Mercure-Cup: Geteilte Punkte, viele Strafen in Regensburg

Straubing: Trew bleibt ein TigerStraubing: Trew bleibt ein Tiger
Lesedauer: ca. 1 Minute

Mit einem 2:2 (0:1, 1:0, 1:1) gegen die Rapperswil-Jona Lakers mussten sich die Straubing Tigers am Samstagabend im Regensburg bei ihrem zweiten Spiel im Rahmen des Mercure-Cup zufrieden geben.



Die Niederbayern trafen vor rund 1.000 Zuschauern von Beginn an auf einen Gegner, der sich auf Augenhöhe präsentierte. Die lauffreudigen Gäste aus der Schweiz zeigten sofort, dass sie nach der Auftaktniederlage am Freitag in Nürnberg den Tigers mit offenem Visier begegnen würden.



So war Markus Janka, der diesmal im Tor der Niederbayern stand, gleich gut beschäftigt. Er musste in der 14. Minute auch den ersten Gegentreffer hinnehmen. Loic Burkhalter stand vor dem Tor goldrichtig. Mit zwei Powerplay-Treffern durch Eric Chouinard (38.) und Darin Olver (42.) schien die Partie zunächst zu Straubings Gunsten zu kippen. Für den Ausgleich und damit die Punkteteilung sorgte zwei Minuten vor Schluss aber dann Stacy Roest mit einem harten Schuss aus der Mitteldistanz.



Für Unterhaltungswert bei den Fans garantierte nicht nur der enge Verlauf, sondern auch die hitzigen Gemüter. Daraus resultierte eine handfeste Auseinandersetzung auf den Spielerbänken, in deren Folge in der 51. Minute bei Straubing Eric Meloche (verletzt), Wade Skolney (10 plus 10) sowie der lauthals protestierende Trainer Bob Manno (Spieldauer) den Ort des Geschehens ebenso verlassen mussten wie der Laker Patrik Svensson (Spieldauer).



Bereits zuvor waren im Laufe des Spiels Chad Bassen (Straubing) und Niklas Nordgren (Rapperswil-Jona) wegen hohem Stock bzw. einem Check vorzeitig in die Kabine geschickt worden.



Tore:

0:1 (13:32) Burkhalter (Siren, Rizzello)

1:1 (37:44) Chouinard (Maloney, Elfring; 4:3)

2:1 (41:32) Olver (Meloche, Lehner; 5:4)

2:2 (58:01) Roest (Berglund)

Strafen:

Straubing - 17 plus Spieldauer Skolney (10+10), Bassen, Manno

Rapperswil-Jona - 25 plus Spieldauer Nordgren, Svensson

Schiedsrichter: Piechaczek (Finning)


📺 Deinen Lieblingssport ohne Abo streamen 👍 Eishockey, Football, Handball, Volleyball und 70 weitere Sportarten auf Sportdeutschland.TV
31-jähriger Kanadier kommt aus der AHL
Kölner Haie verpflichten Stürmer Josh Currie

Die Kölner Haie haben sich gegen die Konkurrenz aus Europa durchgesetzt und den begehrten Mittelstürmer von dem kanadischen AHL-Klub Belleville Senators geangelt. ...

Erfolgreich und rustikal
Jörg Hiemer wird 66 Jahre alt

​Im September des Jahres 1974 tauchte im damaligen Bundesliga-Team des EV Füssen ein Neuling auf, der den Sprung von der U18 in die erste Mannschaft geschafft hatte....

Kölner Haie mit Europarekord auf Platz eins
Zuschauerzahlen: DEL schlägt Basketball- und Handball-Bundesliga

Außerhalb des Fußballs verzeichnete die DEL in Deutschlands Profiligen die meisten Zuschauer der Saison 2023/24. Das Vereinsranking wird von den Kölner Haien angefüh...

Vorerst letzte Kontingentstelle
Shane Gersich wechselt zu den Iserlohn Roosters

Die Iserlohn Roosters haben mit der Verpflichtung des US-Amerikanischen Stürmers vorerst die letzte Ausländerlizenz für die Saison 2024/25 vergeben. ...

Erste Europa-Station für den 25-Jährigen
Austen Keating wechselt zum ERC Ingolstadt

Der Angriff für die neue Saison in der DEL steht. Austen Keating besetzt die zehnte Importstelle beim ERC Ingolstadt und unterschreibt einen Einjahresvertrag....

Erfahrung von 16 NHL-Partien
Adler Mannheim komplettieren mit Nick Cicek die Defensive

Mit Nick Cicek stößt der vorerst letzte Verteidiger zum Team für die DEL Saison 2024/25....

Nach Karriereende zuletzt Co-Trainer bei der DEG
Düsseldorfer EG benennt Alexander Barta zum Sportmanager

Die Düsseldorfer EG hat Alexander Barta auf der neu geschaffenen Position als Sportmanager installiert. ...

Einjahresvertrag für den 29-Jährigen
Myles Powell schließt sich dem ERC Ingolstadt an

Noch mehr Offensiv-Power für den ERC Ingolstadt. Myles Powell geht ab sofort für die Blau-Weißen in der DEL auf Torejagd. ...