Marketingkampagne der Roosters

Roosters: Fünf Tore im Schlussdrittel lassen die Fans jubelnRoosters: Fünf Tore im Schlussdrittel lassen die Fans jubeln
Lesedauer: ca. 2 Minuten

„Eine besondere Gelegenheit verlangt nach besonderen Anstrengungen“, wird Wolfgang Brück, geschäftsführender Gesellschafter der Iserlohn Roosters GmbH, in der heutigen Pressemitteilung des Vereins zitiert. Deshalb starten die Sauerländer an diesem Wochenende, erstmalig in ihrer Clubgeschichte, eine Marketingkampagne, die Fans und Verein im Kampf um die erste Play-off-Teilnahme in der DEL-Geschichte näher zusammenrücken lassen soll.

„Wollen wir unser sportliches Ziel erreichen, müssen wir unsere Eissporthalle zu einer echten Festung ausbauen“, so Brück weiter. Das aber gelinge nur, wenn die Roosters ihrer Mannschaft, den Sponsoren und allen Fans ein Gefühl der heimatlichen Verbundenheit und Gemeinsamkeit geben könnten. Dafür solle die neue Marketingkampagne eine Grundlage schaffen. - „Iserlohn und insbesondere die Eissporthalle am Seilersee empfinden wir alle als unser Zuhause. Ein vergleichbares Wohlgefühl möchten wir auch unseren vielen Fans aus ganz Südwestfalen vermitteln“, beschreibt Brück die Grundidee der Marketingaktion. Deshalb haben sich die Roosters in den vergangenen Wochen mit zahlreichen Partnern beraten und gemeinsam überlegt, wie man diese Idee zunächst visuell umsetzen kann. Gemeinsam mit einem Fotografen und einem Grafiker sei so das Bild der zum Wohnzimmer umgestalteten Eissporthalle entstanden. Als „Fotomodelle“ wurden für diese Aktion bewusst die beiden „Eigengewächse“ Collin Danielsmeier und Sebastian Jones ausgewählt. Um die neue Idee zu verbreiten, wird das Motiv dieser Werbung nicht nur auf zahlreichen Plakaten überall im Märkischen Kreis zu sehen sein, sondern auch als Anzeige in den Druckmedien. „Wir wollen damit auch die Menschen erreichen, die sonst nicht mit den Roosters in Kontakt kommen“, sagt Brück. Geplant ist auch die Umsetzung für den Einsatz im Hörfunk. „WILLKOMMEN ZUHAUSE“ ist nur das erste Motiv der Kampagne, die im Sommer und während der kommenden Saison fortgesetzt werden soll. Um den Bildern auch Taten folgen zu lassen, werden die Roosters in den nächsten Wochen und Monaten ihre Verbundenheit mit Fanklubs, Schulen und Vereinen aus der ganzen Umgebung dokumentieren. „Wir werden Fuß- und Handballern, Schülern oder gemeinnützigen Organisationen die Gelegenheit geben, uns als Partner zu gewinnen“, so Manager Karsten Mende. Spieler und Macher des Vereins werden sich als Gesprächspartner, „Hilfslehrer“ oder als Projekthelfer zur Verfügung stellen. Weitere Informationen werden die Roosters dazu in den kommenden Wochen bekannt geben. Der Start der neuen Aktion ist noch vor den Sommerferien geplant. - Nach dem Erreichen des Klassenerhalts und der damit verbundenen Garantie, mindestens fünf Jahre lang erstklassiges Eishockey spielen zu können, ist das Interesse am Klub aus dem Sauerland sehr groß. Begeistert sind die Roosters insbesondere vom anhaltend guten Dauerkartenverkauf. „Es war die richtige Entscheidung, die Frist zum Verkauf der Saisontickets bis zum 15. Juni zu verlängern“, sagt Bernd Schutzeigel, Leiter der Bereiche Marketing und Verwaltung. So sei es gelungen, noch mehr Fans die Gelegenheit zu geben, nicht nur das Grillfest der Roosters und die gesamte Vorbereitung kostenlos zu erleben, sondern auch in der hoffentlich erreichbaren ersten Play-off-Runde dabei zu sein. - Die Gesamtkonzeption soll einmal mehr deutlich machen, dass die Roosters das Engagement der Fans, der Sponsoren, der Stadt Iserlohn , der Medien und aller Unterstützer nicht als selbstverständlich empfinden, sondern dass man auf diese Hilfe sehr stolz sein muß und sie keinesfalls voraussetzen darf.