Meister-Trio ballt die FäusteTitel für Sundblad geholt

Travis Turnbull, Tim Conboy und Jakub Ficenec wurden mit Ingolstadt Meister - und treffen nun im DEG-Trikot auf ihr altes Team. (Foto: Imago)Travis Turnbull, Tim Conboy und Jakub Ficenec wurden mit Ingolstadt Meister - und treffen nun im DEG-Trikot auf ihr altes Team. (Foto: Imago)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

„Ein wenig speziell ist das Spiel schon, aber der Kader des ERC hat sich ja total verändert. Zudem ist Niklas Sundblad nicht mehr dort. Er ist ein richtig guter Trainer und besonders für ihn haben wir den Titel geholt. Jetzt aber bin ich wieder bei der DEG und will Ingolstadt schlagen. Wir wollen drei Punkte und ab in die Erfolgsspur“, sagte Turnbull.

Zu den großen Klassikern in der Deutschen Eishockey-Liga (DEL) gehört die Begegnung zwischen der Düsseldorfer EG und dem ERC Ingolstadt eher nicht. In jüngerer Erinnerung bleibt da höchstens das Play-off-Duell 2012, als für die DEG mit dem Aus im Viertelfinale auch eine besonders dank dem damaligen Hauptsponsor Metro erfolgreiche Ära zu Ende ging. Danach dümpelten die Rot-Gelben mit Low-Budget-Kadern am Tabellenende herum, konnten aber am 17. Januar dieses Jahres zum 50. Geburtstag des ERC Ingolstadt mit einem 3:1 an der Donau den Panthern ihre Jubiläumsfeier gründlich vermiesen.

Tim Conboy erzielte damals das 1:0 für den ERC. Dass es nicht reichen würde, glaubte in dieser elften Spielminute keiner und dass die Mannschaft von Niklas Sundblad drei Monate später deutscher Meister sein würde, schien nach jener Pleite so weit entfernt wie das Donaudelta von Ingolstadt. Doch die Sensation gelang und damit ist das heutige Spiel für die DEG dann doch ein Höhepunkt sowie für Turnbull, Conboy und vor allen Ficenec auch ein Besonderes.

Elf Jahre hatte der Routinier für die Panther gespielt, am Ende reichte es noch nicht einmal zu einer Verabschiedung. Kein Wunder, dass der 37-Jährige verbittert wirkt. „Ich habe Freunde auf dem Eis, aber nicht im Vorstand. Mir ist es Wurst, was der ERC macht. Ich bin zwar auf die Begegnung gespannt, aber die Derbys mit der DEG gegen Köln und Krefeld sind für mich erheblich wichtigere Spiele.“

Ganz so deutlich wollte sich Tim Conboy nicht äußern. Auch mit dem 32-Jährigen war nie über eine Vertragsverlängerung gesprochen worden. Die Spieler des ERC hätten aber so oder so keine Gnade vom Raubein erwarten dürfen. „Meine Mitspieler sind immer wie eine Familie und die heißt jetzt DEG. Wenn dort einer auf dem Eis in Schwierigkeiten ist, werde ich ihn ganz klar beschützen“, sagte Conboy.

Während der Verteidiger erstmals am Rhein lebt, ist die neue Umgebung für Turnbull und Ficenec mehr oder weniger eine altbekannte. Ficenec spielte einst in der Saison 2002/03 schon für die DEG. „Hier hat sich seitdem viel verändert, aber die Stadt ist dadurch noch schöner geworden“, sagte der Tscheche, der mit seinem Eishockey-Blut gerade auch dem Nachwuchs der DEG Leben verliehen hat. „Ich habe meinen Sohn bei den Bambinis angemeldet. Er trainiert dreimal in der Woche und hat dabei mächtig viel Spaß.“

Travis Turnbull ging 2012/13 auf Torejagd für die DEG und der 28-Jährige zögerte keine Sekunde, zurückzukehren. „Ich hatte fünf oder sechs Angebote, aber Düsseldorf ist einfach eine tolle Stadt und die Fans sind unglaublich. Was da abgeht, wenn wir gewinnen, das ist echt einzigartig.“ Heute Abend um kurz vor zehn möchte er diesen Moment mal wieder erleben. Und ihn ganz besonders genießen.


Du willst die wichtigsten DEL-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Kanadischer Angreifer neu im Team
Augsburger Panther holen Ryan Kuffner aus Iowa

Die Augsburger Panther haben den ersten neuen Importspieler für die kommende Spielzeit unter Vertrag genommen. Der Kanadier Ryan Kuffner stürmt künftig für Augsburg ...

Finnischer Verteidiger kommt aus Turku
Ville Lajunen verstärkt die Schwenninger Wild Wings

​Ville Lajunen wechselt zu den Schwenninger Wild Wings. Der Finne spielte zuletzt in seinem Heimatland für TPS Turku. ...

Stürmer kommt aus Bremerhaven
Tye McGinn schließt sich dem ERC Ingolstadt an

​Der ERC Ingolstadt hat ein weiteres Puzzleteil seiner Offensive verpflichtet. Vom Liga-Konkurrenten Fischtown Pinguins kommt Stürmer Tye McGinn an die Donau. Der 1,...

Stürmer kommt vom EHC Red Bull München
Frank Mauer verstärkt die Eisbären Berlin

Die Eisbären Berlin haben Frank Mauer unter Vertrag genommen. Der 34 Jahre alte Stürmer wechselt vom Liga-Konkurrenten EHC Red Bull München zum DEL Rekordmeister. Ma...

Verteidiger kommt mit der internationaler Erfahrung
Reece Scarlett verstärkt die Löwen Frankfurt

​Die Defensive der Löwen Frankfurt erhält einen weiteren Zugang: mit dem 1,85 Meter großen Allrounder Reece Scarlett stehen nun sieben Abwehrspieler im Aufgebot der ...

Französischer Nationalspieler neu im Team
ERC Ingolstadt verpflichtet Charles Bertrand

​Die Offensive des ERC Ingolstadt für die neue Saison in der DEL nimmt weiter Form an. Die Panther verpflichten den französischen Nationalspieler Charles Bertrand. D...

Stürmer geht in seine dritte Saison beim Hauptstadtclub
Giovanni Fiore bleibt bei den Eisbären Berlin

Stürmer Giovanni Fiore wird auch in der kommenden Spielzeit 2022/23 das Trikot der Eisbären Berlin tragen. Der ...

Als CHL-Sieger zurück in die DEL
EHC Red Bull München verpflichtet Ryan McKiernan

Red Bull München hat sich die Dienste des 32-jährigen US-Amerikaners Ryan McKiernan gesichert. Der Verteidiger wechselt vom amtierenden Champions-League-Sieger Rögle...