Meisterschaft rückt nach knappem Sieg näher

Scorpions erlegen tapfer kämpfende WölfeScorpions erlegen tapfer kämpfende Wölfe
Lesedauer: ca. 1 Minute

Als klassischen Arbeitssieg muss man das 2:1 der RSG Hannover Scorpions in der Sledge-Eishockey-Bundesliga in Dresden wohl bezeichnen. Spielte sich der überwiegende Teil der Begegnung doch im Drittel der Sachsen ab, so war es den Hannoveranern nur in der vierten Minute möglich die Scheibe hinter Schlussmann Paul Weidel zu platzieren (Segreff/Wedde). In den folgenden Minuten zeigten die RSG Scorpions zwar sehenswerte Spielzüge, konnten jedoch kein weiteres Mal punkten. Der Versuch, dass Spiel weiter zu öffnen und die kompakte Abwehr der Cardinals auseinanderzuziehen misslang. Stattdessen konnte Pabst in der 13. Minute im Alleingang die zu weit aufgerückte Defensive der Niedersachsen überlaufen und zum 1:1 ausgleichen. Im zweiten Drittel hatte wiederum Pabst die Führung auf der Kelle, scheiterte jedoch am Scorpions-Goalie Rabe. Den 2:1-Endstand für die RSG Hannover Scorpions sicherte Hattendorf (Segreff/Bleidorn) bereits in der 39. Sekunde des Schlussdrittels. Ganz eng wurde es dann noch in den letzten beiden Minuten, als Hattendorf und Lahrs auf der Strafbank saßen, nahmen die Cardinals ihren Schlussmann aus dem Spiel und versuchten mit sechs Feldspielern gegen drei Hannoveraner erfolglos ihr Glück. Am 13. März (letzter Ligaspieltag) treffen die RSG Hannover Scorpions auf die Yetis aus Wiehl (Mellendorf, 18 Uhr). Nur ein Sieg mit 17 Toren Differenz zu Gunsten der Yetis kann den Hannoveranern noch den vierten Meistertitel in Folge nehmen.


💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 Mit dem Rabattcode [HOCKEYWEB5] sparst Du 5€ auf den Turnierpass - Jetzt sichern!   🥅
Punktbester Verteidiger der ICE Hockey League
Clayton Kirichenko wechselt zu den Löwen Frankfurt

Die Löwen Frankfurt haben den 28-jährigen kanadischen Verteidiger Clayton Kirichenko vom österreichischen Klub Pioneers Vorarlberg verpflichtet. ...

Abbott Girduckis kommt aus Regensburg
DEL2-Meister wechselt zum ERC Ingolstadt

​Der ERC Ingolstadt verpflichtet Abbott Girduckis von DEL2-Meister Eisbären Regensburg. Der 28-jährige Stürmer, der über einen deutschen Pass verfügt, erhält bei den...

20-jähriger Stürmer wechselt von Meister Eisbären Berlin
Adler Mannheim nehmen Maximilian Heim unter Vertrag

Die Adler Mannheim treiben mit der Verpflichtung des jungen Angreifers Maximilian Heim die Kaderplanungen für die kommende Saison weiter voran....

Zuletzt in der DEL2 für die Kassel Huskies im Einsatz
Rayan Bettahar schließt sich den Fischtown Pinguins Bremerhaven an

Die Fischtown Pinguins Bremerhaven haben mit dem 20-jährigen Abwehrspsieler einen weiteren jungen Akteur für die neue Spielzeit verpflichtet, der in der Vergangenehe...

Scorerqualität und starke Zweikampfwerte
Cody Kunyk wechselt von Frankfurt nach Augsburg

Die Augsburger Panther haben ihren Kader in der Offensive mit der Verpflichtung des 33-jährigen Routiniers Cody Kunik weiter verstärkt....

25-jähriger Stürmer unterzeichnet Zweijahresvertrag
Cedric Schiemenz schließt sich den Löwen Frankfurt an

Cedric Schiemenz hat einen Zwei-Jahres-Vertrag bei den Löwen Frankfurt unterschrieben. Der 25-Jährige kommt von den Iserlohn Roosters und wird den Sturm der Löwen ve...

Erster in England geborener Spieler, der gedraftet wurde
Liam Kirk wechselt zu den Eisbären Berlin

​Die Eisbären Berlin können die Verpflichtung von Liam Kirk bestätigen. Der britische Stürmer wechselt vom HC Litvinov aus der tschechischen Extraliga nach Berlin un...

37-jähriger US-Amerikaner geht in seine vierte Saison mit den Ice Tigers
Nürnberg erzielt Vertragsverlängerung mit Ryan Stoa

Die Nürnberg Ice Tigers haben Stürmer Ryan Stoa für eine weitere Spielzeit gebunden und können somit weiter auf die Torjägerqualitäten des US-Boys zurückgreifen....