Mannheim gewinnt den Deutschen Eishockey Pokal mit 5:4 Sieg über Köln

Klare Worte bei den AdlernKlare Worte bei den Adlern
Lesedauer: ca. 1 Minute

Vor 10.950 Zuschauern boten beide Teams ein faires Spiel (niemand wollte Verletzungen riskieren) mit vielen Toren, die beiderseitig auf haarsträubenden Fehlern basierten. Mannheim führte nach dem ersten Drittel durch ein Tor von Klaus Kathan (6. Minute) mit 1:0. Im zweiten Abschnitt folgte dann die Gala des 17jährigen Kölner Nachwuchstürmers Kai Hospelt. Zunächst erzielte er seinen ersten Treffer überhaupt als Profi (31.), dann legte er für Dwayne Norris zur 2:1 Führung auf (35.). Hospelt ersetzte den verletzten Alex Hicks im ersten Sturm der Kölner und bewies, dass junge Spieler an die Seite der Topstars gehören und nicht etwa in die vierten Reihen, wo sie bitteschön keinen Schaden anrichten sollen. Köln hätte aus der Führung eigentlich Selbstvertrauen schöpfen sollen, statt dessen brach das Team von Hans Zach völlig auseinander. Zwischen der 36. und der 39. Minute erzielten die Adler drei Treffer, die durch unglaubliche Abwehrfehler der Haie begünstigt wurden. Mannheims clevere Stürmer ließen sich die Chancen nicht entgehen, der Vizemeister zog auf 4:2 davon. Gleich zu Beginn des Schlußabschnitts (41.) erhöhte Chris Joseph gar auf 5:2 und die Partie schien gelaufen. Shane Peacock erzielte noch das 3:5 (49.), aber ein Aufbäumen des Meisters blieb eigentlich aus. Zwei Minuten vor Schluss nahm Hans Zach noch Torhüter Chris Rogles zugunsten eines sechsten Feldspielers vom Eis und Dwayne Norris erzielte tatsächlich noch das 4:5 (59.), dabei blieb es allerdings. Kölns Trainer Hans Zach räumte ein, dass man den Pokal schon gerne gewonnen hätte, präsentierte sich nach dem Spiel aber überraschend gut gelaunt. "Ich bin immer gut gelaunt, man sieht es meinem Erscheinungsbild nur nicht immer an", gab der Coach zum Besten. Die Bedeutung des Pokals brachte indes Mannheims Pressesprecher Matthias Fries mit trockenem Humor auf den Punkt: "Wir werden erst in einigen Tagen realisieren, was wir heute erreicht haben", erklärte er augenzwinkernd. (ab)

Tore: 0:1 (05:39) Kathan (Roach/M.Goc), 1:1 (30:41) Hospelt (Norris/McLlwain), 2:1 (34:26) Norris (Hospelt/Renz), 2:2 (35:57) Corbet (Hlushko/Ustorf), 2:3 (37:43) M.Goc (Naumenko/Roach), 2:4 (38:40) Kennedy (Ustorf/Joseph), 2:5 (40:33) Joseph (Roach/Hlushko), 3:5 (48:10) Peacock (Leahy/Schlegel), 4:5 (58:26) Norris (Peacock)

Strafminuten: Köln 12+10 Jocher, Mannheim 12

Zuschauer: 10.950

Schiedsrichter: Hellwig


Du willst die wichtigsten DEL-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
662 Spiele für die Grizzlys
Urgestein Armin Wurm bleibt weiteres Jahr in Wolfsburg

​662 Spiele in der DEL – allesamt für die Grizzlys Wolfsburg. Nun steht fest: Es kommen noch einige hinzu. Grizzlys-Urgestein Armin Wurm (33) hat seinen Vertrag um e...

6:2-Sieg gegen die Nürnberg Ice Tigers
Düsseldorfer EG rückt auf Rang vier vor

​Die Düsseldorfer EG bleibt durch einen 6:2 (2:0, 1:2, 3:0)-Sieg gegen die Nürnberg Ice Tigers weiterhin auf Erfolgskurs in der Deutschen Eishockey-Liga....

Die DEL am Sonntag
Löwen Frankfurt setzen zu spektakulärer Aufholjagd an

​Am 50. Spieltag der Deutschen Eishockey-Liga konnten die Frankfurter Löwen wichtige Punkte im Kampf um ein Playoff-Ticket einfahren. Dabei bewiesen sie ihre Comebac...

2:1-Sieg in Iserlohn
Düsseldorfer EG bleibt auf direktem Play-off-Kurs

​Ausverkaufte Balver Zinn Arena mit 4.967 Fans, Kampf um die Play-off-Plätze der DEL, viertes Westduell und zwei hochmotivierte Mannschaften. Am Ende stand ein für d...

Die DEL am Freitag
DEL: Rennen um Play-off-Plätze wird instensiver

​Im direkten Duell gegen einen Konkurrenten im Kampf um die direkte Play-off-Qualifikation in der Deutschen Eishockey-Liga feierten die Grizzlys Wolfsburg einen wich...

Goalie kommt vom AHL-Team der Seattle Kraken
Löwen Frankfurt sichern sich auf der Torhüterposition für den Saison-Endspurt ab

Der 25-jährige Callum Booth bringt viel Minor League-Erfarhrung mit in die Mainmetropole....

Vertrag bis 2025
Daniel Pietta verlängert beim ERC Ingolstadt

Mit bislang 720 Scorerpunkten ist der 36-Jährige viertbester Scorer der Liga-Geschichte. ...

Düsseldorfer EG ergattert volle Punktzahl
EHC Red Bull München kassiert dritte Niederlage in Folge

​Familientag in München, dazu das Bruder-Duell auf dem Eis (Andreas Eder, EHC und Tobias Eder, DEG) und Autogrammstunde sowie Eisfußball nach dem Spiel. Das Rahmenpr...

Die DEL am Sonntag
Iserlohn Roosters schießen Meister Eisbären Berlin aus dem Playoff-Rennen

​Mit einem Punktequotienten von 1,24 wird es sicherlich sehr schwierig, in die Playoffs zu kommen. Nach der 1:4-Niederlage im Schlüsselspiel gegen die Iserlohn Roost...

DEL Hauptrunde

Sonntag 12.02.2023
Nürnberg Ice Tigers Nürnberg
- : -
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
Iserlohn Roosters Iserlohn
- : -
ERC Ingolstadt Ingolstadt
Augsburger Panther Augsburg
- : -
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
Bietigheim Steelers Bietigheim
- : -
Eisbären Berlin Berlin
Straubing Tigers Straubing
- : -
Adler Mannheim Mannheim
EHC Red Bull München München
- : -
Kölner Haie Köln
Löwen Frankfurt Frankfurt
- : -
Düsseldorfer EG Düsseldorf
Dienstag 14.02.2023
ERC Ingolstadt Ingolstadt
- : -
Kölner Haie Köln
Nürnberg Ice Tigers Nürnberg
- : -
Fischtown Pinguins Bremerhaven
Augsburger Panther Augsburg
- : -
Löwen Frankfurt Frankfurt
Adler Mannheim Mannheim
- : -
Iserlohn Roosters Iserlohn
Bietigheim Steelers Bietigheim
- : -
EHC Red Bull München München
Beste Wettquoten für die DEL
Aktuelle DEL Wetten & Wettanbieter