Martin Schymainski kehrt in die Seidenstadt zurückKrefeld Pinguine

Lesedauer: ca. 1 Minute

Bereits in der Spielzeit 2004/05 absolvierte der gebürtige Duisburger, der auch bereits im Nachwuchsbereich des KEV 81 auf Torejagd ging, 11 Spiele für die Schwarz-Gelben und konnte seinen ersten DEL Treffer verbuchen. Seine Stationen führten den hoffnungsvollen Nachwuchsspieler nach Duisburg, Straubing, Landsberg, Iserlohn, Augsburg und zuletzt nach München, wo er seit 2008 unter Vertrag stand. Schymainski war maßgeblich mit am Aufstieg des EHC München in die DEL verantwortlich und sorgte in der Saison 2009/2010 für 39 Punkte (23 Tore, 16 Assists) in der 2. Liga was dem EHC München zum Erreichen der Zweitligameisterschaft verhalf. Die Krefeld Pinguine sind stolz, einen Spieler aus dem eigenen Nachwuchs wieder in Krefeld spielen zu sehen und setzen große Stücke auf das Talent des jungen Deutschen. Schymainski ist läuferisch sehr stark und zeichnet sich durch seinen Kampfeinsatz so wie durch seine platzierten Schüssen aus.

Rüdiger Noack zu der Verpflichtung von Martin Schymainski: „Martin ist der Beweis dafür, dass mit Beharrlichkeit der schwere Weg vom Nachwuchs in die DEL möglich ist. Ein klares festhalten am Ziel hat Ihm die Möglichkeiten gegeben nun weiterhin in der höchsten deutschen Spielklasse zu spielen. Auch wenn Martin immer wieder in der 2. Liga Spielpraxis sammeln musste, so hat er es zu einem hoffnungsvollen Spieler gebracht. Wir versprechen uns von ihm, dass er in die Räume geht, die auch mal Schmerzen verursachen und natürlich den nötigen Druck vor dem gegnerischen Gehäuse ausübt.“

Stürmer kommt aus Liberec
Tomas Zaborsky wechselt zu den Schwenninger Wild Wings

​Der 33-jährige Slowake Tomas Zaborsky hat sich den Schwenninger Wild Wings angeschlossen....

München – Nürnberg findet nicht statt
Spielausfall in der DEL

​Das für Sonntag, 17. Oktober, angesetzte Spiel zwischen dem EHC Red Bull München und den Nürnberg Ice Tigers findet nicht statt....

5:4-Sieg gegen EHC Red Bull München
Augsburger Panther setzen Heimsiegserie fort

Die Augsburger Panther besiegten den DEL-Tabellenführer EHC Red Bull München nach einem furiosen Spiel in der Verlängerung mit 5:4 (1:1, 2:3, 1:0, 1:0),...

Die DEL am Freitag
Spätschicht in Schwenningen

​Bereits am Donnerstag gewann die Düsseldorfer EG mit 5:2 gegen Bremerhaven – und das ab dem zweiten Drittel auch verdient. Nicht zu vergessen ist allerdings, dass d...

Düsseldorf besiegt die Fischtown Pinguins mit 5:2
DEG feiert Heimsieg gegen Bremerhaven

Nach dem Nullpunktewochenende mit Niederlagen gegen Mannheim und in Bietigheim sollten wieder Punkte her für die DEG....

Verteidiger kommt aus Donezk
Bietigheim Steelers holen Jalen Smereck

​Der 24-jährige Verteidiger Jalen Smereck wechselt vom HC Donbass Donezk aus der 1. ukrainischen Liga zu den Bietigheim Steelers in die DEL....

Die Panther müssen weitere verletzungsbedinge Ausfälle verkraften
Verletzungssorgen bei den Augsburger Panther

Nach Verteidiger Wade Bergman, der nach seiner Hand-OP noch bis zu vier Wochen fehlen wird, haben die Augsburger Panther nun auch noch weitere Ausfälle zu beklagen....

Cheftrainer-Posten neu besetzt
Tom Rowe wird neuer Head Coach der Nürnberg Ice Tigers

Der 65-jährige US-Amerikaner erhält einen Vertrag bis zum Ende der laufenden DEL-Saison 2021/22....

DEL Hauptrunde

Sonntag 17.10.2021
Eisbären Berlin Berlin
6 : 3
ERC Ingolstadt Ingolstadt
Fischtown Pinguins Bremerhaven
2 : 3
Kölner Haie Köln
Straubing Tigers Straubing
- : -
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
Adler Mannheim Mannheim
- : -
Bietigheim Steelers Bietigheim
EHC Red Bull München München
- : -
Nürnberg Ice Tigers Nürnberg
Iserlohn Roosters Iserlohn
- : -
Düsseldorfer EG Düsseldorf
Krefeld Pinguine Krefeld
- : -
Augsburger Panther Augsburg
Dienstag 19.10.2021
Straubing Tigers Straubing
- : -
Iserlohn Roosters Iserlohn
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
- : -
Nürnberg Ice Tigers Nürnberg
ERC Ingolstadt Ingolstadt
- : -
Krefeld Pinguine Krefeld
Kölner Haie Köln
- : -
Düsseldorfer EG Düsseldorf