Mannheim: Goc wieder verletztDer ehemalige NHL-Star fällt mindestens 4 Wochen aus

Marcel Goc und Alex Lambacher (r.). (Adler Mannheim)Marcel Goc und Alex Lambacher (r.). (Adler Mannheim)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Adler Mannheim müssen in den nächsten Partien auf Angreifer Marcel Goc verzichten. Der 34- Jährige laboriert an einer Oberkörperverletzung und fällt bei optimalem Heilungsverlauf rund vier Wochen aus.  Goc wechselte im Sommer 2015 von den St. Louis Blues zu den Adlern. Verletzungsbedingt absolvierte der Spielmacher in seiner ersten Spielzeit nur sechs Partien, in denen er ein Tor und zwei Vorlagen verbuchte. Großes Verletzungspech hatte der einstige Erstrunden-Draft-Pick auch in der Saison 2016/17, als er sich im Auswärtsspiel in Augsburg einen Kreuzbandriss zuzog und für den Rest der Spielzeit ausfiel. Seit seiner Rückkehr in die Kurpfalz bestritt Goc 64 DEL-Spiele für die Adler. Dabei brachte es der in Calw geborene Stürmer auf 38 Scorerpunkte (12 Tore / 26 Vorlagen).  

Unterdessen haben die Adler den an die Kassel Huskies ausgeliehenen Stürmer Alex Lambacher zurückgeholt. Der gebürtige Italiener, der bei der zurückliegenden WM in Köln und Paris sein Land vertrat, besitzt bei den Adlern noch einen Vertrag bis zum Ende der laufenden Saison und wird im Heimspiel gegen den EHC Red Bull München am morgigen Dienstag erstmals für die Mannheimer auflaufen.  

Der in Südtirol geborene Lambacher schloss sich 2010 der U16-Mannschaft der Jungadler an und schaffte über die Schüler-Bundesliga den Sprung in die DNL. In seinen fünf Jahren in Mannheim feierte der Rechtsschütze fünf Meisterschaften und führte die U19 in der Spielzeit 2014/15 als Kapitän aufs Eis. Die Saison 2015/16 verbrachte er in der North American Hockey League (NAHL) und erzielte dort für die Minnesota Magicians und die Coulee Region Chill 30 Punkte in 62 Spielen (11 Tore / 19 Assists).  Adler-Manager Teal Fowler: „Aufgrund des anhaltenden Verletzungspechs haben wir uns entschieden, Alex die Chance zu geben, sich zu präsentieren und einen Platz zu erkämpfen. Er ist ein großgewachsener Spieler, der technisch versiert ist und zuletzt gute Leistungen in der DEL2 für Kassel gezeigt hat.“ 

 

Testspiele kompakt
Augsburger Panther im Finale des Dolomiten-Cups – Eisbären Berlin siegen erneut

​Zahlreiche Turniere und Testspiele standen am Freitag auf dem Spielplan. So liefen die Partien für die Teams von der DEL bis zur Oberliga. ...

10. Auflage des Gäubodenvolksfestcups
Grizzlys Wolfsburg und Straubing Tigers gewinnen am Freitag

Ein kleines Jubiläum feiern die Straubing Tigers an diesem Wochenende, denn zum 10. Mal spielen sie den Gäubodenvolksfestcup aus, der inzwischen fester Bestandteil d...

Fans können beim Turnier in Pardubice live dabei sein
Im Stream: Eisbären Berlin gegen Slovan Bratislava

Toll! Auch die Partie gegen Gastgeber HC Dynamo Pardubice wird übertragen....

Kölner Haie müssen sich Langnau geschlagen geben
Eisbären Berlin schlagen Wladiwostok

​Sieg und Niederlage für zwei DEL-Teams bei internationalen Turnieren: Die Kölner Haie unterliegen daheim den SC Langnau Tigers. Die Eisbären Berlin gewinnen in Pard...

Klubs setzten Kooperation fort
ERC Ingolstadt und der ESV Kaufbeuren bleiben Partner

Ligenübergreifende Zusammenarbeit zur Förderung junger Spieler....

Fans können beim Turnier in Tschechien live dabei sein
Eisbären Berlin in Pardubice im Stream

Der Wettanbieter Mobilebet sieht den DEL-Vizemeister zum Auftakt gegen den HC Admiral Vladivostok mit einer Wettquote von 2,25 leicht vorne....

Abgang noch vor dem Saisonstart
Jordan George verlässt den ERC Ingolstadt

Die Geschichte wiederholt sich: Wieder verlässt ein Neuzugang der Panther noch vor Saisonbeginn den ERC Ingolstadt....

Jetzt die Hockeyweb-App laden!