Meister verschärft Krise des VizemeistersDEL kompakt

Wieder drin: Brandon Yip erzielt in dieser Szene das 2:0 für Mannheim gegen Ingolstadts Goalie Timo Pielmeier. (Foto: Imago)Wieder drin: Brandon Yip erzielt in dieser Szene das 2:0 für Mannheim gegen Ingolstadts Goalie Timo Pielmeier. (Foto: Imago)
Lesedauer: ca. 1 Minute

In der vergangenen Saison standen sich die Adler Mannheim und der ERC Ingolstadt im Play-off-Finale der Deutschen Eishockey-Liga gegenüber. Der Start in die laufende Spielzeit misslang jedoch beiden Teams. Während die Adler langsam, aber sicher wieder nach oben klettern, nehmen die Panther auch nach dem vorgezogenen Spiel vom Dienstagabend den letzten Platz ein.

Adler Mannheim – ERC Ingolstadt 3:1 (1:0, 2:0, 0:1)

Durch den dritten Erfolg in Serie stehen die Mannheimer aktuell zwar auf Rang sechs der Tabelle, haben gegenüber der Konkurrenz nun aber auch ein Spiel mehr absolviert (gegenüber den besser platzierten Kölnern und Iserlohnern gar schon zwei Spiele mehr). Das Spiel selbst war offen, der Meister aus Mannheim war aber effektiver. So schossen Christoph Ullmann (16.), Brandon Yip (24., Überzahl) und Andrew Joudrey (33.) eine 3:0-Führung heraus. Die Panther waren nur durch Jared Ross (46.) erfolgreich und kassierten damit die fünfte Niederlage in Folge.

Tore: 1:0 (15:32) Christoph Ullmann (Jonathan Rheault, Kai Hospelt), 2:0 (23:01) Brandon Yip (Sinan Akdag, Ryan MacMurchy/5-4), 3:0 (32:31) Andrew Joudrey (Christopher Fischer, Jamie Tardif), 3:1 (45:09) Jared Ross (Tomas Kubalik, Patrick McNeill). Strafen: Mannheim 8, Ingolstadt 4.  Zuschauer: 8573.


Du willst die wichtigsten DEL-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Kanadischer Angreifer neu im Team
Augsburger Panther holen Ryan Kuffner aus Iowa

Die Augsburger Panther haben den ersten neuen Importspieler für die kommende Spielzeit unter Vertrag genommen. Der Kanadier Ryan Kuffner stürmt künftig für Augsburg ...

Finnischer Verteidiger kommt aus Turku
Ville Lajunen verstärkt die Schwenninger Wild Wings

​Ville Lajunen wechselt zu den Schwenninger Wild Wings. Der Finne spielte zuletzt in seinem Heimatland für TPS Turku. ...

Stürmer kommt aus Bremerhaven
Tye McGinn schließt sich dem ERC Ingolstadt an

​Der ERC Ingolstadt hat ein weiteres Puzzleteil seiner Offensive verpflichtet. Vom Liga-Konkurrenten Fischtown Pinguins kommt Stürmer Tye McGinn an die Donau. Der 1,...

Stürmer kommt vom EHC Red Bull München
Frank Mauer verstärkt die Eisbären Berlin

Die Eisbären Berlin haben Frank Mauer unter Vertrag genommen. Der 34 Jahre alte Stürmer wechselt vom Liga-Konkurrenten EHC Red Bull München zum DEL Rekordmeister. Ma...

Verteidiger kommt mit der internationaler Erfahrung
Reece Scarlett verstärkt die Löwen Frankfurt

​Die Defensive der Löwen Frankfurt erhält einen weiteren Zugang: mit dem 1,85 Meter großen Allrounder Reece Scarlett stehen nun sieben Abwehrspieler im Aufgebot der ...

Französischer Nationalspieler neu im Team
ERC Ingolstadt verpflichtet Charles Bertrand

​Die Offensive des ERC Ingolstadt für die neue Saison in der DEL nimmt weiter Form an. Die Panther verpflichten den französischen Nationalspieler Charles Bertrand. D...

Stürmer geht in seine dritte Saison beim Hauptstadtclub
Giovanni Fiore bleibt bei den Eisbären Berlin

Stürmer Giovanni Fiore wird auch in der kommenden Spielzeit 2022/23 das Trikot der Eisbären Berlin tragen. Der ...

Als CHL-Sieger zurück in die DEL
EHC Red Bull München verpflichtet Ryan McKiernan

Red Bull München hat sich die Dienste des 32-jährigen US-Amerikaners Ryan McKiernan gesichert. Der Verteidiger wechselt vom amtierenden Champions-League-Sieger Rögle...