Mannheim weiter gnadenlos - Ehrhoff Comeback missglücktSpieltag kompakt

Robert Brown von den Augsburger Panther bejubelt das 2:0 beim EHC Red Bull München. Foto: Armin Rohnen - www.stock4press.deRobert Brown von den Augsburger Panther bejubelt das 2:0 beim EHC Red Bull München. Foto: Armin Rohnen - www.stock4press.de
Lesedauer: ca. 1 Minute

Adler Mannheim - Straubing Tigers 6:2

Erneut wie aus einem Guss präsentierten sich die Adler und ließen den Niederbayern keine Chance. Zwar konnte Calvin Elfring zum Beginn des Mittelabschnitts seine Tigers noch einmal auf 1:3 heranbringen, die Kurpfälzer ließen sich aber nicht von ihrem Kurs abbringen und konnten den dritten Sieg im dritten Spiel der aktuellen Saison einfahren.

Krefeld Pinguine - Hamburg Freezers 1:3

Erstmals in dieser Saison blieben die Krefeld Pinguine ohne Punkte. Trotz Lockout-Neuzugang Christian Ehrhoff. Roland Verwey ließ die Fans zwar schon nach 99 Sekunden jubeln, entscheidend konnten die Pinguine nicht nachsetzen. So nutzten die Freezers ihre Chancen und konnten erst durch Jerome Flaake ausgleichen, knapp vier Minuten später setzte David Wolf mit dem gewinnbringenden Tor nach. Auch das 3:1 ins verwaiste Krefelder Tor konnte Wolf markieren.


Eisbären Berlin - Düsseldorfer EG 2:0

Laurin Braun und Florian Busch sicherten den Sieg in der 9. sowie der 29.Spielminute. Einziger Wermutstropfen war die Matchstrafe gegen Jimmy Sharrow, über die aber sicher noch diskutiert wird. Bisher redet man in Berlin von einer Fehlentscheidung der Unparteiischen.

EHC Red Bull München - Augsburger Panther 0:2

Ein Novum! Die Augsburger Panther gewannen erstmals in der DEL beim EHC Red Bull München. Schon nach 20 Sekunden brachte Sergio Somma die Fuggerstädter in Führung, Robert Brown machte mit dem 2:0 im Mittelabschnitt schon das Engergebnis klar.

Grizzly Adams Wolfsburg - Kölner Haie 0:4

Dritter Sieg im dritten Spiel für die Kölner Haie. Eiskalt fügten sie den Grizzly Adams die dritte Niederlage im dritten Spiel zu. Spieler des Tages war eindeutig Charly Stephens, der an drei Toren (2 Tore, 1 Assist) beteiligt warf.

Thomas Sabo Ice Tigers - ERC Ingolstadt 3:1

Ein ganz enges Spiel sahen die Zuschauer in Nürnberg. Im 1.Drittel konnten beide Tesams einen Torerfolg für sich verbuchen. Connor James traf für die Ice Tigers, Christoph Gawlik für den ERCI. Nach dem torlosen Mittelabschnitt kamen die Gastgeber erst 62 Sekunden vor Spielende auf die Siegerstrasse, als Patrick Reimer in Unterzahl das 2:1 erzielte. Ryan Bayda traf nach 59:56 gespielten Minuten zum 3:1 ins leere tor.