. Hans Zach war nach seinem letzten

Spiel als Kölner Trainer fair, gratulierte der DEG zum Weiterkommen.

„Es hat keinen Zweck nun über den Unparteiischen zu schimpfen. Es war

eine sehr emotionale Serie mit tollen Spielen.“


Für die DEG soll der große Traum noch nicht ausgeträumt sein. Nach dem

Pokalsieg hoffen nun alle auf das Double. „Der alten Brehmstraße und

unseren tollen Fans wollen wir noch einmal eine riesige Party

schenken“, erklärte Klaus Kathan nach dem Triumph. „Berlin ist der

Favorit, aber wir wollen den Pott.“


Du willst die wichtigsten DEL-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Ersatz soll zeitnah kommen
Nürnberg Ice Tigers: Luke Green aus persönlichen Gründen abgereist

​Luke Green wird in der kommenden DEL-Saison doch nicht für die Nürnberg Ice Tigers auflaufen. Der 24-jährige Verteidiger hat Nürnberg aus persönlichen Gründen berei...

Kurz vor dem Trainingsauftakt
Maegaard Scheel und Korus ergänzen Kader der Iserlohn Roosters

​Die Iserlohn Roosters aus der DEL haben in der Woche vor ihrem Trainingsauftakt am 8. August zwei Ergänzungen ihres Kaders vorgenommen: Der Däne Felix Maegaard Sche...

Center kommt aus Linköping
Brian Gibbons komplettiert Kader des ERC Ingolstadt

​Der ERC Ingolstadt hat die letzte offene Kaderstelle in der Offensive mit dem Ex-NHL-Profi Brian Gibbons besetzt. Der 34-Jährige spielte in der vergangenen Spielzei...

Brent Aubin wechselt nach Frankreich
Colin Smith kommt zu den Iserlohn Roosters

​Der in Kanada geborene Stürmer Brent Aubin wird in der kommenden Saison nicht zum Kader der Iserlohn Roosters gehören. Der 36-Jährige hat sich entschieden, seinen T...

Verteidiger mit Offensiv-Qualitäten
Kölner Haie verpflichten Nick Bailen

​Die Kölner Haie haben Verteidiger Nick Bailen verpflichtet. Der 32-Jährige wechselt von Traktor Tscheljabinsk zu den Domstädtern. Beim KEC erhält der US-Amerikaner ...

Verteidiger wohl ab Oktober wieder fit
Adler Mannheim starten ohne Larkin in die Saison

​Die Adler Mannheim werden ohne Thomas Larkin in die neue Saison starten. Der Verteidiger musste sich vor einigen Wochen einer Handoperation unterziehen. ...

Kanadischer Center neu im Team
Augsburger Panther verpflichten Antoine Morand

​Kurz vor dem Trainingsstart können die Augsburger Panther eine weitere Personalie vermelden. Stürmer Antoine Morand wechselt aus der Organisation der San Jose Shark...

Personalplanungen abgeschlossen
Grizzlys Wolfsburg verpflichten Center Jean-Christophe Beaudin

​Die Grizzlys Wolfsburg haben sich die Dienste eines weiteren Centers gesichert: Der 25-jährige Kanadier Jean-Christophe Beaudin (25) schließt sich den Niedersachsen...