Marcel Goc wird Skills und Development Coach der Adler Mannheim

Marcel Goc wird Skills und Development Coach der Adler. (AS Sportfoto / Sörli Binder)Marcel Goc wird Skills und Development Coach der Adler. (AS Sportfoto / Sörli Binder)
Lesedauer: ca. 1 Minute

„Ein derart erfahrener und erfolgreicher Spieler wie Marcel hat in seiner Karriere sehr viel erlebt. Es freut uns, dass wir ihn mit seiner Erfahrung weiter für den Club gewinnen konnten. Alle Adler-Spieler und die jüngeren Generationen werden von seinem enormen Wissen profitieren“, freut sich Sportmanager Jan-Axel Alavaara über den Verbleib Gocs.

Goc wird in der kommenden Saison mehrmals pro Woche mit den Adler-Spielern auf dem Eis stehen und an den individuellen Fähigkeiten arbeiten. Außerdem sind Einheiten mit den jüngeren und verletzten Spielern vorgesehen. Gleichzeitig wird Goc regelmäßig mit den Jungadlern arbeiten.

„Mit jungen Spielern auf dem Eis zu stehen, ihnen hilfreiche Tipps zu geben und sie zu Höchstleistungen zu motivieren, hat mir schon immer sehr viel Spaß gemacht“, sagt Goc, der bereits bei verschiedenen Nachwuchsmannschaften hospitieren durfte. „Dass ich nun mit Profis zusammenarbeiten werde und nicht mehr in der Kabine sitze, wird sicherlich eine Umstellung. Aber ich freue mich riesig auf meinen neuen Lebensabschnitt. Mein Ziel ist es, aus jeder Situation und von allen Trainern so viel wie möglich zu lernen, die Stärken der Jungs zu fördern und an den Schwächen zu arbeiten.“

Hasanen und Weichert verlassen den Club

Pertti Hasanen, der zur Saison 2018/19 zunächst als Co-Trainer zu den Adlern stieß und in der abgelaufenen Spielzeit als Development Coach fungierte, wird den Club dagegen ebenso verlassen wie Torwarttrainer Benedikt Weichert. Demnach kümmert sich künftig Hugo Haas um das Torhütergespann Dennis Endras und Felix Brückmann.