Martins Karsums wechselt von Spartak Moskau nach KrefeldErfahrung in Nordamerika und der KHL

Martins Karsums als lettischer Kapitän mit dem Deutschland-Cup.  (Foto: dpa/picture alliance/augenklick)Martins Karsums als lettischer Kapitän mit dem Deutschland-Cup. (Foto: dpa/picture alliance/augenklick)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Pinguine-Geschäftsführer Sergey Saveljev: „Martins ist ein harter Arbeiter und durch seine Teilnahme an mehreren Olympischen Spielen, Weltmeisterschaften und anderen internationalen Turnieren sehr erfahren. Er stellte in der KHL in jeder Saison seine Torgefahr unter Beweis und wird eine wichtige Rolle dabei spielen, unsere schnellen und jungen Spieler zu entwickeln. Ich glaube, er wird in dieser Saison einer der Top-Spieler der Liga sein.“

In der Tat kann Karsums bereits auf eine lange Karriere in Russland und Nordamerika zurückblicken. Der 1,77 Meter große Flügelspieler wurde 2004 in der zweiten Runde von den Boston Bruins gedraftet und kam neben 24 NHL-Einsätzen mit den Bruins und den Tampa Bay Lightning auch auf 234 AHL-Spiele mit den Providence Bruins und Norfolk Admirals, ehe es den in Riga geborenen wieder zurück in die Heimat verschlug. Seit 2010 war Karsums fester Bestandteil der KHL und spielte in 560 Spielen für Dinamo Riga, Dynamo Moskau sowie Spartak Moskau. Karsums trifft bereits am heutigen Dienstag in Krefeld ein und wird mit der Nummer 15 für den KEV auflaufen. Ob er bereits am Mittwoch gegen Iserlohn spielen wird, ist noch offen.


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒

💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 zum Turnierpass   🥅
Riley Sheen neu im Team
ERC Ingolstadt verpflichtet DEL-Spieler des Jahres 2022

​Der ERC Ingolstadt verstärkt seine Offensive mit dem DEL-Stürmer der Saison 2021/22. Riley Sheen, der in der abgelaufenen Saison für Rögle BK und den EV Zug auflief...

4:1-Sieg gegen Bremerhaven in Spiel vier
Ty Ronning schießt Eisbären Berlin zum dritten Finalsieg

​15 Mal holte Dynamo Berlin die Meisterschaft in der DDR. Bislang neunmal wanderte der Titel der Deutschen Eishockey-Liga zu den Eisbären Berlin – nun steht der Club...

Längstes Finale der DEL-Geschichte
Eisbären Berlin bezwingen Hauptrundensieger Bremerhaven in XL-Overtime

Die Eisbären Berlin entschieden ein dramatisches drittes Final-Spiel in der Deutschen Eishockey-Liga. Sie gewannen mit 2:1 nach Verlängerung gegen die Fischtown Ping...

Tom Pokal geht in seine achte Saison
Trainerteam der Straubing Tigers bleibt komplett

​Im Rahmen der heutigen Saisonabschlussfeier geben die Straubing Tigers die Vertragsverlängerung des gesamten Trainerstabs bekannt. Headcoach Tom Pokel geht damit in...

Nach 30 Jahren
Kein Stadion: Frauen-Rekordmeister ESC Planegg-Würmtal gibt auf

​Der ESC Planegg-Würmtal wird für die kommende Frauen-Eishockey-Bundesliga Saison 2024/25 keine Lizenz beim Deutschen Eishockey-Bund beantragen. Damit zieht sich der...

Sam Ruopp kommt aus Weißwasser
ERC Ingolstadt verpflichtet britischen Nationalspieler

​Ein weiterer WM-Teilnehmer verstärkt die Defensive des ERC Ingolstadt. Vom DEL2-Club Lausitzer Füchse wechselt Sam Ruopp zu den Blau-Weißen und unterschreibt einen ...

Serienausgleich im DEL-Finale
Eisbären Berlin dämpfen Bremerhavener Final-Euphorie

Am Freitagabend antworteten die Eisbären Berlin im zweiten Spiel der Finalserie der Deutschen Eishockey-Liga. Sie bezwangen die Fischtown Pinguins Bremerhaven mit 5:...

Rückkehr nach zehn Jahren
Larry Mitchell ist neuer Sportdirektor der Augsburger Panther

Der 56-jährige Deutschkanadier hat sich - unabhängig davon, in welcher Liga die Augsburger nächste Saison spielen - für eine Rückkehr in die Fuggerstadt entschieden....