Mark Bell verlässt Iserlohn Wechsel zu den Eisbären Berlin

Mark Bell - Foto © Ice-Hockey-Picture-24Mark Bell - Foto © Ice-Hockey-Picture-24
Lesedauer: ca. 1 Minute

Dennoch erhielt der Kanadier von den Sauerländern das Angebot am Seilersee zu bleiben, um hier seine Reha nach der Schulter-OP vom Juni fortzusetzen. Seit einigen Wochen stand Bell zudem mit dem Team der Blau-Weißen im Training auf dem Eis, um in idealem Umfeld die Grundvoraussetzungen für seinen ersten Einsatz zu schaffen.

Um auf diesen Tag vorbereitet zu sein, haben auch die Iserlohn Roosters in dieser Woche einen Termin mit Bell und seinem Agenten vereinbart, der die vertragliche Situation klären sollte. „Wir haben Mark ein Angebot gemacht, das sich auf den Rest der laufenden Saison bezog. Von seinem Agenten wurde uns daraufhin mitgeteilt, dass die angebotene Vertragssumme aufgrund anderer Interessenten nicht ausreichend sei“, berichtet Manager Karsten Mende. Da noch immer nicht feststeht, wann Bell sein erstes Ligaspiel bestreiten kann und auch die Mannschaftsärzte der Roosters keinen Termin fixieren konnten, hat die sportliche Leitung entschieden, das Angebot nicht zu erhöhen, um Risiken zu vermeiden. Mark Bell hat bereits seinen Platz in der Kabine geräumt und wird Iserlohn in den kommenden Tagen verlassen.

Der 33-jährige kanadische Angreifer wird sich aller Vorraussicht nach den Eisbären Berlin anschliessen. Dort trifft er auf seinen ehemaligen Ottawa 67's Coach, dem jetzigen Eisbären-Co-Trainer Vince Malette. Eine Bestätigung der Berliner steht noch aus.

DEL PlayOffs

Samstag 20.04.2019
EHC Red Bull München München
0 : 3
Adler Mannheim Mannheim
Montag 22.04.2019
Adler Mannheim Mannheim
- : -
EHC Red Bull München München
Mittwoch 24.04.2019
EHC Red Bull München München
- : -
Adler Mannheim Mannheim