Mercure-Cup 2007: Endspiel zwischen Nürnberg und Straubing am Sonntagabend

Zittersieg gegen HuskiesZittersieg gegen Huskies
Lesedauer: ca. 1 Minute

Neue Seite 1

Auch am zweiten Tag des Nürnberger Mercure-Cups setzten sich die beiden

deutschen Clubs erfolgreich durch. Schon am Nachmittag gelang den Straubing

Tigers ein 4:3-Sieg gegen Rapperswil-Jona. Trevor Gallant war mit einem Treffer

und drei Vorlagen der auffälligste Akteur der Niederbayern.


Im Abendspiel des zweiten Spieltages setzten sich die gastgebenden Sinupret Ice

Tigers in einer spannenden Partie gegen den HC Budweis mit 3:2 durch. Ahren

Spylo war auf Nürnberg Seite der Mann des Tages. Schon nach 58 Sekunden netzte

der kräftige Neuzugang mit einem Direktschuss sehenswert zum 1:0 ein. Dem

Ausgleich der Tschechen gingen zwei Strafzeiten voraus, sodass Sicak bei

doppelter Überzahl von der blauen Linie erfolgreich war. Mit der Pausensirene

war es erneut Spylo, der die Gastgeber wieder in Front brachte - erneut war Leeb

der Vorbereiter.


Im Mittelabschnitt wurde die Partie zusehends intensiver, Budweis drängte auf

den Ausgleich, der ausgerechnet bei eigener Unterzahl gelingen sollte. Gulas

setzte sich auf der linken Seite durch und überwand Patrick Ehelechner zum 2:2.

Zuvor wurde ein Treffer von Petr Fical wegen Torraumabseits von Schiedsrichter

Schimm nicht anerkannt.


Auch im letzten Drittel gingen beide Teams engagiert zu Werke. Den Nürnberger

Siegtreffer erzielte Michel Periard nach einem Zuspiel von Ahren Spylo. In der

Schlussphase versuchten die Gäste aus Budweis den Ausgleich zu erzwingen, aber

weder ein Überzahlspiel noch die anschließende Herausnahme von Keeper Roman

Turek brachte Zählbares.


Beim anschließenden Show-Penaltyschießen kannten die Nürnberger Schützen

keine Gnade mit ihrem Ex-Starkeeper. Leeb, Spylo und Savage ließen dem

Publikumsliebling der Saison 1995/96 keine Chance.


Durch die beiden Siege von Straubing und Nürnberg kommt es am morgigen Sonntag

(18.30 Uhr) zu einem echten Endspiel um den Mercure-Cup 2007. Schon am

Nachmittag (15 Uhr) stehen sich Budweis und Rapperswil in der Arena Nürnberger

Versicherung gegenüber.


Tore:

1:0 (00.58) Spylo (Leeb)

1:1 (15.07) Sicak (Kurka, Sailer) 5:3

2:1 (20.00) Spylo (Leeb, King) 5:4

2:2 (35.10) Gulas (Kveton) 4:5

3:2 (50.47) Periard (Spylo)


Strafen: Nürnberg 18 min. - Budweis 20 min.

Schiedsrichter: Schimm

Zuschauer: 3420



Straubing Tigers - Rapperswil-Jona Lakers 4:3

Tore:

0:1 (03.17) Friedli (Roest)

1:1 (10.09) Gallant (Dunham)

2:1 (13.28) Bader (Dunham, Gallant) 5:4

2:2 (21.05) Schefer (Fischer)

3:2 (22.48) Severson (Chouinard, Gallant) 5:4

3:3 (24.42) Czerkawski (Reuille)

4:3 (53.23) Trew (Gallant)


Strafen: Straubing 12 min. - Rapperswil 20 min. plus 10 Friedli

Schiedsrichter: Aumüller

Tabelle:

1. Nürnberg       4 Punkte - 7:2 Tore

2. Straubing       4 Punkte - 8:5 Tore

3. Budweis        0 Punkte - 4:7 Tore

4. Rapperswil    0 Punkte - 3:8 Tore

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

DEL Hauptrunde Gruppe

Mittwoch 17.03.2021
Kölner Haie Köln
- : -
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
Mittwoch 03.03.2021
Nürnberg Ice Tigers Nürnberg
- : -
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
Straubing Tigers Straubing
- : -
Augsburger Panther Augsburg
Donnerstag 04.03.2021
Fischtown Pinguins Bremerhaven
- : -
Eisbären Berlin Berlin
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
- : -
Krefeld Pinguine Krefeld
Freitag 05.03.2021
EHC Red Bull München München
- : -
Nürnberg Ice Tigers Nürnberg
Augsburger Panther Augsburg
- : -
ERC Ingolstadt Ingolstadt
Samstag 06.03.2021
Straubing Tigers Straubing
- : -
Adler Mannheim Mannheim
Sonntag 07.03.2021
Krefeld Pinguine Krefeld
- : -
Düsseldorfer EG Düsseldorf
Fischtown Pinguins Bremerhaven
- : -
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
Eisbären Berlin Berlin
- : -
Iserlohn Roosters Iserlohn