Meister Ingolstadt trifft im Halbfinale auf die DEGDEL-Play-offs kompakt

Lesedauer: ca. 1 Minute

ERC Ingolstadt – Iserlohn Roosters 6:1 (2:1, 1:0, 3:0)

Das Spiel begann perfekt für die Gäste aus dem Sauerland. Schon nach knapp vier Minuten lag Iserlohn in Führung. Jonas Liwing spielte Cody Sylvester links vor dem Tor an, der völlig frei zum 1:0 für die Roosters erfolgreich war. Etwas überraschend in der Entstehung war das 1:1 des Meisters, denn der Schuss von Alexandre Picard wirkte nicht gefährlich, weil aber Mathias Lange die Sicht verdeckt war, rutschte dem Iserlohner Goalie der Puck durch. 15 Sekunden vor der ersten Pause brachte Brandon Buck nach einem Konterangriff den ERC mit 2:1 in Führung. Kurz nach dem Seitenwechsel ging es gleich weiter: Denn in der 23. Minute schloss Benedikt Kohl einen Konter per Direktabnahme zum 3:1 ab. Christoph Gawlik entschied die Partie schließlich in der 50. Minute, als er allen Iserlohnern davonlief und mit der Rückhand zum 4:1 erfolgreich war. Bereits kurz darauf nahmen die Roosters zwischenzeitlich in Überzahl Goalie Lange für einen sechsten Feldspieler vom Eis. Bei fünf gegen fünf erhöhte der ERC durch Jared Ross gar auf 5:1 (54.), der zudem in der 59. Minute zum 6:1 ins dann wieder leere Gästetor erfolgreich war. Zuschauer: 4815.

Hamburg Freezers – Düsseldorfer EG 1:2 (0:0, 1:1, 0:1)

Das erste Highlight des Spiels war eine Torhüteraktion. In der sechsten Minute hatten die Freezers den Torjubel auf den Lippen, als Kevin Clark frei von rechts zum Direktabschluss kam. Doch DEG-Goalie Tyler Beskorowany stand dem ersten Hamburger Tor erfolgreich im Weg. In einem eher verhalten geführten Auftaktdrittel hatte Hamburg nur leichte Vorteile; es ging torlos in die erste Pause. Im Mitteldrittel wurde Düsseldorf aktiver und hatte in der 23. Minute eine gute Gelegenheit durch Ken-Andre Olimb. Und als brenzlig für die Gäste zu werden schien – Beskorowany hatte eine Strafe wegen Spielverzögerung kassiert – da schloss Manuel Strodel einen Unterzahlkonter mit der 1:0-Führung für Düsseldorf ab (30.). Eine völlige Kuriosität war das Hamburger 1:1: Kevin Clark zog ab, nach Beskorowanys Abwehr prallte der Puck kerzengerade nach oben ab, fiel hinter dem DEG-Goalie herunter, der ihn dann selbst ins Tor abfälschte (33.). Doch nach nur 28 Sekunden im Schlussabschnitt traf Travis Turnbull zum 2:1 für Düsseldorf, als er nach einem Pass von Michael Davies einfach nur den Schläger reinhielt. Diesen Vorsprung verteidigte die DEG gegen tapfer kämpfenden Hamburger bis zum Ende. Zuschauer: 9533.

U20-Nationaltorhüter verlässt die Hannover Scorpions
Adler Mannheim vergeben Förderlizenz von Florian Mnich an VER Selb

Florian Mnich wird ab sofort für den VER Selb in der Oberliga auflaufen. Der 20-jährige Schlussmann erhält eine Förderlizenz für den Drittligisten. Gleichzeitig wurd...

Hockeyweb präsentiert die Highlights aus Woche 17!
Die Top 10 der DEL im Video

Tolle Verteidigungsaktionen, wahnsinnige Paraden und natürlich schöne Tore gibt es bei uns wöchentlich in den Top 10 Highlights der DEL zu sehen....

