Mark Bell wird vorerst nicht lizenziertIserlohn Roosters

Lesedauer: ca. 1 Minute

„Wir haben in den zurückliegenden Tagen sehr intensive Untersuchungen vorgenommen und mussten zu dem Schluss kommen, dass die Rehabilitation deutlich länger dauern wird, als erhofft. Eine Festlegung ist derzeit nicht möglich. Es kann zwischen sechs Wochen und vier Monaten in Anspruch nehmen“, so Manager Karsten Mende. Aufgrund seiner Verletzung hat Bell auch die notwendige sportmedizinische Untersuchung nicht bestanden.

In den vergangenen Tagen haben die Roosters Gespräche mit Bell und seinem Spieleragenten geführt und gemeinsam beschlossen, dass der Kanadier seine Rehabilitation am Seilersee fortsetzen wird. „Mark wird bei uns behandelt, er kann mit dem Training beginnen und wird sich in aller Ruhe auf einen Einsatz vorbereiten. Dann werden wir weitere Entscheidungen bekanntgeben“, so Mende weiter.

Der Routinier bleibt
Christoph Ullmann verlängert bei den Augsburger Panthern

​Mit Christoph Ullmann können die Augsburger Panther ihre erste, wichtige Personalie für die kommende Saison vermelden. Der 35-Jährige bleibt ein weiteres Jahr in de...

Verteidiger geht in seine fünfte Saison
Benedikt Brückner verlängert bei den Schwenninger Wild Wings

​Die Schwenninger Wild Wings arbeiten weiter am Kader für die Spielzeit 2019/20 und haben den Vertrag mit Benedikt Brückner verlängert. ...

Kommentar zum DEL-Disziplinarausschuss
Was ist los, Herr Boos?

​In der Deutschen Eishockey-Liga werden Sperren vom sogenannten Disziplinarausschuss ausgesprochen. Doch seltsamerweise spricht dieser Ausschuss kaum Sperren aus. Ei...

Verteidiger der Straubing Tigers hat Reha begonnen
Fredrik Eriksson fällt vier bis sechs Wochen aus

​Aufgrund einer Knieverletzung, die dem Verteidiger Fredrik Eriksson am Sonntag im Rahmen des Heimspiels der Straubing Tigers gegen den EHC Red Bull München zugefüg...

Hockeyweb präsentiert die Highlights aus Woche 16
Die Top 10 der DEL im Video

Tolle Verteidigungsaktionen, wahnsinnige Paraden und natürlich schöne Tore gibt es bei uns wöchentlich in den Top 10 Highlights zu sehen....

Ex-Eisbären-Coach wechselt nach München
Clément Jodoin verstärkt das Trainerteam der Red Bulls

​Der Kanadier Clément Jodoin verstärkt ab sofort das Trainerteam des Deutschen Meisters Red Bull München. Nachdem Toni Söderholm seit 1. Januar dieses Jahres die Auf...

Vierter ERCI-Heimsieg in Folge
Doug Shedden: „Ich hätte fast gelächelt“

Der ERC Ingolstadt spielt auch gegen Köln nicht über die vollen 60 Minuten konsequent, erarbeitet sich aber den Dreier gegen die Haie – und macht damit seinen Traine...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!