Meister Ingolstadt startet mit Null-Punkte-WochenendeDer 2-Spieltag der Deutschen Eishockey Liga

Lesedauer: ca. 2 Minuten

ERC Ingolstadt – Augsburger Panther 2:4 (0:1; 1:2; 1:1)

Der erste DEL-Heimauftritt des Deutschen Meisters ging in die Hose. Im Derby gegen die Augsburger Panther musste der ERC Ingolstadt eine Pleite hinnehmen und geht nach der Niederlage am Freitag in Mannheim mit null Punkte aus dem ersten Wochenende. Augsburg setzt dagegen seinen positiven Trend, der schon in den Vorbereitungsspielen ersichtlich war, weiter fort. Nach dem 4:1 Heimsieg gegen die Eisbären Berlin können die Fuggerstädter mit dem Auswärtssieg die volle Punktausbeute von sechs Zählern aus dem ersten Wochenende auf ihrem Konto verbuchen.

Zuschauer: 4815
Tore: 0:1 Ryan Bayda (Lamb, Caporusso) 12:34 – PP1; 0:2 Luigi Caporusso (Reiß, DaSilva) 21:42; 0:3 Ryan Bayda (Reiß, Lamb) 35:58 PP1; 1:3 Michel Periard, (Szwez, MacMurchy) 36:25; 2:3 Ryan MacMurchy (Taticek, Friesen) 51:43; 2:4 Daniel DaSilva, (Bayda, Caporusso) 56:48

EHC Red Bull München – Schwenninger Wild Wings 7:0 (1:0; 3:0; 3:0)


Fat 13 Minuten hielt die Gegenwehr der tapferen Wild Wings, dann überrollten die Roten Bullen die Gäste. Mit dem 7:0 unterstrichen die Münchner weiter ihre Ambitionen, in der aktuellen Saison einiges zu erreichen. Für Schwenningen gilt es, diese Niederlage schnell zu vergessen.

Zuschauer: 5065
Tore: 1:0 Richie Regehr (Roe, Sparre) 12:42 – PP1; 2:0 Thomas Holzmann (Barta, Kettemer) 29:22; 3:0 John DiSalvatore (Roe, Boyle) 32:50 – PP2; 4:0 Mads Christensen (Barta) 43:01 – PP1; 5:0 Florian Kettemer (Seidenberg, Regehr) 45:34; 6:0 John Di Salvatore (Holzmann, Kettemer= 53:25; 7:0 Daryl Boyle (Brophey, Regehr)

Düsseldorfer EG – Hamburg Freezers 4:1 (1:0, 2:0, 1:1)

15 Minuten mussten über 5.000 Zuschauern in Düsseldorf auf den ersten Treffer warten, aber dieser fiel aus Sicht der DEG-Fans auf der richtigen Seite: Manuel Strodel schoss das DEL-Schlusslicht der Vorsaison in Front und noch vor der Pause legte Andreas Martinsen für die Rheinländer nach. Der Seitenwechsel sollte den Spielfluss Düsseldorfs nicht stoppen. Die DEG blieb am Drücker und ein weiteres Powerplay beendete Martinsen (25.) vorzeitig. Hamburg konnte in Persona von Kevin Clark erst im Schlussabschnitt verkürzen, aber Düsseldorf hielt der folgenden Druckphase stand. Rückkehrer Travis Turnbull markierte mit einem Emptynetter den 4:1-Endstand.

Tore: 1:0 Manuel Strodel (15:46), 2:0 Andreas Martinsen (19:46/PP1), 3:0 Andreas Martinsen (24:12/PP1), 3:1 Kevin Clark (41:43), 4:1 Travis Turnbull (
Zuschauer: 5.112 (del.org)

Krefeld Pinguine – Adler Mannheim 5:2 (1:0, 2:0, 2:2)

Das Thema in Krefeld hieß nach dem 2:4 vom Freitag Wiedergutmachung und die Pinguine bestimmten gegen Mannheim vom Start weg das Geschehen. Kyle Sonnenburg (13.) brachte die Rheinländer im ersten Durchgang in Front und zwei weitere Treffer der Pinguine schraubten das Ergebnis auf 3:0 in die Höhe. Erst im Schlussabschnitt konnte Daniel Richmond (48.) für die Adler verkürzen, doch Herberts Vasiljevs (50.) bremste die Gäste sofort wieder ein, ehe Daniel Pietta (58.) mit einem Emptynetter die endgültige Entscheidung besorgte.

Tore: 1:0 Kyle Sonnenburg (12:48/PP1), 2:0 Daniel Pietta (37:44), 3:0 Nicolas St-Pierre (39:49/PP1), 3:1 Daniel Richmond (47:55), 4:1 Herberts Vasiljevs (49:29), 5:1 Daniel Pietta (57:14/EN), 5:2 Martin Buchwieser (59:57)
Zuschauer: 4.819

Thomas Sabo Ice Tigers – Iserlohn Roosters 3:2 (0:1, 2:0, 0:1, 0:0, 1:0) n.P.

In einem unterhaltsamen ersten Durchgang mit insgesamt 28 Torschüssen hatte Iserlohn gegen Nürnberg das bessere Ende für sich. 54 Sekunden vor dem Seitenwechsel schoss Brodie Dupont die Roosters in Front. Die Antwort der Hausherren folge im zweiten Drittel Leonhard Pföderl (23.) und Fredrik Eriksson (30.) drehten das Spiel zu Gunsten der Ice Tigers. Mit seinem zweiten Treffer an diesem Abend glich Dupont (50.) jedoch wieder aus und schickte die Partie in eine torlose Verlängerung. Im fälligen Penaltyschießen sicherte Eriksson Nürnberg den Extrapunkt.

Tore: 0:1 Brodie Dupont (19:06), 1:1 Leonhard Pföderl (22:21/PP1), 2:1 Fredrik Eriksson (29:07), 2:2 Brodie Dupont (49:30/PP1)
Zuschauer: 4.607

DEL Hauptrunde

Donnerstag 19.09.2019
Thomas Sabo Ice Tigers Nürnberg
- : -
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
Freitag 20.09.2019
Eisbären Berlin Berlin
- : -
Kölner Haie Köln
Adler Mannheim Mannheim
- : -
EHC Red Bull München München
ERC Ingolstadt Ingolstadt
- : -
Krefeld Pinguine Krefeld
Augsburger Panther Augsburg
- : -
Düsseldorfer EG Düsseldorf
Iserlohn Roosters Iserlohn
- : -
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
Straubing Tigers Straubing
- : -
Fischtown Pinguins Bremerhaven
Jetzt die Hockeyweb-App laden!
Aktuelle Online Eishockey DEL Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL