Metro Stars: Aufgabe erfüllt - Drei Punkte gegen Straubing

Aufholjagd mit Happy-EndAufholjagd mit Happy-End
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die DEG Metro Stars haben dort weitergemacht, wo sie vor der

neuntätigen Deutschland Cup-Pause aufgehört haben. Das Team, von

Trainer Don Jackson holte sich vor 5410 Besuchern im ISS Dome einen

ungefährdeten 4:0-Erfolg gegen Aufsteiger Straubing und feierte den 15.

Sieg aus den letzten 17. Begegnungen. „Es war ein lockerer Auftakt.

Aber manchmal ist so ein leichter Sieg gefährlich. Freitag in Frankfurt

geht es sicherlich anderes zur Sache“, meinte Manager Lance Nethery

nach dem achten Heimsieg in Folge.


Nachdem die DEG in der Anfangsphase eine doppelte Überzahl schadlos

überstanden hatte, zeigte sie, warum sie derzeit von Sieg zu Sieg eilt.

Innerhalb von 61 Sekunden entschieden die Gastgeber die einseitige

Partie im eigenen Powerplay. Zunächst hämmerte Patrik Reimer die

Scheibe mit seinem sechsten Saisontreffer zum 1:0 in die Maschen,

danach düpierte David Cullen Tiger-Schlussmann Sasa Martinovic mit

einem Schuss durch die Beine zum beruhigenden 2:0.


Auch danach dominierten die Düsseldorfer das Geschehen. Als Jocher

schmorte, netzte Rob Collins nach einem Alleingang cool in den linken

Giebel ein. Andy Schneider gelang im ersten Spiel nach seiner

Vertragsverlängerung gleich ein  Treffer und erhöhte auf 4:0.


Der Aufsteiger war für die Hausherren nur ein Spielball, konnte weder

das Tempo mitgehen noch das spielerische Element durchsetzen. „Es war

ein gutes Spiel nach der neuntägigen Pause, um wieder in den Rhythmus

zu kommen. Straubing war kein Stolperstein, da wir im Überzahlspiel

konsequent aufgetreten sind“, meinte Torschütze David Cullen.


Davon profitierte auch Jamie Storr. Der Schlussmann hatte wenig Arbeit

zu verrichten und feierte seinen zweiten Shutout der Saison. „Es ist

immer schwierig gegen Teams zu spielen, die weit hinter einem stehen.

Wir haben unsere Aufgabe erfüllt und verdient drei Punkte geholt“,

analysierte Andy Schneider.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!