Der Schwede ersetzt Dimitri Pätzold
Oskar Östlund wird neuer Torhüter der Krefeld Pinguine

Die Krefeld Pinguine haben eine Veränderung auf der Torhüterposition vorgenommen. Aus privaten Gründen kehrt Dimitri Pätzold zu seiner Familie nach Bayern zurück....

Eishockey und Basketball am selben Tag
DEL-Spiel zwischen Eisbären Berlin und Adler Mannheim vorverlegt

Das Meisterschaftsspiel zwischen den Eisbären Berlin und den Adler Mannheim (16.02.20) wird bereits um 13.15 Uhr stattfinden. Ursprüngliche Bullyzeit war 14.00 Uhr....

25-jähriger Stürmer kommt zur nächsten Saison
Grizzlys Wolfsburg verpflichten Phil Hungerecker

Die Grizzlys Wolfsburg arbeiten frühzeitig am Kader für die kommende Spielzeit: Mit Stürmer Phil Hungerecker (25) wird ein gebürtiger Niedersachse zurück in die Nähe...

Starker Endras mit Shutout bei 4:0-Sieg
Mannheim erkämpft Sieg gegen Augsburg

Adler Mannheim gewinnen Heimspiel gegen Augsburg mit 4:0 und bleiben an Spitzenreiter Red Bull München dran. Nicolas Krämmer erzielt ein Tor und bereitet zwei weiter...

Mannheimer Revanche
Deutliche Niederlage für die Krefeld Pinguine

​In der DEL kassierten die Krefeld Pinguine eine deutliche 1:6 (0:2, 0:3, 1:1)-Niederlage gegen die Adler Mannheim. ...

Ersatz für Ville Koistinen
Steven Seigo wechselt zum ERC Ingolstadt

Der 29-Jährige Kanadier kommt vom finnischen Erstligisten Vaasan Sport an die Donau und verfügt bereits über DEL-Erfahrung....

Erlöse für Eltern-Kind-Projekt e.V.
Planegger Freiluftderby Männer gegen Frauen geht in dritte Runde

​Kann ein Eishockeyspiel spannend sein, bei dem die Nummer 1 schon vor dem Spiel feststeht? Für das dritte Derby zwischen dem dem Frauen-Bundesligisten ESC Planegg u...

Finne kehrt in sein Heimatland zurück
Ville Koistinen verlässt den ERC Ingolstadt

Der ERC Ingolstadt und Ville Koistinen haben sich in beidseitigem Einvernehmen auf eine sofortige Vertragsauflösung geeinigt....

Nach der Trennung im Dezember
Wild Wings lösen Vertrag mit Paul Thompson auf

Die Schwenninger Wild Wings haben den Vertrag mit Ex-Trainer Paul Thompson aufgelöst....

Hockeyweb präsentiert die Highlights aus Woche 16!
Die Top 10 der DEL im Video

Tolle Verteidigungsaktionen, wahnsinnige Paraden und natürlich schöne Tore gibt es bei uns wöchentlich in den Top 10 Highlights der DEL zu sehen....

DEL Hauptrunde

Donnerstag 23.01.2020
Kölner Haie Köln
- : -
Thomas Sabo Ice Tigers Nürnberg
Freitag 24.01.2020
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
- : -
Fischtown Pinguins Bremerhaven
Krefeld Pinguine Krefeld
- : -
ERC Ingolstadt Ingolstadt
Augsburger Panther Augsburg
- : -
Düsseldorfer EG Düsseldorf
Iserlohn Roosters Iserlohn
- : -
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
Straubing Tigers Straubing
- : -
Adler Mannheim Mannheim
EHC Red Bull München München
- : -
Eisbären Berlin Berlin
Jetzt die Hockeyweb-App laden!
lll▷ Mit Top Quoten auf die DEL wetten!
DEL Wetten bei den besten Wettanbietern

Aktuelle Online Eishockey DEL Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL