Matt Climie bleibt ein TigerNeuer Jahresvertrag

Matt Climie bleibt bei den Straubing Tigers. (Foto: Imago)Matt Climie bleibt bei den Straubing Tigers. (Foto: Imago)
Lesedauer: ca. 1 Minute

„Als Matt und ich kürzlich das Jahresabschlussgespräch führten, war ich überrascht, dass er von der ersten Sekunde an bekräftigte, unbedingt bei uns bleiben zu wollen“, teilt Jason Dunham erfreut mit. „Dieser eindeutigen Ansage wollten wir uns keinesfalls verschließen“, verrät der sportliche Leiter mit einem Augenzwinkern. Dass die Aussage des Linksfängers für die Tigers-Verantwortlichen überraschend kam, hängt vor allem mit den grandiosen Leistungen von Matt Climie zusammen. Selbige dürften der zahlungskräftigen Konkurrenz in Europa sowie Nordamerika nicht entgangen sein. „Deshalb mussten wir mit einem Abgang unserer Nummer Eins nahezu rechnen“, erklärt Dunham weiter. „Dass dem nun keinesfalls so ist, macht mich, stellvertretend für die komplette Organisation, unheimlich stolz“, erklärt der 46-jährige abschließend.

Die Straubing Tigers waren im Sommer 2015 die erste Europastation des Goalies. Die Umstellung auf die größere Eisfläche und die damit verbundene Spielweise meisterte der 33-jährige auf Anhieb bravourös. Matt Climie bleibt, selbst im Falle des Misserfolgs, immer seiner Linie treu und arbeitet hart sowie beständig.

Unter den beständigsten Torhütern der Deutschen Eishockey-Liga (Hauptrunde) sind nur deren vier mit über 40 „tatsächlichen“ Einsätzen zu finden. Diesem Kreis gehört auch Matt Climie an. Er weist mit 91,3 Prozent Fangquote, legt man seine 42 Spiele zugrunde, einen äußerst beeindruckenden Wert auf,  nur knapp geschlagen von Mathias Niederberger (DEG, 42 Spiele, 93 %), Gustaf Wesslau (Köln, 45, 92,8) und Petri Vehanen (Berlin, 47, 91,8). Zudem gelangen ihm zwei Shutouts, außerdem gewann er mit Team Kanada den renommierten Spengler-Cup in Davos.

Matt Climie erhält einen Jahresvertrag und bildet 2016/17 mit Dimitri Pätzold das Torhüterduo der Gäubodenstädter.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!