Maximilian Kastner fehlt den Red Bulls München wochenlangTop-Torjäger verpasst CHL-Finale

Maximilian Kastner kann nicht für den EHC Red Bull München im CHL-Finale auflaufen. (Foto: GEPA pictures/Jasmin Walter)Maximilian Kastner kann nicht für den EHC Red Bull München im CHL-Finale auflaufen. (Foto: GEPA pictures/Jasmin Walter)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Damit müssen die Red Bulls auf ihren mit 13 Treffern aktuell besten DEL-Torschützen verzichten, ein Einsatz im Finale der Champions Hockey League am 5. Februar gegen Frölunda Indians ist ausgeschlossen.

Kastner debütierte am 18. Dezember 2014 für den EHC Red Bull München in Deutschlands höchster Spielklasse. Bereits in seiner zweiten DEL-Partie schoss der Linksschütze sein erstes Tor. Inzwischen hat Kastner 211 DEL-Spiele für die Red Bulls absolviert und holte mit den Isarstädtern drei Meistertitel. In der aktuellen Spielzeit ist der 26-Jährige mit 13 Toren Münchens bester Torschütze in der DEL. Neben Kastner fehlen Trainer Don Jackson aktuell auch Topscorer John Mitchell, Nationalverteidiger Daryl Boyle sowie die Stürmer Mads Christensen und Jason Jaffray.