Matt White entscheidet sich für die Augsburger PantherVertrag mit dem Stürmer wurde verlängert

Matt White - 3 Tore gegen die Schwenninger Wild Wings (Foto: dpa/picture alliance)Matt White - 3 Tore gegen die Schwenninger Wild Wings (Foto: dpa/picture alliance)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Matt White wechselte 2017 mit der Empfehlung von 41 Punkten in 71 AHL-Spielen für die Milwaukee Admirals nach Augsburg. Seine offensiven Qualitäten unterstrich der Außenstürmer auch auf Anhieb in der Deutschen Eishockey-Liga. Mit 16 Toren und 26 Assists belegte der US-Amerikaner teamintern sowohl bei den Scorern wie auch bei den Torjägern den zweiten Platz. Dies weckte auch Begehrlichkeiten bei anderen Teams. Doch nun verlängerte der 1,80 Meter große und 83 Kilogramm schwere Linksschütze seinen Vertrag in Augsburg um eine weitere Spielzeit.

Panther-Coach Mike Stewart: „Matt White konnte unsere Erwartungen dieses Jahr erfüllen. Er ist ein kreativer Spieler, der mit seinem guten Schuss immer für ein Tor gut und ist. Mit seinen technischen Fähigkeiten glänzt er aber auch immer wieder als Vorlagengeber, was ihn auch im Powerplay wertvoll für uns gemacht hat. Wir sind froh, dass sich Matt trotz des Interesses anderer Clubs für einen Verbleib bei den Panthern entschieden hat.“

„Auch mit etwas Abstand bin ich noch enttäuscht, dass wir dieses Jahr die Playoffs nicht erreichen konnten. Umso motivierter werde ich sein, wenn ich im August nach Augsburg zurückkehren darf. Wir wollen die nächste Saison als Team erfolgreicher gestalten, dazu möchte ich meinen Teil beitragen“, so Matt White nach seiner Vertragsverlängerung.