Manuel Kofler bleibt Co-Trainer der Nürnberg Ice TigersZweite Saison bei den Franken

Manuel Kofler: Co-Trainer der Nürnberg Ice Tigers.  (Foto: dpa/picture alliance/Eibner-Pressefoto)Manuel Kofler: Co-Trainer der Nürnberg Ice Tigers. (Foto: dpa/picture alliance/Eibner-Pressefoto)
Lesedauer: ca. 1 Minute

„Ich konnte in der vergangenen Saison unglaublich viel lernen und freue mich sehr darauf, daran anknüpfen zu können“, sagte Manuel Kofler. „Nach Nürnberg zu wechseln, war die perfekte Entscheidung für mich. Ich möchte auf jeden Fall noch zwei Jahre als Co-Trainer arbeiten, um dann für einen eventuellen nächsten Schritt bereit zu sein. Ich fühle mich hier unglaublich wohl, das gesamte Team – egal ob in der Kabine oder im Büro – ist absolut spitze. Wir werden alles dafür geben, unseren überragenden Fans in der kommenden Saison auch in den Play-offs zeigen zu dürfen, was wir können.“

Zusammen mit Cheftrainer Kurt Kleinendorst führte Manuel Kofler die Ice Tigers in seinem ersten Jahr als Co-Trainer in der DEL auf den achten Tabellenplatz und war maßgeblich daran beteiligt, dass die Mannschaft die Hauptrunde als formstärkstes Team der letzten 15 Spiele beendete.

Auch Sportdirektor André Dietzsch freut sich auf die weitere Zusammenarbeit mit Kofler: „Manuel hat sich für den Standort als absolute Bereicherung erwiesen. Er ist ein junger Trainer mit großem Potential, der sich mit seinem großen Fachwissen bereits in vielen Bereichen einbringen konnte und unbedingt weiter Verantwortung übernehmen will. Es freut mich sehr, dass Manuel als sehr guter deutscher Trainer seine Zukunft in Nürnberg sieht.“


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒

💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 zum Turnierpass   🥅
Längstes Finale der DEL-Geschichte
Eisbären Berlin bezwingen Hauptrundensieger Bremerhaven in XL-Overtime

Die Eisbären Berlin entschieden ein dramatisches drittes Final-Spiel in der Deutschen Eishockey-Liga. Sie gewannen mit 2:1 nach Verlängerung gegen die Fischtown Ping...

Tom Pokal geht in seine achte Saison
Trainerteam der Straubing Tigers bleibt komplett

​Im Rahmen der heutigen Saisonabschlussfeier geben die Straubing Tigers die Vertragsverlängerung des gesamten Trainerstabs bekannt. Headcoach Tom Pokel geht damit in...

Nach 30 Jahren
Kein Stadion: Frauen-Rekordmeister ESC Planegg-Würmtal gibt auf

​Der ESC Planegg-Würmtal wird für die kommende Frauen-Eishockey-Bundesliga Saison 2024/25 keine Lizenz beim Deutschen Eishockey-Bund beantragen. Damit zieht sich der...

Sam Ruopp kommt aus Weißwasser
ERC Ingolstadt verpflichtet britischen Nationalspieler

​Ein weiterer WM-Teilnehmer verstärkt die Defensive des ERC Ingolstadt. Vom DEL2-Club Lausitzer Füchse wechselt Sam Ruopp zu den Blau-Weißen und unterschreibt einen ...

Serienausgleich im DEL-Finale
Eisbären Berlin dämpfen Bremerhavener Final-Euphorie

Am Freitagabend antworteten die Eisbären Berlin im zweiten Spiel der Finalserie der Deutschen Eishockey-Liga. Sie bezwangen die Fischtown Pinguins Bremerhaven mit 5:...

Rückkehr nach zehn Jahren
Larry Mitchell ist neuer Sportdirektor der Augsburger Panther

Der 56-jährige Deutschkanadier hat sich - unabhängig davon, in welcher Liga die Augsburger nächste Saison spielen - für eine Rückkehr in die Fuggerstadt entschieden....

Mindestkapazität bei Arenen entfällt – Aufstieg nun für mehr DEL2-Standorte möglich
DEL und DEL2 verlängern Auf- und Abstiegsregelung bis mindestens 2030

​Die Deutsche Eishockey Liga und die Deutsche Eishockey Liga 2 haben in den vergangenen Wochen intensiv die Modifizierung und Verlängerung des bestehenden Vertrags z...

Bremerhaven gewinnt 4:2 gegen Eisbären Berlin
Ross-Mauermann-Show beim Finalauftaktsieg der Fischtown Pinguins

​Seit 2016 spielen die Fischtown Pinguins Bremerhaven in der Deutschen Eishockey-Liga. Seit 2016 spielt Ross Mauermann für die Norddeutschen. Und nun hat der 33-Jähr...