Metro Stars: Derby gegen vier Ex-Spieler

Aufholjagd mit Happy-EndAufholjagd mit Happy-End
Lesedauer: ca. 1 Minute

Das 158. Derby der rheinischen Rivalen - es war auch ein Stelldichein von Ex-Düsseldorfern im Haie-Dress. Nicht weniger als vier Puckjäger der Domstädter schnürten auch schon für die DEG ihre Skates. Allen voran Rechtsaußen Leo Stefan. Der Stürmer ist mittlerweile bei beiden Klubs eine lebende Legende. Sechs Jahre jagte er dem Puck vor seinem Wechsel an die Brehmstraße an der Kölner Lentstraße nach. Dann folgten sieben Saisons in Düsseldorf. Der größte Erfolg des 34-Jährigen in der Landeshauptstadt: Die Zweitliga-Meisterschaft 2000, verbunden mit dem Comeback der Düsseldorfer in der DEL. Über den Umweg zu den Freiburger Wölfen, bei denen Stefan einen Kontrakt bis Dezember 2003 mit Ausstiegsklausel hatte, ist der Ex-Nationalstürmer seit dem 1.1.2004 wieder bei den Haien gelandet. Am längsten in Köln ist mittlerweile Haie-Keeper Chris Rogles (1997/98 unter Trainer Chris Valentine bei der DEG), er fängt nun schon die fünfte Spielzeit in der Domstadt. Der gebürtige Düsseldorfer Stürmer Tino Boos kam vor drei Jahren aus Kassel nach Köln. Verteidiger Mickey Elick (2000 bis 2002 in Düsseldorf) macht die zweite Spielzeit für die Haie „den Laden dicht“. Das Quartett gehört beim Rivalen zu den Führungskräften. Und war hochmotiviert. Alle vier zeigten gegen ihren ehemaligen Verein DEG eine gute Vorstellung.

Aktuelle Wettangebote zur DEL
Aktuelle Wettangebote zur DEL