Metro Stars bauen Siegesserie aus - Köberle bleibt ungeschlagen

Aufholjagd mit Happy-EndAufholjagd mit Happy-End
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Siege sind die beste Medizin. Zumindest für Michael Komma. Der Trainer der

Düsseldorfer EG machte wegen einer schweren Grippe den Trip nach Mannheim

erst gar nicht mit. Doch auf seinen Co konnte sich der 38-jährige Tölzer

verlassen. Zwei Punkte brachte Walter Köberle dank des 2:1-Erfolges nach

Penaltyschießen aus dem Friedrichspark mit. Nach dem Telefonat mit Komma

grinste Köberle. "Der Mike ist nach unserem Sieg schon fast wieder gesund."

Köberle hatte nach dem sechsten Sieg in Folge und 16 von 18 möglichen

Zählern gut lachen. Denn der frühere Nationalspieler bleibt der einzige

DEL-Coach ohne Niederlage. Bereits im vergangenen Jahr half Köberle zwei Mal

aus, als sich Komma einer Achillessehnenoperation unterziehen musste - und

feierte zwei Erfolge. "Es ist schön, mal der Chef zu sein", gab Köberle zu.

"Doch immer muss ich das nicht haben. Das ist mir zu anstrengend. Das Spiel

war für einen Trainer eine harte Berg- und Talfahrt. Da wird man ja

verrückt."

Dass es trotz der Dramatik zu einem guten Ende aus Düsseldorfer Sicht kam,

hatten die Metro Stars Andrej Trefilov zu verdanken. Der 34-Jährige feierten

nach vierwöchiger Pause ein grandioses Comeback und bracht die Adler-Stürmer

schier zur Verzweiflung. "Treffi war unglaublich. Er alleine hat uns den

Sieg gerettet", lobte Verteidiger Martin Ulrich seinen Schlussmann. Trefilov

selbst war einfach nur glücklich. "Die letzten Wochen waren nicht schön. Es

war hart für mich im Krankenhaus zu liegen und nicht spielen zu können", gab

Russe zu. "Jetzt bin ich wieder gesund und will beweisen, was ich kann."

Denn der Keeper, dessen Vertrag nach dieser Spielzeit ausläuft, möchte gerne

bei der DEG bleiben. "Es wäre toll, hier zu verlängern. Ich will an meine

Leistungen aus der ersten Saison in Düsseldorf anknüpfen." Damals wurde er zu

Recht als Eishockeyspieler des Jahres gekürt.

Doch nicht nur der Torwart war einer der Gewinner des Spieltages. Auch zwei

Sorgenkinder scheinen auf dem richtigen Weg zu sein. Martin Hohenberger

gelang mit dem Tor zum 1:1 sein erster Treffer für die DEG, Johan Molin

zeichnete sich als Torschütze im Penaltyschießen aus. "Er war in Schweden

einer der besten Penaltyschützen. Nach seiner Leistung war ich mir sicher,

dass er verwandelt", sagte Köberle. Der kleine Stürmer rechtfertigte das in

ihn gesetzte Vertrauen und freute sich. "Für mich ist es toll, endlich

wieder getroffen zu haben. Viel wichtiger ist aber, dass wir als Team

gewonnen haben. So muss es weitergehen." Nicht nur mit Molin, sondern auch

mit der DEG.


💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 Mit dem Rabattcode [HOCKEYWEB5] sparst Du 5€ auf den Turnierpass - Jetzt sichern!   🥅
26-jähriger Stürmer geht in vierte Spielzeit für Ice Tigers.
Jake Ustorf bleibt eine weitere Saison in Nürnberg

Die Nürnberg Ice Tigers haben Jake Ustorf, Sohn des ehemaligen Eishockeyprofis und aktuellen Sportdirektors des Clubs, mit einer Vertragsverlängerung für für die kom...

Zuletzt in der kanadischen Ontario Hockey League (OHL) tätig
Ted Dent neuer Cheftrainer der Augsburger Panther

Die Augsburger Panther haben die vakante Stelle des Head-Coaches mit dem erfahrenen 54-jährigen Kanadier Ted Dent besetzt. ...

23-jähriger Schlussmann ersetzt Kevin Reich
Hendrik Hane wechselt von Düsseldorf nach Iserlohn

​Die Iserlohn Roosters haben ihre Planungen auf der Torhüterposition für die kommende Spielzeit abgeschlossen: Nachdem Andreas Jenike seinen Vertrag bereits Ende der...

Thomas Brandl bleibt Development Coach
Kölner Haie: Manuel Kofler und Fredrik Norrena nun im Trainerteam

​Das Trainerteam der Kölner Haie für die kommende Saison nimmt Formen an. Mit Manuel Kofler und Fredrik Norrena hat der KEC zwei Co-Trainer für das Team um Cheftrain...

Auszeichnung zum besten U21-Spieler der DEL2
Löwen Frankfurt verpflichten Verteidiger Philipp Bidoul

Die Löwen Frankfurt haben den 20-jährigen Philipp Bidoul vom ESV Kaufbeuren verpflichtet und mit einem Vierjahresvertrag ausgestattet....

Punktbester Verteidiger der ICE Hockey League
Clayton Kirichenko wechselt zu den Löwen Frankfurt

Die Löwen Frankfurt haben den 28-jährigen kanadischen Verteidiger Clayton Kirichenko vom österreichischen Klub Pioneers Vorarlberg verpflichtet. ...

Abbott Girduckis kommt aus Regensburg
DEL2-Meister wechselt zum ERC Ingolstadt

​Der ERC Ingolstadt verpflichtet Abbott Girduckis von DEL2-Meister Eisbären Regensburg. Der 28-jährige Stürmer, der über einen deutschen Pass verfügt, erhält bei den...

20-jähriger Stürmer wechselt von Meister Eisbären Berlin
Adler Mannheim nehmen Maximilian Heim unter Vertrag

Die Adler Mannheim treiben mit der Verpflichtung des jungen Angreifers Maximilian Heim die Kaderplanungen für die kommende Saison weiter voran....