Mark Etz, der rasende Rooster

Roosters: Fünf Tore im Schlussdrittel lassen die Fans jubelnRoosters: Fünf Tore im Schlussdrittel lassen die Fans jubeln
Lesedauer: ca. 1 Minute

Dass Mark Etz ein guter Eishockey-Spieler ist und schon knapp 300 Spiele in der DEL absolviert

hat, ist bekannt. Dass der Stürmer der Iserlohn Roosters jedoch auch im Motorsport akzeptable

Leistungen bringt und in der Sommerpause sogar an Meisterschaftsrennen der VLN

(Veranstaltergemeinschaft Langstreckenpokal Nürburgring) teilnimmt, wissen die wenigsten.

Gestern, am trainingsfreien Montag, tauschte Mark Etz in Absprache mit den Verantwortlichen der

Iserlohn Roosters erneut den Eishockey- mit dem Motorsport-Helm, um auf dem Nürburgring, eine

der längsten und wohl auch schönsten Rennstrecken weltweit, sein Können unter Beweis zu stellen.

Mit dabei in der "Grünen Hölle" waren auch seine Teamkollegen Vitalij Aab und Sebastian Jones, die

abwechselnd als Beifahrer den Geschwindigkeitsrausch fühlen und annährend im Renntempo über die

Strecke fahren wollten. Insgesamt gut zehn Runden jagte der Sohn des Mannheimer Außenstürmers

Jörg Etz in seinem schwarzen 3-er BMW mit 195 PS über die Piste, ehe das "Abenteuer

Nürburgring" wieder beendet war. "Es hat Riesenspaß gemacht", ließen sich nachher seine beiden

Mitfahrer in der Pressenotiz der Sauerländer zitieren. Und auch der "Profi-Fahrer" Etz hatte Spaß

daran, seinen beiden Teamkollegen einmal den Motorsport näherzubringen. Wer Mark Etz einmal

auf dem Nürburgring fahren sehen will, bekommt am Sonntag, dem 2. Oktober, dazu die

Gelegenheit. Dann wird der Bezahlsender “Premiere” im Rahmen der Berichterstattung über die

Begegnung der Sauerländer gegen den Deutschen Meister Eisbären Berlin unter anderem einen

Beitrag über Mark Etz senden.


Du willst die wichtigsten DEL-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
1:4 gegen Dynamo Pardubice
Eisbären Berlin verlieren im Finale des Dolomitencups

​Zum ersten Mal in der Geschichte des Dolomitencups stemmt ein Team aus Tschechien die Turniertrophäe: Dynamo Pardubice gewann das Endspiel am Sonntagabend gegen den...

5:2 gegen den EHC Biel
Dolomitencup: Kleines Finale wird zur Augsburger Tor-Party

​Der Finaltag bei der 16. Auflage des Dolomitencups wurde am Sonntag mit einer Tor-Party eingeläutet: Im Spiel um Platz 3 fegten die Augsburger Panther den EHC Biel-...

3:2 gegen den EHC Biel
Eisbären Berlin stehen im Finale des Dolomitencups

​Die Eisbären Berlin brechen ihr „Tabu“: Erstmals zieht der aktuelle DEL-Meister ins Endspiel des Dolomitencups ein. In einem wahren Herzschlagfinale setzte sich der...

Neuzugang aus der ECHL
Nürnberg Ice Tigers verpflichten Verteidiger Hayden Shaw

​Die Nürnberg Ice Tigers haben den US-amerikanischen Verteidiger Hayden Shaw für die kommende DEL-Saison 2022/23 unter Vertrag genommen. Der 26-jährige Linksschütze ...

Dolomitencup in Neumarkt
Augsburger Panter unterliegen Dynamo Pardubice

​Besser hätte die erste Teilnahme am Dolomitencup in Neumarkt nicht laufen können: Dynamo Pardubice hat sich seine Premiere am Freitagabend in der mit knapp 1000 Zus...

Turnier in Südtirol geht zum 16. Mal über die Bühne
Eisbären Berlin und Augsburger Panther starten beim Dolomitencup

​Der Sommer hat zwar noch Hochkonjunktur, trotzdem ist die Eishockeyfreude im Südtiroler Unterland riesig. Grund dafür ist der Dolomitencup, der vom Freitag bis zum ...

Hockeyweb-Reporter Ronald Toplak zum Karriere-Ende von Jens Baxmann
Baxi, das war Jensationell!

Eine schwere Augenverletzung zwingt Jens Baxmann (37), der sieben Meisterschaften mit dem EHC Eisbären Berlin gewann, die Karriere vorzeitig zu beenden. Hockeyweb-Re...

Karriereende nach Verletzung
Ex-Nationalspieler Jens Baxmann muss seine aktive Laufbahn beenden

Der Verteidiger erlitt im Januar beim Training eine Augenverletzung. Zwar konnte das Schlimmste verhindert werden, doch macht die Verletzung eine Fortsetzung der Kar...