Mercure-Cup 2006: Nürnberg vs Prag 4:4

Zittersieg gegen HuskiesZittersieg gegen Huskies
Lesedauer: ca. 1 Minute

Im zweiten Spiel des Nürnberger Mercure-Cups 2006 trennten sich das

tschechische Spitzenteam von Slavia Prag und die gastgebenden Sinupret Ice

Tigers am Ende von 60 unterhaltsamen Minuten 4:4-Unentschieden.


Nachdem sich beide Teams im ersten Drittel ausgeglichen und torlos

neutralisierten, übernahmen die Gäste im zweiten Drittel zunächst die

Initiative. Dies wurde in der 28. Minute belohnt, als Kadlec mit einem Schuss in

Überzahl den bis dahin starken Nürnberger Keeper Labbé zum 1:0 überwand.

Aber nur 13 Sekunden später war Greg Leeb mit dem Ausgleich zur Stelle. Nach

Zuspiel von Rückkehrer Martin Jiranek traf der Toptorschütze der bisherigen

Vorbereitung genau in den Winkel - 1:1.


Jetzt waren die Ice Tigers besser im Spiel und gingen in Führung: Nach Pollocks

Schuss in Überzahl setzte der heute offensiv starke Verteidiger Stefan Schauer

konsequent nach und wurde belohnt. Unmittelbar vor der zweiten Pausensirene fiel

dann sogar das 3:1 als Schauer abzog und Jiranek die Scheibe wohl noch

abfälschte.

Im Schlussabschnitt wurde die Partie dann richtig spannend und interessant,

nachdem die Tschechen nach Vlasaks Anschlusstreffer im Nachschuss durch zwei

Sonntagsschüsse in den Winkel die Partie zu ihren Gunsten drehen konnten.

Dlouhy und Divisek trafen millimetergenau zur 4:3-Führung. Als Ice Tigers Coach

Benoit Laporte in der Schlussminute bei Überzahl dann seinen Keeper vom Eis

nahm, gelang Stefan Schauer doch noch der Ausgleich.


Im abschließenden Penaltyschießen, das jedoch nicht in die Turnierwertung

eingeht, behielt Slavia die Oberhand. Am Samstag stehen sich Prag und Ingolstadt

(15 Uhr), sowie die Ice Tigers und die Kölner Haie (18.30 Uhr) gegenüber.

Tore:

0:1 (27.29) Kadlec (Sipila) 4:3

1:1 (27.42) Leeb (Jiranek, Polaczek) 4:4

2:1 (35.53) Schauer (Pollock, Leeb) 5:4

3:1 (39.59) Jiranek (Schauer, Brennan)

3:2 (48.13) Vlasak (Zizka) 5:4

3:3 (51.09) Dlouhy (Sup)

3:4 (58.55) Divisek (Sup)

4:4 (59.38) Schauer (Pollock, Leeb) 6:4


Strafen: Nürnberg 16 min. - Slavia 28 min.


💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 Mit dem Rabattcode [HOCKEYWEB5] sparst Du 5€ auf den Turnierpass - Jetzt sichern!   🥅
Thomas Brandl bleibt Development Coach
Kölner Haie: Manuel Kofler und Fredrik Norrena nun im Trainerteam

​Das Trainerteam der Kölner Haie für die kommende Saison nimmt Formen an. Mit Manuel Kofler und Fredrik Norrena hat der KEC zwei Co-Trainer für das Team um Cheftrain...

Auszeichnung zum besten U21-Spieler der DEL2
Löwen Frankfurt verpflichten Verteidiger Philipp Bidoul

Die Löwen Frankfurt haben den 20-jährigen Philipp Bidoul vom ESV Kaufbeuren verpflichtet und mit einem Vierjahresvertrag ausgestattet....

Punktbester Verteidiger der ICE Hockey League
Clayton Kirichenko wechselt zu den Löwen Frankfurt

Die Löwen Frankfurt haben den 28-jährigen kanadischen Verteidiger Clayton Kirichenko vom österreichischen Klub Pioneers Vorarlberg verpflichtet. ...

Abbott Girduckis kommt aus Regensburg
DEL2-Meister wechselt zum ERC Ingolstadt

​Der ERC Ingolstadt verpflichtet Abbott Girduckis von DEL2-Meister Eisbären Regensburg. Der 28-jährige Stürmer, der über einen deutschen Pass verfügt, erhält bei den...

20-jähriger Stürmer wechselt von Meister Eisbären Berlin
Adler Mannheim nehmen Maximilian Heim unter Vertrag

Die Adler Mannheim treiben mit der Verpflichtung des jungen Angreifers Maximilian Heim die Kaderplanungen für die kommende Saison weiter voran....

Zuletzt in der DEL2 für die Kassel Huskies im Einsatz
Rayan Bettahar schließt sich den Fischtown Pinguins Bremerhaven an

Die Fischtown Pinguins Bremerhaven haben mit dem 20-jährigen Abwehrspsieler einen weiteren jungen Akteur für die neue Spielzeit verpflichtet, der in der Vergangenehe...

Scorerqualität und starke Zweikampfwerte
Cody Kunyk wechselt von Frankfurt nach Augsburg

Die Augsburger Panther haben ihren Kader in der Offensive mit der Verpflichtung des 33-jährigen Routiniers Cody Kunik weiter verstärkt....

25-jähriger Stürmer unterzeichnet Zweijahresvertrag
Cedric Schiemenz schließt sich den Löwen Frankfurt an

Cedric Schiemenz hat einen Zwei-Jahres-Vertrag bei den Löwen Frankfurt unterschrieben. Der 25-Jährige kommt von den Iserlohn Roosters und wird den Sturm der Löwen ve...