Max Eisenmenger wird ein Augsburger PantherSturmtalent kommt aus Frankfurt

Max Eisenmenger von den Löwen Frankfurt.  (Foto: dpa/picture alliance)Max Eisenmenger von den Löwen Frankfurt. (Foto: dpa/picture alliance)
Lesedauer: ca. 1 Minute

In den Spielzeiten 2018-19 und 2019-20 absolvierte Eisenmenger 109 Spiele für die Hessen in Deutschlands zweithöchster Eishockeyliga. Mit 34 Toren und 31 Assists sowie einem Plus-Minus-Wert von +26 stellte der Linksschütze sein Talent im Profibereich schon eindrucksvoll unter Beweis.

Max Eisenmenger hat seinen Lebensmittelpunkt zusammen mit seiner Familie mittlerweile in Oberstdorf, seine Kindheit und Jugend verbrachte er allerdings in Schweden. In Skandinavien genoss der 192 cm große und 88 kg schwere vielseitig einsetzbare Stürmer eine hervorragende Eishockeyausbildung bei Djurgårdens IF und Södertälje SK in den schwedischen Nachwuchsligen von der U16 bis zur U20. In der Saison 2016-17 bestritt Eisenmenger für die erste Mannschaft von Djurgårdens sogar zwei Partien in der Swedish Hockey League (SHL). Vor seinem Wechsel zurück nach Deutschland lief er 2017-18 für die University of Notre Dame in der US-amerikanischen NCAA auf.

Max Eisenmenger, der für die Panther mit der Rückennummer 41 auflaufen wird, über die Beweggründe seines Wechsels: „Ich habe in den beiden vergangenen Jahren viel Spielpraxis in allen Situationen bei den Löwen sammeln und mich so optimal weiterentwickeln können. Nun möchte ich den nächsten Schritt in meiner Karriere gehen. Die Augsburger Panther sind hierfür in meinen Augen der richtige Club. Das Vertrauen der Verantwortlichen möchte ich mit guten Leistungen zurückzahlen und mir einen Stammplatz erarbeiten.“

„Max Eisenmenger hat in Frankfurt eine hervorragende Entwicklung genommen und trotz seines jungen Alters schon eine wichtige Rolle in einem sehr gut besetzten DEL2-Team ausgefüllt. Wir sind überzeugt, dass er ein sehr guter DEL-Stürmer werden kann“, so Panthercoach Tray Tuomie.

Mit Max Eisenmenger, Marco Sternheimer, Niklas Länger und Dennis Miller haben die Augsburger Panther bereits vier U23-Spieler für die anstehende DEL-Saison unter Vertrag. 

MagentaSport Cup

Mittwoch 02.12.2020
Düsseldorfer EG Düsseldorf
2 : 3
Fischtown Pinguins Bremerhaven
Freitag 04.12.2020
Fischtown Pinguins Bremerhaven
- : -
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
Samstag 05.12.2020
Eisbären Berlin Berlin
- : -
EHC Red Bull München München
Sonntag 06.12.2020
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
- : -
Adler Mannheim Mannheim
Montag 07.12.2020
Krefeld Pinguine Krefeld
- : -
Düsseldorfer EG Düsseldorf
Dienstag 08.12.2020
Eisbären Berlin Berlin
- : -
Adler Mannheim Mannheim