Meister Jeremy Dehner kommt nach WolfsburgMeister-Verteidiger wird ein Grizzly

Lesedauer: ca. 1 Minute

Dehner gelangen während der DEL-Playoffs 2015/16 fünf Tore und sechs Vorlagen, war damit Topscorer unter allen Verteidigern der Deutschen Eishockey Liga (DEL). Der US-Boy erhält bei den Niedersachsen einen Einjahresvertrag bis 2017.

Insgesamt bestritt der Linksschütze seit der Saison 2014/15 65 Spiele in der höchsten deutschen Spielklasse – allesamt für den EHC Red Bull München.

„Es hat sich ausgezahlt, dass wir mit der Besetzung dieser Position lange gewartet haben. Jeremy hat uns in den Finalspielen schon sehr geärgert und war einer der Schlüsselspieler in München. Wir sind natürlich extrem froh, dass er sich doch noch für ein weiteres Engagement in Deutschland entschieden hat und wir ihm ein perfektes privates und sportliches Umfeld anbieten konnten. Jeremy ist das Spiegelbild eines modernen Verteidigers, mit einer sehr profihaften Einstellung. Deshalb passt er perfekt ins Anforderungsprofil. Er ist läuferisch und stocktechnisch sehr gut ausgebildet, spielt intelligent und vernachlässigt trotz seiner Offensivqualitäten nicht die Abwehrarbeit“, so das Statement von Sportdirektor und Geschäftsführer Karl-Heinz Fliegauf zur Personalie Jeremy Dehner.

Jeremy Dehner wechselte zur Saison 2014-2015 aus Salzburg in die Deutsche Eishockey Liga. Insgesamt bestritt der 1,79 Meter große und 80 Kilogramm schwere Linksschütze 65 Partien - allesamt für den EHC Red Bull München. Zuvor sammelte der in Madison, Wisconsin, geborene US-Amerikaner in der finnischen Liiga bereits erste Europa-Erfahrungen. Für den Top-Club Jokerit Helsinki absolvierte er von 2010 bis 2014 237 Ligaspiele (15 Tore und 55 Assists) sowie 30 Partien in der European Trophy.

Dehner stammt aus einer Eishockey-Familie. Sein Onkel Gary Suter bestritt mehr als 1200 Spiele in der National Hockey League (NHL). Einen hohen Bekanntheitsgrad hat auch sein Cousin Ryan Suter, der aktuell bei den Minnesota Wild unter Vertrag steht.