Martin Hyun: Nach sechs Jahren Nordamerika zurück in Europa

Lesedauer: ca. 2 Minuten

Der gebürtige Krefelder und ehemalige Junioren Nationalspieler Martin Hyun kehrt nach sechs Jahren Nordamerika mit Stationen in Minnesota, New York und Vermont nach Europa zurück. In den insgesamt sechs Spielzeiten unter anderem mit insgesamt drei verschiedenen Mannschaften, Benilde St. Margaret’s Red Knights, Northwood Huskies und St. Michael’s Ice Knights kann Hyun auf eine stolze Bilanz von 140 Spielen, 73 Toren und 54 Assists blicken. In vier Jahren mit den St. Michael’s Ice Knights, mit denen Hyun ECAC Division II Champion in der Saison 2001/02 werden konnte, kam Hyun in 72 Spielen auf 25 Tore und 24 Assists in der US College Liga ECAC EAST.



Hyun, der 1996/97 im Kader des jetzigen Deutschen Meisters Krefeld Pinguine als einer der jüngsten Spieler in der Liga mit 17 Jahren stand, konnte in fünf Vorbereitungsspielen zwei Tore verbuchen. Dort spielte Hyun in einer Reihe mit dem ehemaligen NHL Haudegen Peter Ihnacak und Michael Hreus. Die meiste Zeit verbrachte Hyun für die Krefelder Amateur Mannschaft in einer unteren Liga. Nach der Saison entschloss sich Hyun für Nordamerika, wo er nicht nur seine sportlichen Talente unter Beweis stellte, sondern auch seine akademischen. In der Geschichte von College Eishockey in den USA als auch Kanada waren insgesamt nur eine handvoll Deutscher Talente zu sehen. Talente wie Oliver Jonas ehemals Harvard University (ECAC) sowie Nils Antons ehemals University of British Columbia (CIAU) spielen heute in der Deutschen Eishockey Liga (DEL).



Im Mai diesen Jahres absolvierte Hyun mit einem „Bachelor’s degree in Political Science and International Business“ von der St. Michael’s College in Vermont, USA. Der am 04. 05. 1979 geborene und jetzt 24#jährige heuerte für diese laufende Saison bei den Leuven Chiefs an, die in der höchsten belgischen Liga spielen. Warum Belgien werden sich viele fragen? – Martin Hyun studiert zur Zeit für seinen „Master’s degree in International Relations“ in Brüssel an der „Brussels School of International Studies University of Kent at Centerburry“.

In seinen sechs Jahren USA war Hyun stets in Verbindung mit dem damaligen Manager von Krefeld Rüdiger Noack, der ihn stets zu Trainingscamps mit Krefeld einlud, um sich fit zu halten. Nach der Trennung mit Noack ging dieser Kontakt verloren.

In der kommenden Saison wird man Hyun wohl wieder in Deutschland sehen. Viele Manager haben den Namen Hyun vergessen, aber werden ihn sich wohl bald wieder notieren müssen. In Insider Kreisen gilt Hyun als ein deutsches Talent, das nie eine Chance in der DEL bekommen hat. Teams wie Düsseldorf mit dem wahrscheinlichen Abgang von ihrem Superstar Daniel Kreutzer und Köln wird gemunkelt, scheinen bereits jetzt Interesse zu haben.


Du willst die wichtigsten DEL-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Sohn von Kapitän Frank Hördler wird lizensiert
Eisbären Berlin statten Eric Hördler und Maximilian Heim mit Verträgen aus

Die Eisbären Berlin haben Nachwuchsstürmer Eric Hördler unter Vertrag genommen. Der 17-jährige Angreifer ist der Sohn von Eisbären-Kapitän und -Rekordspieler Frank H...

Verteidiger spielte zuletzt in Ungarn für Fehérvár AV19
Joshua Atkinson wechselt zu den Bietigheim Steelers

Mit dem 29-jährigen kanadischen Verteidiger Joshua Atkinson besetzen die Schwaben eine weitere Kontingentstelle in der Defensive. Josh wechselt vom ungarischen ICEHL...

Der Goalie der Eisbären Berlin zu Gast im Instagram-Livestream
Tobias Ancicka: „Natürlich wünsche ich mir mehr Spielzeit, aber dafür müssen die Leistungen stimmen.“

Während einige Spieler der Eisbären Berlin gleich nach dem Gewinn der DEL-Meisterschaft zur Eishockey-Weltmeisterschaft nach Finnland reisten, können andere bereits ...

Kanadier kommt aus Bozen
Mathew Maione schließt sich den Bietigheim Steelers an

​Vom HC Bozen aus der multinationalen ICEHL (ehemals EBEL) wechselt der kanadische Verteidiger Mathew Maione zu den Bietigheim Steelers. Der 31-Jährige ist somit der...

"Zwei sehr große Talente"
Eisbären Berlin verpflichten Nikita Quapp und Marcel Barinka

Die Eisbären Berlin können die Verpflichtung von zwei weiteren Neuzugängen bestätigen. Torhüter Nikita Quapp wechselt von den Krefeld Pinguinen nach Berlin. Darüber ...

Kanadier spielte zuletzt in der SHL
Verteidiger Nolan Zajac schließt sich den Grizzlys Wolfsburg an

Die Grizzlys Wolfsburg sind auf der Suche nach einem neuen Verteidiger fündig geworden. Der 29-jährige Kanadier Nolan Zajac, zuletzt in der SHL bei Timra IK unter Ve...

Angreifer kommt von den Grizzlys Wolfsburg
EHC Red Bull München holt Chris DeSousa

Der dreimalige deutsche Meister Red Bull München hat Chris DeSousa unter Vertrag genommen. Der 31 Jahre alte Stürmer wechselt vom Liga-Konkurrenten Grizzlys Wolfsbur...

„Spieler mit unglaublich vielen Facetten und Qualitäten“
Sena Acolatse verlängert bei den Iserlohn Roosters

​Die Iserlohn Roosters haben den Vertrag mit ihrem Verteidiger Sena Acolatse um ein Jahr verlängert. Der 31-Jährige war vor der vergangenen Spielzeit aus Straubing a...